Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.214 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »annemarie6«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
The Cavaliers 2 - Mr. Indestructible
Verfasser: Monica Bellini (21)
Verlag: Nova MD (115)
VÖ: 2. Januar 2022
Genre: Romantische Literatur (27506)
Seiten: 288 (Taschenbuch-Version), 299 (Kindle-Version)
Themen: Flirt (208), Mechaniker (34), Motorsport (16), NASCAR (6)
Reihe: The Cavaliers (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
♥ The Cavaliers. Atemberaubend sexy und scharf wie Chili. Kurz gesagt: Hot as Hell. ♥

Lance Iverson, der Besitzer eines der erfolgreichsten Rennställe der NASCAR, lebt für seine Rennwagen und sein Team. Frauen sind nicht einmal eine Nebensache. Bis ausgerechnet sein schärfster Konkurrent eine Vollblutmechanikerin einstellt, die ihren männlichen Kollegen um nichts nachsteht und Eier in der Hose hat. Beruflich gesehen. Denn abgesehen davon ist sie ein Wahnsinnsweib, das ihn aufs Blut reizt – und ständig abblitzen lässt.
In Carmen Underwoods Leben sind keine Männer vorgesehen. Erst recht nicht, als sie endlich aus der Formel 1 in die NASCAR wechselt und ihren Traumjob in ihrer Heimatstadt Daytona Beach antritt. Wäre da nicht dieser Wikingertyp, der ihr mit seinen Flirtversuchen gehörig auf die Nerven geht. Bis ein Rennwagen Lance unter sich begräbt ...
Lesermeinungen (1)     Leseprobe
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Monica Bellini für die Einsendung dieser Leseprobe! Mehr zu Monica Bellini gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Twitter, bei Facebook und bei Instagram.
Bei Amazon ist das Buch an dieser Stelle erhältlich. Bei diesem Link handelt es sich um Werbung, er enthält einen Affiliate-Code.

     Seine Schwester tat ihm irgendwie leid, aber innerlich frohlockte Lance. Diese unangenehme, konsequente Ausfragerei, wann er endlich selbst eine Familie gründen würde, war der einzige negative Punkt bei jedem Beisammensein. Zum Glück lebten Ivy und Liv mit ihren Männern und Kindern in Orlando, und rund um die Rennwochenenden war er mehr als nur beschäftigt, und so kam es bestenfalls einmal im Monat zu einem Familientreffen.
     Doch wenn er bis vor zehn Wochen immer häufiger kurz davor stand, seinen Eltern und Schwestern zu sagen, weshalb er nie eine feste Beziehung eingehen, nie heiraten und schon gar keine Kinder in die Welt setzen würde, hatte sich das schlagartig geändert.
     Zuerst war dieses Wahnsinnsweib ausgerechnet im Rennstall seines größten Konkurrenten aufgetaucht – und geblieben. Damned! Nicht nur, dass sie ihm schon allein mit ihrem Blick aus diesen verdammt tiefgründigen Augen, die wie Kohlestücke funkelten, und den langen schwarzen Haaren den Atem raubte. Nein, sie trug außerdem diese neongrünen Outfits und während der Rennen die engen Overalls, die sich derart an ihre allzu perfekten Kurven schmiegten, dass er bei ihrem Anblick zwischen Schnappatmung und seinem Schwanz, der jedes Mal Habtachtstellung einnahm, alle Hände voll zu tun hatte. Im wahrsten Sinne des Wortes. Er musste endlich lernen, auch mit der Linken zu masturbieren, sonst würde es aufgrund der Schwielen seiner rechten Hand bald kein Geheimnis mehr sein, warum er so oft urplötzlich in seinem Büro verschwand und die Tür zuknallte.
     Wenn diese Frau wenigstens, anstatt ihn mit einem Augenaufschlag und einem knappen »Nein« immer wieder abzuweisen, eine seiner unzähligen Einladungen auf einen Drink angenommen hätte, wäre alles längst vorbei. Aber diese verflixte, fast ein Meter achtzig große superheiße Vollblutmechanikerin, hatte Eier in der Hose und ein Mundwerk, mit dem sie mit ihren männlichen Kollegen nicht nur gleichzog, sondern jeden Einzelnen von ihnen in ihre Tasche steckte. Und ihn gleich dazu.
     Verdammt! Er wollte doch einzig und allein Sex mit ihr, um sie sich aus dem Hirn zu ficken!
     Aber offenbar war Miss Unnahbar nicht nur höllisch heiß, sie war auch überdurchschnittlich intelligent. Sie hatte weder den IQ der durchschnittlichen Boxenhäschen, die selbst mit den Praktikanten der Rennteams in die Kiste hüpften, um dann sagen zu können, dass sie mit einem Typen eines NASCAR-Teams etwas gehabt hatten.
     Carmen hingegen, sein ganz persönlicher fleischgewordener Albtraum, kapitulierte jedoch nicht einmal vor einem der verschiedenen Piloten, die es mit ihr probiert hatten. Denn ja, die Gerüchteküche brodelte, und mittlerweile liefen unzählige Wetten mit hohen Einsätzen, wer sie als Erster flachlegen würde.
     Lance’ Urinstinkt raunte ihm immer wieder zu, dass dieser jemand natürlich er sein musste, aber mit jedem Tag, der verging, übertönte eine andere Stimme die des Neandertalers in ihm.
     Sein verdammtes Cavalier-Gen hatte längst das Ruder übernommen und beschlossen, dass er sie beschützen musste – und das war das absolute Weltuntergangsszenario. Armageddon pur. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn seitdem sich dieser ach so romantische Wunsch in seinem Hirn festgesetzt hatte, als ob es das lauschigste Plätzchen der Welt wäre, trieb das Worst-Case-Szenario Blüten. Tagsüber, wenn er sie in der Boxenstraße sah, vor allem jedoch nachts.
     Er konnte nicht einschlafen, ohne an Carmen zu denken und sich dabei vorzustellen, wie ihre Lippen sich um seinen Schwanz legten und sie ihm den besten Blowjob aller Zeiten verpasste. Denn eines wusste er, obwohl es nicht im Entferntesten einen Grund dafür gab. Diese Frau würde ihm im Bett – und nicht nur dort – den Himmel auf Erden bereiten. Er wollte sie ganz und gar und nur für sich allein, was grenzenloser Irrsinn war. Denn wenn er eines wusste, dann, dass eine Beziehung für ihn absolut undenkbar war.
     Zumindest hatte er das bis vor nicht einmal drei Wochen gedacht, als der Schwur, den Clive, Ethan, Vincent und er vor bald sechzehn Jahren abgelegt hatten, noch in Stein gemeißelt war. Bis Clive Atkinson in ihrem gemeinsamen Chat 4friends4ever seine Notfallnachricht abgeschickt hatte. Ohne auf seine Mutter und Liv zu achten, die sich weiterhin anfunkelten, zog er sein Handy hervor und drückte auf das grüne Symbol.

CA: Armageddon. Wir müssen uns treffen. Wann und wo?
     ER: Shit. Gilt auch für mich. A., meine ich.
     LI: Dito, leider. Ich kann am Wochenende überallhin kommen.
     VA: Und ich dachte, ich bin der Einzige. Merde. Was haltet ihr von London?
     CA: Ok für mich. Muss in ein Meeting. Legt die Details fest, ich werde da sein.

Himmel, er musste verrückt gewesen sein, als er »dito« geantwortet hatte. Allerdings nicht weniger als seine Freunde, mit denen er im Alter von siebzehn Jahren dasselbe Schicksal geteilt hatte und dem Tod im letzten Moment von der Schippe gesprungen war. ALL, akute lymphatische Leukämie. Doch was für so viele andere ein sicheres Todesurteil war, hatte sie nicht nur in der englischen Klinik etwas außerhalb von London zusammengebracht, sondern seither jede einzelne Minute ihrer Existenz bestimmt. Professor Habergam hatte ihnen mit der von ihm entwickelten innovativen Therapie das Leben gerettet – und der gemeinsame Kampf gegen den Krebs hatte sie für immer zusammengeschweißt. Sie hatten Regeln aufgestellt und sich an alle gehalten. Aber jetzt ...
     Vor zwei Wochen hatten sie sich aufgrund von Clives Hilferuf in London bei Ethan getroffen. Clive und Vincent hatten den englischen Freund in die Stallungen begleitet, wo das erste Hengstfohlen seiner jüngst begründeten Zucht, dem zweiten Standbein seines Rennstalls, das Licht der Welt erblickt hatte, dem sie später gemeinsam den Namen Mr. Darcy verpasst hatten. Und ja, auch Ethan Reed besaß einen Rennstall, nur begnügte er sich mit jeweils einer Pferdestärke auf vier Beinen, während Lance’ Rennautos mehrere hundert PS unter der Haube hatten.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz