Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.860 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »fina830«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Arizona Vengeance 2 - Erik
Verfasser: Sawyer Bennett (45)
Verlag: Plaisir d'Amour (263)
VÖ: 17. Dezember 2021
Genre: Erotische Literatur (4123)
Seiten: 348 (Taschenbuch-Version), 290 (Kindle-Version)
Themen: Arizona (68), Eishockey (228), Flugbegleiter (37), Sportler (600)
Reihe: Arizona Vengeance (7)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,50 (70%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,13 (98%)
1
88%
2
13%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 8 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Arizona Vengeance 2 - Erik« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 7. Januar 2022 um 18:02 Uhr (Schulnote 1):
» In " Erik (Arizona Vengeance Team Teil 2) " ist die Flugbegleiterin Blue nicht gut auf den Enforcer der Arizona Vengeance zu sprechen. Dies liegt zum einen an einem Ereignis in der Vergangenheit und zum anderen, an dem flirtenden Erik selbst.
Denn Blues Leben hat sich von Grund auf geändert und sie ist heute vor allem für ihren jüngeren Bruder Billy da, da dieser auf Grund seiner Behinderung immer darauf angewiesen sein wird.
Erik wurde in die neu gegründete Eishockeymannschaft geholt und hat sich schnell bewiesen und gezeigt, dass mit ihm als Enforcer zu rechnen ist.
Doch bei Blue beißt er sich alle Zähne aus, denn die sexy Stewardess lässt Erik ständig eiskalt abblitzen. Bis er sie einmal außerhalb ihrer Arbeit trifft und Billy, ihren Bruder dabei kennen lernt. Danach ändert sich alles zwischen ihnen und Erik kann Blue beweisen, dass er sich verändert hat.
Aber ein Vorfall lässt Blue ihre Zweifel aufkommen und Erik muss erneut um sie kämpfen.
Kann es für beide mit der Belastung bedingt durch Billy eine gemeinsame Zukunft für Blue und Erik geben?
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Blue und Erik mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob es für beide ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.«
  8      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 27. Dezember 2021 um 14:10 Uhr:
» Arizona Vengeance Eishockey Team: Erik ist mein erstes Buch, welches ich von der Autorin Sawyer Bennett gelesen habe und ich glaube auch, dass dies das Einzigste bleiben wird, da mir hier das ein oder andere einfach nicht gefallen hat und mich die Story nicht mitreißen konnte.

Erik gehört zum Arizona Vengeance Eishockey Team und ist ein Playboy, wie er im Buche steht und nimmt gerne mit, was bei Drei nicht auf den Bäumen ist doch an einer Flugbegleiterin, die sein Team regelmäßig begleitet scheint er sich die Zähne aus zu beißen, was seinen Jagdtrieb nur noch lauter werden lässt. Doch als Erik diese auf ein Fest entdeckt sieht dieser eine ganz andere Person, als die er im Flieger immer zusehen bekommt und nun, möchte er seine Flugbegleiterin kennenlernen und auch hinter ihrer Fassade schauen und erfahren, warum sie ihn nicht leiden kann.

Blue ist Flugbegleiterung und liebt ihren Job bei den Arizona Vengeance Eishockey Team doch hätte Blue zu Beginn gewusst, wen sie dort immer wieder zusehen bekommt, hätte sie diesen Job nie angenommen denn Erik ist ein Mann, der ihr das Gefühl gab etwas besonderes zu sein doch nachdem er "bekommen" hat, was er wollte ließ er sie zurück und nun 5 Jahre später scheint dieser sie garnicht mehr zu erkennen und beginnt seine spielchen von vorne doch diesmal möchte Blue keine weitere Kerbe im Pfosten werden.


Die Geschichte von Erik und Blue war mir zu Begann unsympatisch gewesen in anderen Romanen hat man oft eine Vorgeschichte sodas man die Charakter im laufe der Geschichte auch verstehen kann doch hier ist es nicht der Fall und man ist mehr oder weniger mitten drin was mir persönlich nicht gefällt aber vielleicht liegt dies auch daran, weil ich Band 1 nicht gelesen habe.

Zu den Charaktern:
Erik war mir unsympatisch und auch zu laut gewesen er sah Frauen nur als Objekte und Zeitvertreib wie auch als Betthäschen und war immer auf der Suche nach seiner neuen Kerbe im Bettpfosten. Doch änderte sich dies im laufe der Geschicht und auch seine unheimlich starke arroganz und selbst verliebtheit ließ nach und ließ diesen Charakter nach und nach sympatischer werden.
Blue ist eine starke persönlichkeit, die neben ihren Job sich auch liebevoll um ihren jüngeren Bruder kümmert, der etwas besonderes ist und daher auch immer etwas mehr liebe wie auch zuneigung braucht als andere. Die Art, wie Blue hier dargestellt wird, finde ich super und beneide sie um ihre stärke und wie sie all das hier verkörpert.

Der Schreibstil ansich ist angenehm zu lesen, doch mochte ich ihn zu Beginn nicht und kann es auch nur schwer erklären.

Die Kapitel haben eine für mich angenehme länge.

Den Verlauf bekommen wir hier im wechsel von Erik und Blue geschildert was mir persönlich am besten gefällt.

Von mir bekommt Sawyer Bennett lieb gemeinte 4 von 5 Sternen, da mich diese Geschichte nicht ganz überzeugen konnte.

Dennoch, wünsche ich Euch viel spaß mit Erik und Blue
Bleibt gesund und bis bald«
  16      0        – geschrieben von G3FORC3
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz