Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.855 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »dalia 91«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Die Totenbändiger 17 - Neue Zeiten
Verfasser: Nadine Erdmann (35)
Verlag: Greenlight Press (253)
VÖ: 31. Oktober 2021
Genre: Fantasy (16029)
Seiten: 177
Themen: Geister (651), London (2067), Nebel (112), Notfälle (7)
Reihe: Die Totenbändiger (24)
Charts: Einstieg am 12. November 2021
Höchste Platzierung (8) am 15. November 2021
Zuletzt dabei am 15. November 2021
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
3mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Toby und Leo fügen sich immer besser in die Familie Hunt ein; Carlton muss seine Rachepläne zurückhalten und Blaine genießt die Schadenfreude über die Niederlage seines Vaters. Und auch ein Einsatz steht für die Totenbändiger der Polizei an.
Lesermeinungen (4)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. November 2021 um 10:10 Uhr (Schulnote 1):
» Neue Zeiten ist der Auftaktband zur dritten Staffel der Totenbändiger Reihe aus der Feder der Autorin Nadine Erdmann.

Die Geschichte schließt direkt ans Ende von Band 16 an und eine gute Zusammenfassung von Staffel zwei leitet in die Ereignisse hinein. Toby und Leo leben sich immer mehr in die Familie ein und bekommen die notwendige Zuneigung um ihr Trauma zu bewältigen. Neben Familienzeit bei den Hunts dürfen die Leser auch wieder an spannende Begegnungen mit Geistern teilhaben. Des Weitern gibt es auch neue Informationen zu den Hintergründen der Charaktere, die mich zum Teil ziemlich überrascht haben.

Insgesamt wieder ein spannender Einstieg in die 3. Staffel, wie gewohnt flüssig lesbar mit Charakteren in allen Abstufungen von Schwarz bis weiß. Neu hinzukommenden Personen werden gut integriert und die Geschichte hat für mich einen guten Mix zwischen Spannung und Herzmomenten. Die Entwicklungen rund um die Akademie und Cornelius versprechen interessante Szenarien.«
  8      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 8. November 2021 um 19:25 Uhr (Schulnote 1):
» Blaines Geschichte

Klappentext:
Die dritte Unheilige Nacht ist vorüber und nach dem Schlag gegen Carl­ton brechen für die Hunts neue Zei­ten an. Wäh­rend sie den beiden geret­teten Ritual­kin­dern hel­fen, sich in ihrer Familie ein­zu­leben, müs­sen sie gleich­zeitig weiter gegen Carlton vor­gehen, um ihm das Hand­werk zu legen, bevor er zu einem Gegen­schlag aus­holen kann. Das ist aller­dings gar nicht so leicht, wenn gerade der erste Herbst­nebel durch die Stra­ßen zieht und Lon­don lahm­legt. Im Nebel ist mit Geis­tern nicht zu spa­ßen.
Das bekommen besonders die Spuks zu spüren, als sie zu einem Not­fall­ein­satz geru­fen wer­den, der es in sich hat…
Der Auftakt zur 3. Staffel.

Rezension:
Während Carlton der Rückschlag verkraften muss, küm­mern sich die Hunts um ihre neuen Familien­mit­glieder. Der­weil legt Nebel das öffent­liche Leben lahm. Als ein unbe­dach­ter Streich Geis­tern den Zugang zu einem ver­wahr­los­ten Jugend­heim ermög­licht, müs­sen die Spuks jedoch zu einem Groß­ein­satz. Dabei kommt es erneut zu ver­wirren­den Beo­bach­tungen.
Nadine Erdmann lässt den Start in die neue Staffel ihrer Fan­tasy-Reihe „Die Toten­bän­diger“ zunächst etwas ruhi­ger ange­hen. Neben einem Rück­blick in die Ver­gangen­heit eines alt­bekann­ten Charak­ters gibt es neue Ein­blicke ins Familien­leben der Hunts, aus deren Rei­hen ein Groß­teil der Prota­gonis­ten stammt. Erst in der 2. Hälfte dieses Ban­des gibt es neue Action, die auch wieder neue Fra­gen bezüg­lich der Hinter­grund­story auf­wirft. Trotz­dem ver­läuft Band 17 insge­samt gese­hen rela­tiv ruhig. Als Höhe­punkt bekommt der Leser auch eine neue Infor­mation präsen­tiert, die sich – wen man sie erst mal liest – als gar nicht so über­raschend ent­puppt.
Die neue Staffel setzt nahtlos an die letzten Bände der ver­gangenen an. Irgend­welche Brüche sind nicht fest­stell­bar.

Fazit:
Auch zu Beginn von Staffel 3 bleibt die Story um „Die Toten­bän­diger“ im bewähr­ten Fahr­wasser und führt so den bewähr­ten Kurs fort.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.«
  14      0        – geschrieben von Frank1
 
Kommentar vom 8. November 2021 um 13:54 Uhr (Schulnote 1):
» Toller Auftakt der dritten Staffel

Mit diesem E-Book legt die Autorin Nadine Erdmann den insgesamt bereits siebzehnten Band und damit zugleich den Auftaktband der dritten Staffel ihrer Dark Urban Mystery Serie "Die Totenbändiger" vor. Dabei entführt sie uns wiederum in ein düsteres London, in dem Geister und die Gefahr, die von ihnen ausgeht, quasi zum täglichen Leben dazugehören. Schutz vor diesen Geistern bieten die sogenannten Totenbändiger, die in der Lage sind, diese Geister zu bändigen und sogar auszulöschen. Da sie diese Fähigkeiten aber auch gegen Menschen einsetzen könnten, treten ihnen diese mit deutlicher Skepsis oder sogar Ablehnung entgegen.

Da die einzelnen Bände der Reihe direkt aufeinander aufbauen und sich gleich mehrere rote Fäden durch die Geschichte ziehen, empfiehlt es sich auf jeden Fall, diese Reihe von Beginn an und in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Ein kurzer Rückblick zu Beginn eines jeden Bandes gibt zwar ein wenig Hilfestellung für den Einstieg, umfasst aber in der Regel immer nur den unmittelbaren Vorgängerband, bzw. in diesem Fall die gesamte zweite Staffel. Für Quereinsteiger in den Serienkosmos wird es so mit jedem Band schwieriger, sich in der doch recht komplexen Handlung zurechtzufinden.

Nachdem die dritte unheilige Nacht des Jahres überstanden ist, bleibt für die Familie Hunt nicht viel Zeit, sich von den dramatischen Ereignissen zu erholen. Die neuen Familienmitglieder Leo und Toby bringen ordentlich Schwung ins Haus und zugleich müssen sie jederzeit mit einem Gegenschlag durch ihren Erzfeind Cornelius Carlton rechnen. Und auch auf die Spuk Squad der Londoner Polizei warten neue gefährliche Einsätze, die Gabriel, Sky und Connor alles abverlangen.

Auch Band 17 besticht durch eine atmosphärisch dichte Geschichte, einen packenden Schreibstil und ein hohes Erzähltempo. Neben einigen gekonnten Spannungsmomenten bietet der Band vor allem wieder mitreißende und emotionale Momente zwischen den Akteuren, die einem so mit jedem Band stärker ans Herz wachsen. Zugleich erhalten die gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen dadurch noch einmal mehr Tiefe und das kommt auch den Geschichten absolut zugute. Und besonders der Familienzuwachs der Familie Hunt feiert hier einen glänzenden Einstand, der Lust auf mehr macht.

Auch für diesen Band kann ich wieder voller Überzeugung die Bestnote vergeben. Staffel 3 knüpft nicht nur inhaltlich, sondern auch in Sachen Qualität nahtlos an die letzte Staffel an und verspricht auch für die nachfolgenden Bände jede Menge Spaß, Spannung und beste Unterhaltung.«
  8      0        – geschrieben von ech68
Kommentar vom 5. November 2021 um 12:38 Uhr (Schulnote 1):
» Toby und Leo fügen sich immer besser in die Familie Hunt ein; Carlton muss seine Rachepläne zurückhalten und Blaine genießt die Schadenfreude über die Niederlage seines Vaters. Und auch ein Einsatz steht für die Totenbändiger der Polizei an.

Das Cover des Buches passt wieder hervorragend zum vorliegendem Buch und natürlich auch zur bisherigen Reihe. Es ist wieder absolut top gelungen. Der Titel ist diesmal allerdings etwas nichtssagend, denn wirklich "Neue Zeiten" sind noch nicht angebrochen.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer einsame Klasse; Charaktere und Orte werden bildhaft dargestellt und man sieht von Band zu Band wie sich die Figuren weiterentwickeln. Die Spannung ist von ersten bis zur letzten Seite auf sehr hohem Niveau, auch wenn dies wieder ein eher ruhigerer Teil war.

Wieder wird man noch tiefer ins Universum der Totenbändiger hineingezogen und es gibt ein paar Antworten, die v.a. Cam wohl noch beschäftigen wird.

Man fiebert und fühlt mit den Protagonisten mit, sodass die Emotionen bei manchen Szenen beim Leser einfach überschwappen müssen. Zum größten Teil ist dies diesmal den Minis zuzuschreiben, denn Cam und Evan haben in diesem Teil nur eine Nebenrolle.

Die Spannung wächst, und die Leser hoffen auf noch viele Bücher über die Totenbändiger.

Fazit: Spannender Finalstaffelauftakt. 5 von 5 Sternen«
  10      0        – geschrieben von SaintGermain
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz