Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.175 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Jonas Riedl«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Schatten der Erinnerung
Verfasser: Margarete van Marvik (1)
Verlag: Books on Demand (4011)
VÖ: 23. April 2019
Genre: Kriminalroman (9017)
Seiten: 200 (Taschenbuch-Version), 202 (Kindle-Version)
Themen: Gefahr (1642), Gefängnis (661), Haft (16), Justizirrtümer (21), Unschuld (407)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Als die 33-jährige Amelie wegen fahrlässiger Tötung mit unterlassener Hilfeleistung zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt wird, ändert sich das Leben der jungen Frau von einem Tag auf den anderen für immer! Das bekommt sie auch nach ihrer Haftentlassung bitter zu spüren. Sie fasst einen Entschluss: Sie will ihre Unschuld beweisen, koste es, was es wolle! Welchen Gefahren sie sich dabei aussetzt, ist ihr zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht bewusst.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. Oktober 2021 um 9:56 Uhr (Schulnote 1):
» Recht oder Unrecht?

Was machst du, wenn dir keiner glaubt und du im Gefängniss landest?

Aufgeben, hoffen, wütend sein oder daran zerbrechen?

Amelie, wegen fahrlässiger Tötung mit unterlassener Hilfeleistung zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt, wird aus dem Gefängnis entlassen. Sie hat nur einen Wunsch, den wahren Täter finden. Darauf richtet sich ihr ganzen Handeln ein.

Die Geschichte ist spannend erzählt. Die Autorin hat ihrer Hauptprotagonistin Leben eingehaucht sie mit Wut versehen, ihr Kraft gegeben und die Hoffnung auf Gerechtigkeit. Ihre Handlungen mögen manchmal unverständlich sein, aber dass ist ihrer Situation geschuldet. Ich fand sie sehr authentisch.

Eindrucksvoll und mit viel Gefühl schildert Margarete von Marvik den schweren Weg einer verurteilten Straftäterin zurück ins Leben. Die Schwierigkeiten, die Vorurteile und die Ablehnung die ihr entgegenschlagen.

Aber es gibt auch Freunde die ihr helfen. Wird sie rehabillitiert oder bringt sie sich durch ihre Handlungen in eine ausweglose Situation?

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen!«
  11      0        – geschrieben von Lorixx
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz