Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.412 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »papaschlumpf13«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Secret Circle 6 - Tödliche Sehnsucht
Verfasser: Amanda Frost (26)
Verlag: Eigenverlag (21624)
VÖ: 2. November 2021
Genre: Romantische Literatur (25711)
Seiten: 284
Themen: Agenten (1159), FBI (616), Gefahr (1691), Mafia (750), New York City (1728), Organisiertes Verbrechen (108), Syndikate (43)
Reihe: Secret Circle (6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,40 (92%)
1
60%
2
40%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Diese Männer sind reich, mächtig und haben sich zusammengetan, um die Welt zu beherrschen. Kein Außenstehender darf jemals von ihrer Existenz erfahren. Aber was, wenn man sich plötzlich zwischen Liebe und Pflichterfüllung entscheiden muss?

Der bevorstehende Tod eines mächtigen Mafiabosses versetzt die New Yorker Unterwelt in Aufruhr. Demzufolge beauftragt der Secret Circle den stellvertretenden Direktor des FBI, Dean Richardson, sich der Sache anzunehmen.
Dass ausgerechnet die temperamentvolle Giulia Martinelli das neue Oberhaupt dieses Syndikats wird, stellt den abgebrühten Agenten jedoch vor Probleme. Giulia hat nämlich ihre ganz eigenen Vorstellungen vom organisierten Verbrechen und begibt sich dadurch in große Gefahr.
Als sich die beiden näherkommen, setzt Dean nicht nur sein Leben, sondern obendrein seinen Job aufs Spiel. Wird der Circle ihn retten können? Und kann es überhaupt eine Chance für diese Liebe geben?
Lesermeinungen (2)     Leseprobe     Blogger (3)
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Amanda Frost für die Einsendung dieser Leseprobe! Mehr zu Amanda Frost gibt es auf ihrer Autorenseite, bei Twitter, bei Facebook und bei Instagram.
Bei Amazon ist das Buch an dieser Stelle erhältlich. Bei diesem Link handelt es sich um Werbung, er enthält einen Affiliate-Code.

     Eine Zeit lang beugte ich mich seinem Willen, doch mit 21 schienen mich die Umstände zu erdrücken und ich flüchtete bei Nacht und Nebel nach Europa. Ich ließ alles zurück und stürzte mich in eine völlig ungewisse Zukunft. In den Jahren danach lebte ich in England, Spanien und der Schweiz. Währenddessen hielt ich mich mit den unterschiedlichsten Beschäftigungen über Wasser.
     Zu guter Letzt landete ich in Paris und verliebte mich auf Anhieb in diese Stadt. Ich ließ mich dort nieder und trat den Job in dem Fitnessstudio an. Da Musik seit jeher meine einzig wahre Leidenschaft ist, unterrichte ich einerseits Zumba und Aerobic, andererseits gebe ich Selbstverteidigungskurse für Frauen, wie Boxen, Tai Chi und Taekwondo. Es ist mir wichtig, dass das schwache Geschlecht nicht ständig in die Opferrolle gedrängt wird, daher arbeite ich Tag für Tag daran, das Selbstvertrauen junger Mädchen und Frauen zu stärken.
     Durch meine Liebe zur Musik lernte ich vor gut fünf Jahren auf einem Konzert einen wundervollen Mann kennen: Pierre Dubois, einen begnadeten Pianisten. Er ist verträumt, zärtlich, friedfertig und völlig weltfremd. Aber genau das macht ihn für mich so anziehend. Er bildet den krassen Gegensatz zu meiner kriminellen Familie, über deren wahren Lebenswandel ich ihn niemals in Kenntnis gesetzt habe.
     Pierre geht davon aus, mein Vater wäre ein niederträchtiger Immobilienhai, mit dem ich nichts mehr zu tun haben möchte. Was nur bedingt einer Lüge entspricht, denn Dad gehören Unmengen von Häusern. Nicht nur in New York, sondern auch in Chicago und Boston. Und selbstverständlich in Sizilien, das Land, das meine Eltern bereits vor meiner Geburt verließen, um sich ein Imperium in den Staaten aufzubauen.
     Meine Gedanken kommen zum Stillstand, als ich mich dem weiß gestrichenen Apartmenthaus nähere, in dem sich meine bescheidene Unterkunft befindet. Zwar hätte ich mir etwas Schickeres leisten können, doch ich war noch nie sehr anspruchsvoll. Luxus und materielle Dinge interessieren mich nicht. Wichtiger ist es mir, nicht aufzufallen und in Frieden leben zu können.
     Leichtfüßig erklimme ich die Treppen ins vierte Obergeschoss, da ich dem altersschwachen Fahrstuhl nicht traue. In meiner Wohnung angekommen kicke ich die Schuhe von den Füßen und falle frustriert auf das hässliche orangefarbene Sofa, das jämmerlich knarrt.
     Leider gibt es niemanden, bei dem ich mir Rat oder Unterstützung einholen könnte. Als ich damals die Staaten verließ, habe ich gezwungenermaßen den Kontakt zu allen Freunden und Bekannten abgebrochen. Es versteht sich von selbst, dass auch in Paris keine Menschenseele über meine Familie Bescheid weiß, denn ich kann wohl kaum damit hausieren gehen, eine waschechte Mafiatochter zu sein.
     Seufzend greife ich nach meinem Handy und wähle Pierres Nummer.
     „Chérie, endlich“, meldet er sich sogleich. „Alles in Ordnung? Wie geht es deinem Vater?“
     „Ziemlich schlecht. Ich denke, es wird bald mit ihm zu Ende gehen. Ich habe ihn kaum wiedererkannt. Unglaublich, was der Krebs mit einem Menschen anrichten kann.“
     „Oh, das tut mir leid. Du weißt, ich wäre jetzt gerne an deiner Seite. Lass es mich wissen, wenn du Hilfe benötigst, dann steige ich in das nächste Flugzeug.“
     „Das ist wirklich lieb von dir. Aber, nein. Meine Familie kann so gemein sein. Man sollte sie einer friedfertigen Person wie dir nicht zumuten.“
     „Für dich würde ich das in Kauf nehmen.“
     „Ich weiß, und das schätze ich sehr an dir. Doch es gibt ein weiteres Problem. Mein Dad zwingt mich quasi, in das Familiengeschäft einzusteigen.“
     „In New York?“
     „Allerdings.“
     Er schweigt sekundenlang. „Leider bin ich kein Fan dieser Stadt. Aber ich könnte sicher auch dort auftreten.“
Seite: 1 2 3 4 5 6
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz