Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.602 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »thruhleow48«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Schäfers Ermittlungen 9 - Schnupperkurs mit Leiche
Verfasser: Mona Frick (13)
Verlag: Eigenverlag (21976)
VÖ: 9. Dezember 2021
Genre: Kriminalroman (9293) und Kurzgeschichte (5082)
Seiten: 132 (Taschenbuch-Version), 83 (Kindle-Version)
Themen: Ermittlungen (1555), Golf (22), Griechenland (148), Kommissare (2644), Leichen (2601), Mord (7152), Rentner (102)
Werbung: Offizielle Buchvorstellung anzeigen
Reihe: Schäfers Ermittlungen (9)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Ein Golfschnupperkurs für Senioren in Griechenland. Erna Bromstetter ist begeistert. Ein lustiges Rentnerquartett, unter griechischer Sonne, denkt sie. Doch dann fliegt ein Ball ins Aus und ein Mann ist tot.
„I hab glei gsagt, wir hättet die Schlüsselanhänger ned annehme dürfe. Der Badeentenfluch hat wieder zugschlage“, murmelt Jürgen Schäfer, ehemaliger Oberkommissar aus Stuttgart. Er hält Augen und Ohren auf, und schon bald gibt es nicht nur einen Mordverdächtigen …
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 10. Januar 2022 um 15:02 Uhr (Schulnote 2):
» sport ist mord

Erna Bromstetter möchte endlich einmal etwas Sonne genießen. So plant sie kurzerhand einen Kurztrip nach Griechenland inkl. Golfschnupperkurs. Damit ihr Mann auch mitkommt, beschließt sie, Schäfer als Unterstützung mitzunehmen. Bei ihrer ersten Theoriestunde bekommt jeder von ihnen einen Schlüsselanhänger mit einer Golfente geschenkt. Oh weh denken da alle – der Badeentenfluch. Und so geschieht es, dass sie gleich bei ihrer ersten Golfrunde eine Leiche finden.

Das Buch hat mir wieder gut gefallen. Er war kurz und knackig geschrieben. Ich kenne schon ein paar andere Bücher von Schäfer, diesen Teil fand ich am schwächsten. Vielleicht weil alles noch schneller als in den anderen Bänden ging und Schäfer nicht wirklich was ermittelt hat (ist aber auch schwierig, da er ja schon in Rente ist). Trotzdem fand ich es gut und bin schon auf die nächste Badeente gespannt. 4 von 5*.«
  7      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 31. Dezember 2021 um 17:13 Uhr (Schulnote 2):
» "I hab glei gsagt, wir hättet die Schlüsselanhänger ned annehme dürfe. Der Badeentenfluch hat wieder zugschlage." (Buchauszug)
Erna Bromstetter freut sich, als sie kurz nach einer Dokumentation über Tiger Woods von einer Seniorenreise nach Griechenland mit Golfschnupperkurs liest. Schon seit ihrer Jugend träumt sie davon, das Golfen zu erlernen und nun soll es endlich wahr werden. Kurzerhand weiht sie ihre Freundin Liesel und ihren alten Bekannten Ex-Oberkommissar Jürgen Schäfer in ihre Pläne ein und bucht die Reise zu viert. Schnell erlernen die vier Senioren erste Kenntnisse und freuen sich auf die Praxis im Grünen. Dass dabei diesmal ausgerechnet Erna auf einen Toten stoßt, als der Ball im Aus landet, ahnt da noch keiner. Natürlich muss Schäfer als ehemalige Oberkommissar wieder Augen und Ohren offenhalten, um mehr zu erfahren.

Meine Meinung:
Band neun der Kurzkrimi Reihe aus Schwaben führt uns dieses Mal wieder in den Urlaub. Doch anders als in Marrakesch, wo Schäfer noch ein aktiver Kommissar war, ist er inzwischen Rentner. Das allerdings hält ihn nicht davon ab, zusammen mit seinem Freund Horst Bromstetter zu ermitteln. Dieses Mal allerdings sind die Ermittlungen im Gegensatz zu den anderen Bänden doch etwas zu dünn, was sicherlich an der Todesursache und dem Tathergang liegt. Zum Glück spielt wieder einmal der Humor hier eine große Rolle, was das Ganze unterhaltsam macht. Erfreut hat mich außerdem, dass Erna in diesem Band endlich mal einen beträchtlichen Part bekam. Den bisher stand sie meist im Hintergrund, während Horst sonst immer Toten findet. Leider ist nicht nur Schäfers Einsatz ist in diesem Band etwas mager, sondern überdies der Kriminalfall. Dagegen nimmt das Golfen doch einen großen Part ein und lässt wahrscheinlich deshalb den Fall etwas blass erscheinen. Ich hatte da doch etwas mehr Dialog, Spürsinn und Ermittlungen vonseiten Jürgen Schäfer erwartet. Dafür erfahre ich recht viel über Theorie und Praxis des Golfens, zumindest was Erna betrifft. Den diese scheint wirklich das größte Talent der Senioren zu haben. Ausgerechnet ein Schlüsselanhänger mit einer Golfspielenden Ente scheint den Senioren Unbehagen zu breiten, was ich gut verstehen konnte. Auch wenn der Krimi diesmal etwas mager war, konnte mich die Geschichte gut unterhalten und ich gebe deshalb 4 von 5 Sterne.«
  10      0        – geschrieben von claudi-1963
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz