Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.585 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sofie32«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Liebe ist stark
Verfasser: Francine Rivers (6)
Verlag: Gerth (126)
VÖ: 1998
Genre: Historischer Roman (5956) und Romantische Literatur (28352)
Seiten: 480 (Gebundene Version), 432 (Taschenbuch-Version), 481 (Kindle-Version)
Original: Redeeming Love
Themen: 19. Jahrhundert (1757), Bauern (161), Goldrausch (11), Mädchen (3371), Prostitution (315)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Liebe ist stark« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. April 2022 um 20:58 Uhr (Schulnote 2):
» Die Autorin Francine Rivers, schildert in ihrem neu aufgelegten Roman "Die Liebe ist stark" eine Geschichte über Liebe, tiefem Glauben, Vergebung und neuer Hoffnung in absoluter Hoffnungslosigkeit. Dieser Klassiker, ist das bekannteste Buch der Autorin.

Inhalt:
Nordamerika im Goldrausch der 1850er-Jahre: Die erst achtjährige Sarah wird in die Prostitution verkauft. "Angel" ist Sarahs Name im Milieu, doch was sie erlebt, ist die Hölle auf Erden. Angel wird innerlich kalt wie Stein und lässt nichts und niemanden mehr an sich heran. Bis Michael Hosea, ein einfacher, rechtschaffener Farmer, auf den Plan tritt und sie aus dem Gefängnis der Abhängigkeit und Gewalt herausholt. Mit großer Geduld lebt er ihr vor, was bedingungslose Liebe heißt. Ganz langsam beginnt Angels Herz aufzutauen ... Francine Rivers zählt seit vielen Jahren zu den renommiertesten Roman-Autoren. Mit dieser Geschichte hat sie einen echten Klassiker des Genres geschaffen.

Meine Meinung:
Der Autorin ist es hervorragend gelungen, mich von Anfang an in die Geschichte eintauchen zu lassen. Ich habe mit Sarah mitgefiebert und mitgelitten. Was sie an Kummer und Demütigungen erleiden musste, reicht für ein ganzes Leben.

Sarah ist acht Jahre alt, als ihre Mutter stirbt und ihr Liebhaber, sie unwissentlich in die Gewalt eines Zuhälters verkauft. Sein Verrat an Sarah endet mit seiner Ermordung.
Angel, wie sie sich fortan nennt, hat ein schweres Leben. Aufgrund ihrer Schönheit ist sie ein begehrtes Objekt für Männer. Als sie den Farmer Michael Hosea kennenlernt, verändert sich ihr Leben grundlegend. Als Michael, Sarah auf der Straße begegnet, verliebt er sich in sie ohne zu wissen, wer sie ist. Es vergeht einige Zeit bis Michael zu Angel gelangt ohne sie je anzurühren. Nachdem Angel im Bordell schwer misshandelt wird, holt Michael sie dort raus und heiratet sie. Auf seiner Farm pflegt er sie gesund.

Dem fest im Glauben verwurzelten Michael wurde es von Gott bestimmt, eine Protituierte zu lieben und zu achten, ohne Ansehen ihres bisherigen Lebens. Angel ist jedoch durch die vielen Demütigungen, die sie im Laufe ihres Lebens erlitten hat, innerlich kalt und kann keine Liebe mehr empfinden. Mit unendlicher Geduld versucht Michael die harte Schale seiner geliebten Frau aufzubrechen, was ihm Stück für Stück und mit unendlicher Geduld, gelingt.

Die Wendung die Sarah an der Seite von Michael nimmt, ist äußerst bemerkenswert und hervorragend, glaubwürdig erzählt.

Fazit:
Die Autorin hat die biblische Begebenheit über Hosea und die Hure Gomer, die er auf Gottes Geheiß hin geheiratet hat, als Motiv für ihren Roman verwendet, wodurch diese fiktive Geschichte einen realen Charakter erhalten hat.
Der Autorin ist es hervorragend gelungen, mit ihren fiktiven Charaktere und Ereignissen, eine sehr bewegende und emotionale Geschichte erzählen. Die Protagonisten und selbst die Nebenfiguren sind im Handlungsverlauf sehr glaubwürdig dargestellt und gut eingebunden.
Von mir 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung!«
  17      0        – geschrieben von Luise
Kommentar vom 7. April 2022 um 21:20 Uhr (Schulnote 1):
» Neuauflage 2022!!!

"Lasst uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht nachlassen." (Gal. 6,9)
Kalifornien 1850: Verachtet vom Vater und nach dem Tod der Mutter wird die 8-jährige Sarah an einen pädophilen Zuhälter verkauft. Viele Jahre muss sie unter Ängsten, Qualen und Missbrauch leben, ehe sie von ihrem Peiniger nach Kalifornien fliehen kann. Die inzwischen erwachsene Sarah lebt jetzt in einem Bordell unter dem Namen Angel. Noch immer ist ihr Leben die Hölle, doch was anderes hat die junge Frau nie erleben dürfen. Eines Tages tritt der gläubige Farmer Michael Hosea in ihr Leben, der junge Mann ist so ganz anders als alle Männer bisher. Er will sie befreien von ihrer Abhängigkeit und heiraten, damit sie frei sein kann. Doch die traumatisierte Angel rechnet mit nichts mehr und ihren Glauben an Gott hat sie schon lange aufgegeben. Kann Michael das Herz von Angel aufbrechen und ihr die wahre Liebe zeigen?

Meine Meinung:
Hinter diesem doch recht unscheinbaren Cover steckt ein wirklich gewaltig, emotional und bewegender Roman. Bisher kannte ich die Autorin noch nicht, doch ich bin sofort angetan von ihrem detaillierten Schreibstil. Dieser unterhält mich nicht nur, sondern zeigt mir vor allem, mit welchen Hürden und Ängsten die Frauen damals leben mussten. Wenn man dazu dann noch als Kind missbraucht und abgelehnt wird und keine Familie hat, dann bleibt einem nicht viel übrig, um zu überleben. Da kann einem durchaus der Glaube abhandenkommen, den man eigentlich von der Mutter vorgelebt bekam. Michael Hosea dagegen ist genau das Gegenteil, zwar hat er ebenfalls einiges an Leid erleben müssen, doch sein Glaube ist und bleibt für ihn das Wichtigste im Leben. So ist es kein Wunder, dass er Gottes Stimme vertraut, die ihm sagt, dass Angel seine Frau fürs Leben ist. Mit viel Gefühl zeichnet die Autorin hier eine Liebe auf, die so verletzlich und zugleich warmherzig, liebevoll und geduldig ist, dass es mich an einigen Stellen zu Tränen rührt. Dieses Buch bringt mir das Buch Hosea aus der Bibel nahe, bei dem dieser Prophet ebenfalls wie Michael den Auftrag Gottes bekam, eine Prostituierte zu heiraten. So wie Hosea die unerschütterliche Liebe Gottes zu seinem Volk Israel aufzeigt, so soll Michael seine unerschütterliche Liebe zu seiner Frau darstellen, um ihr Herz für sich und Gott zu öffnen. Doch wenn Herzen erst einmal verhärtet sind, wie das von Angel, dann kostet es viel Geduld, Liebe und Gebet, um durchzudringen. Wenn dann noch Zweifler kommen, die nicht glauben wollen, dass derjenige sich wirklich verändert hat, dann dauert so eine Umkehr noch länger. Die Autorin lässt mich nicht nur in das Trauma von Angel blicken, sondern vor allem an Michaels tiefem Glauben teilhaben. Diese Achterbahn an Gefühlen ist ein Auf und Ab, wie man es oft im realen Leben erlebt, wenn Zweifel und Hoffnung oder Satan und Gott aufeinandertreffen. Wer vermutet, dass dieses Buch nur für Gläubige gedacht ist, der täuscht sich, den wir alle können von dieser Geschichte lernen. Herausragend sind dabei die wirklich sehr gut dargestellten Charaktere. Sei es der sympathische, charismatische Michael, die zurückhaltende, distanzierte Angel. Ebenso wie Paul als Zweifler, der dann später mit sich selbst hadert oder die bescheidene, sensible Miriam, die mir gut gefielen. Demnächst kommt unter "Redeeming Love" die Verfilmung des Buchs. Für mich war es mein bisheriges Jahreshighlight, dem ich 5 von 5 Sterne gebe und von Herzen weiterempfehlen werde.«
  13      0        – geschrieben von claudi-1963
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz