Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.647 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »andrej563«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Ein Fall für Joost Kramer 13 - Blutiger Abschied
Verfasser: Dörte Jensen (28)
Verlag: Klarant (804)
VÖ: 10. Dezember 2021
Genre: Kriminalroman (9318)
Seiten: 180 (Taschenbuch-Version), 165 (Kindle-Version)
Themen: Ermittlungen (1560), Ertrinken (65), Gefängnis (683), Inseln (2170), Kommissare (2649), Mord (7165), Ostfriesland (700)
Reihe: Ein Fall für Joost Kramer (13)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,20 (76%)
1
40%
2
20%
3
20%
4
20%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
»Da will euch jemand aus dem Weg räumen!«

Offensichtlich versucht jemand, Kommissar Joost Kramer und seinen Kollegen Robert Fengler bei ihren Mordermittlungen auf Norderney mit aller Macht zu stoppen. Erst wird Robert brutal zusammengeschlagen, dann wartet auf Joost eine noch perfidere Überraschung. Die beiden Ermittler hatten den brisanten Fall Marten Dekker übernommen. Der Polizistenkollege aus Aurich wurde ertrunken am Nordstrand von Norderney gefunden, der Mörder hatte ihn vor seinem Tod betäubt. Ist der Täter in den Reihen von Marten Dekkers Boßelverein zu finden, der auf der Ostfriesischen Insel das Wochenende verbrachte? Lässt der bereits verhaftete Verdächtige nun aus dem Gefängnis seine Kontakte spielen? Und hatte der ermordete Polizist selbst eine Leiche im Keller? Die Sorgenfalten des ostfriesischen Kommissars werden immer größer, als auch noch seine schwangere Freundin Ricarda auf Norderney erscheint und es sich in den Kopf setzt, ihn bei den Ermittlungen zu unterstützen...
Quelle: Klarant
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. Januar 2022 um 12:48 Uhr (Schulnote 1):
» Ein spektakulärer Abschluss einen spannenden Krimi-Reihe

*Klappentext (übernommen)*
»Da will euch jemand aus dem Weg räumen!« Offensichtlich versucht jemand, Kommissar Joost Kramer und seinen Kollegen Robert Fengler bei ihren Mordermittlungen auf Norderney mit aller Macht zu stoppen. Erst wird Robert brutal zusammengeschlagen, dann wartet auf Joost eine noch perfidere Überraschung. Die beiden Ermittler hatten den brisanten Fall Marten Dekker übernommen. Der Polizistenkollege aus Aurich wurde ertrunken am Nordstrand von Norderney gefunden, der Mörder hatte ihn vor seinem Tod betäubt. Ist der Täter in den Reihen von Marten Dekkers Boßelverein zu finden, der auf der Ostfriesischen Insel das Wochenende verbrachte? Lässt der bereits verhaftete Verdächtige nun aus dem Gefängnis seine Kontakte spielen? Und hatte der ermordete Polizist selbst eine Leiche im Keller? Die Sorgenfalten des ostfriesischen Kommissars werden immer größer, als auch noch seine schwangere Freundin Ricarda auf Norderney erscheint und es sich in den Kopf setzt, ihn bei den Ermittlungen zu unterstützen …

*Meine Meinung*
"Blutiger Abschied" von Dörte Jensen ist bereits 13. Fall für Joost Kramer, leider aber auch sein letzter Fall. Mit einem neugierigen aber auch einem traurigen Gefühl habe ich die Kommissare Joost Kramer und Robert Fengler bei diesem Fall begleitet. Ich mag den Schreibstil der Autorin, er ist spannend und fesselnd. Ihre Beschreibungen zu den Ermittlungen wirken authentisch und nachvollziehbar. Immer wenn ich geglaubt habe, ich weiß, wohin der Fall gehen wird, gibt es einen neuen Aspekt. So hält Dörte Jensen die Spannung immer auf einen hohen Level. Auch diesen Fall habe ich innerhalb eines Tages weggelesen. Ein bisschen traurig bin ich schon, dass diese Reihe nun zu Ende ist. Da ich aber noch nicht alle Fälle gelesen habe, habe ich noch schöne Momente vor mir.

Die Charaktere sind lebendig. Joost und Ricarda erwarten ihr erstes Kind und Joost überlegt in den Innendienst zu wechseln. Ihre Überlegungen dazu kann ich gut nachvollziehen, wobei ich es mir nicht vorstellen kann. Auch das Ricarda nicht mehr mitermitteln will. Denn sogar schwanger unterstützt sie Joost bei seinen Ermittlungen.

*Fazit*
Eine spannende und fesselnde Ostfriesland Krimi-Reihe geht zu ende, dieser Fall ist ein wirklich würdiger Abschluss. Ein verzwickter Fall, außer Gefecht gesetzte Ermittler, aber trotzdem können sie den Fall lösen. Mir werden die drei fehlen.
Von mir gibt es einen klare Leseempfehlung und 5 Sterne.«
  10      0        – geschrieben von janaka
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz