Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.588 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »JaDeFy«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Regency Heroes 1 - Die skandalöse Verwechslung
Verfasser: Sophia Farago (15)
Verlag: Edel (513)
VÖ: 5. November 2021
Genre: Historischer Roman (5960) und Romantische Literatur (28365)
Seiten: 368 (Taschenbuch-Version), 390 (Kindle-Version)
Themen: 19. Jahrhundert (1758), England (1653), Regency-Ära (327), Skandale (285), Verwechslung (97)
Reihe: Regency Heroes (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,65 (87%)
auf Basis von drei Bloggern
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
50%
2
0%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Regency Heroes 1 - Die skandalöse Verwechslung« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 6. August 2022 um 14:02 Uhr (Schulnote 1):
» Der erste Band der Regency Heroes Reihe der Autorin Sophia Farago trägt den Titel Die skandalöse Verwechslung. Vier Freunde aus Schulzeiten bilden die Heros, abgeleitet aus den Buchstaben ihrer Vornamen. Die vier Männer stehen füreinander ein und helfen sich in allen Lebenslagen. Der erste Band gehört Harold Westfield, der als Major aus dem Krieg gegen Napoleon heimkehrt Durch eine Verwechslung macht er Bekanntschaft mit Lady Amabel Cavendish und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

Die Autorin lässt in lebendigen Bildern die Regency Zeit in London aufleben. Der Schreibstil ist gut lesbar und die Dialoge lesenswert. Die Wendungen und Irrungen im Buch werden gut miteinander verknüpft und die Bücher sind einzeln lesbar. Wobei ich bei solchen Reihen immer gerne die Reihenfolge einhalte. Das Ende ist zwar vorhersehbar, es macht jedoch Spaß es mit zu erleben. Die Intrigen der Gesellschaft werden gut dargestellt und wie sich die älteren Ladys auf einen vermeintlichen Skandal stürzen ist gut dargestellt.

Insgesamt ein Buch das mir gut gefallen hat und es macht Lust darauf die weiteren Bücher der Reihe zu lesen.«
  8      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 12. März 2022 um 23:21 Uhr (Schulnote 3):
» Vier beste Freunde seit ihrer Schulzeit, dessen Vornamen das Wort Hero ( Held ) stehen für einander ein. Als Oliver Harold um Hilfe bittet weil seine Schwester verschwunden ist, sagt Harold natürlich sofort zu und macht sich auf die Suche. Schnell findet er eine junge Frau auf der die Beschreibung passt. Amabel ist zwar auch auf der Flucht aber aus anderen Gründen. Die perfekte Verwechslung. Skandalös sogar für die Zeit. Verspricht also eine Geschichte die vor Situationskomik und Wortwitz nur so sprüht. Leider ist dem nicht so.
Immer wenn ich beim Lesen endlich im Thema war, kam ein anderer Hero und die Geschichte fing wieder von vorn an. Das die Autorin uns eine neue Serie präsentiert, ist sehr schön denn ich mag ihre Bücher, aber das sie im ersten Band alle Figuren ausführlich nacheinander vorstellt, lässt jedes mal den roten Faden reißen. Eigentlich ist es die Romanze von Harold und Amabel aber die anderen mischen derartig viel mit, das es unerträgliche Längen gibt. Wie Amabel es gegen Ende beschreibt, heiratet sie nicht nur einen Mann.
Die vielen Verwechslungen und Intrigen denen alle vier Männer ausgesetzt sind, werden hier schon sehr ausführlich beschrieben. Was soll dann noch in den folgenden Bänden kommen. Dagegen kam die Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren fast ein wenig zu kurz.
Gefallen hat mir dagegen die Nebenfiguren. Egal ob sie echte Fieslinge, arrogante Aristokraten oder liebevolle Mütter und Angestellte waren. Diese Charaktere waren gelungen, sehr detailliert beschrieben und sehr verschieden. Die Liebesgeschichte endet mit diesem Buch in der Art und wenn sie nicht gestorben sind leben sie noch glücklich bis an ihr Lebensende. Alles andere endete mit einen Cliffhanger.«
  11      1        – geschrieben von Petra Wiechmann
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz