Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.602 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »thruhleow48«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
The Cavaliers 2 - Mr. Indestructible
Verfasser: Monica Bellini (20)
Verlag: Nova MD (106)
VÖ: 2. Januar 2022
Genre: Romantische Literatur (26060)
Seiten: 288 (Taschenbuch-Version), 299 (Kindle-Version)
Themen: Flirt (206), Mechaniker (28), Motorsport (14), NASCAR (6)
Reihe: The Cavaliers (2)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Januar 2022 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
♥ The Cavaliers. Atemberaubend sexy und scharf wie Chili. Kurz gesagt: Hot as Hell. ♥

Lance Iverson, der Besitzer eines der erfolgreichsten Rennställe der NASCAR, lebt für seine Rennwagen und sein Team. Frauen sind nicht einmal eine Nebensache. Bis ausgerechnet sein schärfster Konkurrent eine Vollblutmechanikerin einstellt, die ihren männlichen Kollegen um nichts nachsteht und Eier in der Hose hat. Beruflich gesehen. Denn abgesehen davon ist sie ein Wahnsinnsweib, das ihn aufs Blut reizt und ständig abblitzen lässt.
In Carmen Underwoods Leben sind keine Männer vorgesehen. Erst recht nicht, als sie endlich aus der Formel 1 in die NASCAR wechselt und ihren Traumjob in ihrer Heimatstadt Daytona Beach antritt. Wäre da nicht dieser Wikingertyp, der ihr mit seinen Flirtversuchen gehörig auf die Nerven geht. Bis ein Rennwagen Lance unter sich begräbt ...
Lesermeinungen (1)     Leseprobe
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Monica Bellini für die Einsendung dieser Leseprobe! Mehr zu Monica Bellini gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Twitter, bei Facebook und bei Instagram.
Bei Amazon ist das Buch an dieser Stelle erhältlich. Bei diesem Link handelt es sich um Werbung, er enthält einen Affiliate-Code.

     Carmen japste auf und starrte ihn ungläubig an. »Um mich? Das ist ...« Mit einem Zischen entwich die restliche Luft aus ihrem Mund.
     »Mein absoluter Ernst, Kleines. Du bist seit drei Monaten zurück und deine einzigen sozialen Kontakte sind die zu deinen neuen Kollegen, deinem Chef und uns. Wenn du nicht auf dem Speedway bist, verkriechst du dich im Haus und verlässt es nur frühmorgens, um am Strand zu joggen, und hin und wieder nachts, um im Meer zu schwimmen. Deine Freundinnen warten darauf, dass du dich endlich bei ihnen meldest.«
     »Ich habe keine Freundinnen und ich will auch keine.« Trotzig schob sie die Unterlippe vor.
     »Früher hattest du viele.«
     »Das waren keine, Rock. Nur die Töchter oder Enkelinnen irgendwelcher Stammkunden des Seminole Steakhouse, die an mir klebten wie Kletten, obwohl sie mich nicht leiden konnten. Ich war immer zu freiheitsliebend, entsprach nicht den Erwartungen einer jungen Frau aus gutem Haus, lief ungeschminkt und am liebsten in Jeans herum, zog mein Motorrad einem pastellfarbenen Kleinwagen vor und reagierte auf dumme Sprüche mit den Fäusten.«
     »Du warst du, Carmen. Deshalb mochten sie dich.«
     Sie verdrehte die Augen. »Das ist Quatsch! Ich finde es ja nett, dass du mir einreden willst, dass irgendjemand nach mir gefragt hat, aber wir wissen beide, dass das nicht wahr ist. Außerdem brauche ich keine Freundinnen, mit denen ich mich über die neuesten Modetrends oder irgendwelche Filmstars unterhalten muss oder darüber, welcher Club zurzeit der angesagteste ist.«
     In den Augen ihres Großvaters entdeckte sie ein amüsiertes Funkeln. »Ich glaube, dass Frauen in deinem Alter eher über die besten Kindergärten und Schulen für ihren Nachwuchs sprechen, wenn sie nicht gerade mit den Vorzügen ihrer Ehemänner die anderen zu übertrumpfen versuchen.«
     »Igitt!« Carmen zog sich endlich die Lederjacke aus, in der sie langsam ins Schwitzen kam, und warf sie über den Tank ihres Motorrads. Sie klappte das Visier des auf dem Sitz liegenden Helms zu, als ihr Großvater leise auflachte.
     »Man könnte fast meinen, dass du keine Männer magst.«
     Sie riss den Kopf herum und starrte ihn an. Dachte er ...? »Du denkst doch nicht, dass ich lesbisch bin?«
     »Bist du nicht?« Er grinste. »Also wenn ich in deinem Alter nicht schon verheiratet und Vater und in meine Frau verliebt gewesen wäre, hätte ich nichts anbrennen lassen. Und das gilt in meinen Augen für alle Menschen, egal welchem Geschlecht sie angehören. Man muss das Leben genießen, Carmen, aber seitdem du zurück bist, hast du noch nicht einmal ein einziges Date gehabt.«
     »Du meinst mit einem von diesen aufdringlichen Gockeln, die sich allesamt unwiderstehlich finden und die nur darauf warten, dass ich mich im Restaurant blicken lasse?«
     Pierce Underwood lachte leise und zwinkerte ihr zu. »Vielleicht ist heute Abend der Richtige darunter? Was hältst du davon, ins Haus zu gehen und dich umzuziehen und dann mit mir im Restaurant zu essen?«
     Sie konnte ihm nicht schon wieder eine Abfuhr erteilen, aber sie würde sich auch nicht in eine Frau verwandeln, die sie nicht war.
     Außerdem gab es längst einen Mann, der in allem und jedem ihrem Idealbild entsprach, obwohl ihre Meinung nur auf oberflächlichen Fakten beruhte zumindest bis vor wenigen Stunden.
     Seitdem sie und Lance Iverson einander an ihrem ersten Arbeitstag für Snider-Racing zum ersten Mal in der Boxenstraße über den Weg gelaufen waren, hatten sie mehr Blicke als Worte gewechselt und auch von ersteren nicht allzu viele. Jedoch verschlang sie ihn bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit den Augen sobald er es nicht bemerkte. Daher kannte sie vor allem seine Rückseite ziemlich gut und wusste, dass sie nichts mehr hasste als diesen verflixten Overall, den er wie seine Techniker in der Box trug. Und er wiederum kannte ihren Rücken. Und nicht nur den. Denn immer wenn sie einen Schlagabtausch mit ihm damit beendete, sich umzudrehen, und sich von ihm entfernte, konnte sie das Feuer seiner blauen Augen auf ihrem verlängerten ...
     Quatsch. Warum darum herumreden?
     Lance Iverson starrte ihr immer mit einer derartigen Intensität auf den Arsch, dass sie das Gefühl hatte, sämtliche Kleiderschichten würden in Flammen aufgehen und sie nackt und verletzlich zurücklassen. Das allein erregte sie auf ausgesprochen irritierende Art, und die Vorstellung, was er tun würde, sollte es jemals dazu kommen, verfolgte sie jede Nacht und verwandelte sich in Träume. Schmutzige, heiße und sehr feuchte Träume. Bisher. Denn nach dem, was heute passiert war ...
     Carmen spürte plötzlich einen Blick auf sich und Hitze überzog ihren Hals und ihre Wangen. Ihr Großvater!
     »Also gut«, versprach sie eilig. »Ich werde mit dir essen. Gib mir eine halbe Stunde fürs Duschen und Umziehen.«
     Pierce Underwood nickte zufrieden, drehte sich um und schlenderte davon, die Hände in den Hosentaschen wie ein Teenager. Kaum zu glauben, dass er im Herbst fünfundsiebzig wurde. Trotz seiner Falten, die er der Tatsache verdankte, dass er jede Minute, die er nicht im Innenbereich seines Restaurants war, im Freien verbrachte, sah er nicht älter aus als sechzig. Er war wirklich ein Felsen. Und er war hartnäckig. Sie wusste, dass er beim Abendessen wieder auf das leidige Thema zurückkommen würde.
     In all der Zeit, während Carmen in der Formel 1 arbeitete und weit weg war, hatte er sie nie gefragt, ob sie einen Mann kennengelernt hatte. Das tat auch ihre Mutter nicht, aber mit Cloud sprach sie ja nur, wenn es unumgänglich war, da sie einander über den Weg liefen. Sie hatten sich nichts zu sagen. Und da sie selbst in Großvaters Villa lebte, Cloud und Tommy hingegen auf dem riesigen Grundstück in den beiden in einiger Entfernung links und rechts davon erbauten Häusern, die nahezu identische Kopien der ursprünglichen Familienvilla waren, passierte das nicht allzu oft.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz