Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.618 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »emil-20«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Fälle Ihrer Majestät 2 - Die unhöfliche Tote
Verfasser: SJ Bennett (2)
Verlag: Knaur (1783)
VÖ: 2. November 2021
Genre: Kriminalroman (10134)
Seiten: 368 (Gebundene Version), 387 (Kindle-Version)
Original: A Three Dog Problem
Themen: Brexit (11), Buckingham Palace (5), Drohbriefe (79), Elizabeth II. (13), Gemälde (277), Gerüchte (88), Haushälter (44), Könige (1386), Leichen (2845)
Reihe: Die Fälle Ihrer Majestät (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von drei Bloggern
1
33%
2
33%
3
33%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
63%
2
25%
3
13%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 8 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Fälle Ihrer Majestät 2 - Die unhöfliche Tote« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (10)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. Juni 2022 um 12:59 Uhr (Schulnote 1):
» Queen Elisabeth ist eine Frau, die Geschichte schreibt und mit ihrer Regentschaft Rekorde bricht. Sie fasziniert mit ihrem Wesen die Massen schon seit Generationen Kein Wunder, dass Autorin S.J. Bennet ausgerechnet sie und ihren Scharfsinn in den Fokus rückt und die royale Ermittlerin auf Mörderjagd schickt. Allerdings ist dies in ihrer Stellung gar nicht so einfach, weshalb sie nur im Verdeckten ermittelt und mit Hilfe ihrer Privatsekretärin den richtigen Leuten Hinweise zuspielen kann. „Die unhöfliche Tote“ ist der mittlerweile zweite Mordfall im unmittelbaren Umfeld der Königin. Und wieder einmal sind die Zusammenhänge mehr als verworren, denn das Mordopfer war nicht sonderlich beliebt. Doch reicht das als Mordmotiv oder ist da doch noch mehr im Busch. Dieser Frage widmen sich die beiden resoluten Frauen und überzeugen mit ihrem typisch britischen Charme.
Tatsächlich ist es mir sehr lange nicht gelungen, die ganzen Zusammenhänge zu durchblicken, da die Plotfäden sehr gut verwoben wurden und man durch geschickte Winkelzüge immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt wurde. Mir gefällt die Mischung aus britischem Humor, Spannung und politischen und teilweise auch historischen Fakten und ich hoffe, dass wir noch weitere Fälle zusammen mit Her Royal Highness lösen können.«
  6      0        – geschrieben von Martina Suhr
 
Kommentar vom 8. März 2022 um 6:20 Uhr (Schulnote 3):
» Sir Simon,der Privatsekretär der Queen,will frühmorgens im Buckingham Palace schwimmen gehen.Aber als er am Pool ankommt findet er eine Frauenleiche-es ist Mrs.Harris die Haushälterin.

Der Schreibstil ist sehr leicht,bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten passen hervorragend in diesen Cosy-Krimi hinein.Der Spannungsbogen verläuft genau richtig.

Fazit:Dieser Krimi wird in vier Teile aufgeteilt Dazwischen gibt es dann kürzere Kapitel.Dabei wird aus Sichtweise der verschiedenen Charakteren erzählt.Ich merkte sogleich am Schreibstil und der Atmosphäre die die Autorin erschaffen hat dass es sich um die gehobene Klasse der königlichen Familie dreht:Formell dazu die Bediensteten und nicht zuletzt die Queen selbst.Diese Story war mir sympathisch wie auch alle Protagonisten insbesondere Sir Simon.Ich kam auch sehr gut in das Buch hinein obwohl ich das erste Band nicht kenne.Allgemein würde ich jetzt sagen dass diese Story typisch englisch geschrieben ist.Die Autorin hat auch immer wieder mal etwas zum schmunzeln und lächeln mit in diese Geschichte gestreut.Ich wurde durch den Buckingham Palace geführt und öfters kamen auch die anderen royalen Mitglieder des Königshauses zu Wort oder werden erwähnt-Inclusive Klatsch und Tratsch.Meiner Meinung nach hätte die Autorin die Queen etwas mehr in den Vordergrund rücken können.Da hatte ich dann doch das Gefühl dass eher ihre stellvertretene Privatsekretärin nachforscht und recherchiert.Von diesem Aspekt aus war ich dann doch etwas enttäuscht.Erst nach der Hälfte des Buches gibt es dann mehr von der Queen zu lesen.Dazwischen zog sich die Geschichte aber leider für mich in die eine und andere Länge.Was ich dagegen interessant fand waren die sehr vielen Geschichten rund um das Königshaus die real und wirklich stattgefunden hatten.Auch ich konnte mich an das eine oder andere Detail erinnern.Für mich sind es deshalb zwei Handlungsstränge so dass diese Story komplex dargestellt wird.Ich vergebe vier Sterne für die Geschichte weil sie sehr detailliert geschrieben ist.Es ist der zweite Band einer bisher zweiteiligen Reihe. Er ist in sich abgeschlossen.Das Vorgängerbuch braucht man meiner Meinung nach nicht unbedingt zu kennen.«
  13      1        – geschrieben von Ulrike's Bücherschrank
 
Kommentar vom 1. Februar 2022 um 8:16 Uhr:
» Inhalt:
Queen Elisabeth ist wirklich not amused über den Ausgang des Brexit-Referendums. Das Letzte, was sie jetzt gebrauchen kann, sind weitere Sorgen – wie zum Beispiel das Fehlen eines ihrer Lieblingsgemälde oder eine Leiche, die am Pool von Buckingham Palace liegt …
Die Tote war eine langjährige Haushälterin, und hartnäckige Gerüchte über deren Unbeliebtheit verlangen nach diskreten Nachforschungen. So lässt die Queen wieder einmal nur vordergründig die Polizei und ihre Offiziellen agieren, im Hintergrund aber setzt sie ihre kluge Assistentin Rozie und ihre eigenen grauen Zellen ein. Als sich herausstellt, dass im Hofstaat seit längerer Zeit Drohbriefe kursieren, nimmt der Fall eine bedenkliche Wendung. Und was geht eigentlich in den geheimen Tunneln unter Londons Königspalästen vor...?

Meine Meinung:
Auch dieses Buch konnte mich wieder überzeugen. Ich war gleich ab der ersten Seite wieder mitten in der Geschichte und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Zwischen Spannung kommt auch hier der typisch britische Humor nicht zu kurz. Allerdings auch die liebevolle Seite der Queen, gerade im Bezug auf ihre Corgis, die immer an erster Stelle stehen. Aber auch die liebe zur ihrer Britania wird hier sehr deutlich gezeigt. Beigeistert hat mich hier auch wieder Rosie, toll wie sie sich hier wieder um die Queen und ihre Ermittlungen kümmert, obwohl sie diesmal selbst Opfer von mobbing wird.
Der Fall an sich, oder besser gesagt die Fälle sind mega interessant und es ist einfach toll zu sehen, wie die Fäden kombiniert und zueinander geführt werden. Aber auch die Einblicke in den Buckingham Palace sind einfach nur bezaubernd. Gerade weil hier der Herzog von Edinburgh nochmal so richtig lebendig wird.
Insgesamt hat auch dieser Fall von Rosie und der Queen wieder total begeistert und ich freue mich auf weitere Fälle.

Mein Fazit<.
Ganz klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne.«
  11      0        – geschrieben von dartmaus
Kommentar vom 25. Januar 2022 um 11:14 Uhr (Schulnote 2):
» Cosy Crime im königlichen Umfeld

Queen Elizabeth hat einige Themen, die sie jeden Tag beschäftigen, da ist das Brexit-Referendum eines davon. Natürlich ist sie nicht erfreut darüber, als eine tote Angestellte am Pool des Buckingham-Palastes gefunden wird. Und was ist eigentlich mit ihrem Lieblingsgemälde, das überraschend außerhalb des Palastes gefunden wird, wie ist es überhaupt abhanden gekommen? Die Queen muss wieder ermitteln (was sie gar nicht so ungern macht) und löst zusammen mit ihrer Assistentin Rozie ganz diskret auch diesen Fall.

Das Buch ist bereits der zweite Teil der humorvollen Cosy-Crime-Reihe um Queen Elizabeth als heimliche Detektivin. Wieder dabei ist ihre farbige Privatsekretärin Rozie, ehemals beim Militär beschäftigt, nun arbeitet sie mehr mit ihrem Grips. Die fiktive Geschichte wird bestens eingepasst in die Gegebenheiten am britischen Hof, auch Prinz Philip hat seine Rolle im Geschehen. Mit einem Augenzwinkern erzählt die Autorin SJ Bennett einen Cosy Crime, wie er tatsächlich hätte stattfinden können, diskret wie bereits im ersten Band, denn die britische Queen ist zwar brillant als Detektivin, aber natürlich darf das niemand wissen. Was die aktuellen Themen betrifft, die 2016 eine Rolle gespielt haben (dem Zeitpunkt, an den diese Ermittlungen gelegt werden), werden hier einige Spitzen verteilt, die für ein Lächeln sorgen. Da freut man sich bereits auf die nächste Fortsetzung!

Wer also ein bisschen Palastgefühl mit cosy-crime-Ermittlungen verbinden will, liegt mit diesem Krimi absolut richtig. Sehr gerne empfehle ich das Buch weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.«
  13      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 18. Januar 2022 um 15:23 Uhr (Schulnote 2):
» Mit ihrem Buch "Die unhöfliche Tote - Die Queen ermittelt" legt die britische Schriftstellerin S. J. Bennett bereits den zweiten Fall für ein ungewöhnliches Ermittler-Team vor, das dunkle Geheimnisse in Königlichen Residenzen aufklärt.

Queen Elisabeth ist wirklich not amused über den Ausgang des Brexit-Referendums. Das Letzte, was sie jetzt gebrauchen kann, sind weitere Sorgen – wie zum Beispiel das Fehlen eines ihrer Lieblingsgemälde oder eine Leiche, die am Pool von Buckingham Palace liegt … Die Tote war eine langjährige Haushälterin, und hartnäckige Gerüchte über deren Unbeliebtheit verlangen nach diskreten Nachforschungen. So lässt die Queen wieder einmal nur vordergründig die Polizei und ihre Offiziellen agieren, im Hintergrund aber setzt sie ihre kluge Assistentin Rozie und ihre eigenen grauen Zellen ein. Als sich herausstellt, dass im Hofstaat seit längerer Zeit Drohbriefe kursieren, nimmt der Fall eine bedenkliche Wendung. Und was geht eigentlich in den geheimen Tunneln unter Londons Königspalästen vor ...?

Das charmante Cover rekurriert auf die Tierliebe der Queen und zeigt eine alte Dame, korrekt gekleidet in einem blauen Kostüm und einem passenden Hut, die sich mit einem munteren Corgi beschäftigt, der vor ihr herumhüpft und eifrig Männchen macht. Für mich ist es ein optischer Hingucker, der einen hohen Wiedererkennungswert besitzt und sich harmonisch in die beliebte Reihe einfügt.

Das Setting ist gut gewählt. Nachdem wir im ersten Band Windsor Castle kennenlernen durften, begeben wir uns in diesem zweiten Band in den Buckingham Palace, die offizielle Residenz der britischen Monarchen.

Im Mittelpunkt des unterhaltsamen, spannenden Hörbuchs, das uns einen faszinierenden Einblick hinter die Kulissen gewährt, steht die liebenswürdige britische Königin Elizabeth II., welche sich - unterstützt von ihrer klugen Assistentin Rozie - auf die Suche nach dem Verbleib eines verschwundenen Gemäldes macht und dabei andere Geheimnisse aufdeckt, die zu einer mörderischen Kettenreaktion führen.

Alles in allem hat mir dieses unterhaltsame, spannende Hörbuch gut gefallen, das die berühmte britische Königin in den Fokus rückt und Fakten und Fiktion geschickt miteinander verbindet. Die Sprecherin Sandra Voss hat mich mit ihrer ausdrucksstarken, klaren Stimme durch die recht lange Lektüre getragen, allen fiktiven Protagonisten Leben eingehaucht und mein persönliches Kopfkino anspringen lassen. Nun freue ich mich auf weitere Fälle, welche die kleinen grauen Zellen von Queen Elizabeth II. auf Touren bringen...«
  14      0        – geschrieben von Bücherfairy
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz