Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.152 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aifrid8«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Althea Gibson - Gegen alle Widerstände
Verfasser: Bruce Schoenfeld (1)
Verlag: HarperCollins (342)
VÖ: 21. September 2021
Genre: Biografie (1750)
Seiten: 416 (Gebundene Version), 398 (Kindle-Version)
Original: The Match
Themen: Ausgrenzung (12), Außenseiter (255), Frauen (942), Hautfarben (5), Intoleranz (14), Rassismus (112), Sportler (442), Tennis (21)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Ein Buch über zwei Beispiele rassistisch bedingter Ausgrenzung (Hautfarbe, Religionszugehörigkeit) im Tennissport Mitte des vergangenen Jahrhunderts.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. Oktober 2021 um 12:29 Uhr (Schulnote 2):
» unbekannte Tennislegenden

Da ich sehr gerne Biografien lese, hat mich dieses Buch sofort neugierig gemacht. Es ist aber eher eine Mischung aus biografischer Erzählung und Sachbuch.

Ihre Geschichte, ihr Leben, wurde vom Autor sehr eindrucksvoll wiedergegeben.
Tennis, der weiße Sport. Hier kommt der Begriff doppeldeutig zur Geltung. Farbige Spieler waren im Tennissport verpönt und wurden sogar von den Turnieren ausgeschlossen. Aber mit Ehrgeiz und Siegeswillen schaffte sie es bis ganz nach oben.

Parallel dazu wird die Geschichte von Angela Buxton erzählt. Sie sah sich als Jüdin ähnlichen Diskriminierungen ausgesetzt.
Die beiden sportlerinnen schlossen sich zusammen und zeigten es alles! Ihr Sieg beim Damendoppel 1956 in Wimbledon und den French Open veränderte die Tenniswelt!

Ein interessantes Buch, aber nicht spannend, eher etwas nüchtern erzählt.«
  6      0        – geschrieben von Scorpio
Kommentar vom 5. Oktober 2021 um 6:01 Uhr (Schulnote 1):
» Bruce Schoenfelds Sachbuch "Althea Gibson - Gegen alle Widerstände. Die Geschichte einer vergessenen Heldin"
verfügt sowohl über ein Lesebändchen als auch über etliche schwarz-weiße Fotografien, wurde aus dem amerikanischen Englisch von Elisabeth Schmalen in die deutsche Sprache übersetzt und liest sich teilweise so spannend, dass man beinahe vergisst, es nicht mit einem Roman zu tun zu haben.
Eigentlich fand ich die Schilderung der Karrieren der tennisbegeisterten Britin Angela Buxton und ihrer Rivalin/Kollegin/Freundin, der US-Amerikanerin Althea Gibson von ihrer frühesten Kindheit bis in die nahe Vergangenheit wirklich überaus interessant, obwohl ich nicht unbedingt ein Fan des weißen Sports bin. Auch machte mich die Beschreibung der rassistischen Ausgrenzung welcher die beiden Damen ausgesetzt waren, betroffen. Gibson war eine Schwarze (Vokabular aus dem Buch!), Buxton Jüdin.
Was mich jedoch ganz gewaltig genervt hat, war die durchgehende Kursivschrift von "weiß", egal, in welchem Zusammenhang.
Mir erschließt sich bedauerlicherweise nicht, was uns damit gesagt werden soll. Und es störte meinen Lesefluss nicht unerheblich!«
  11      0        – geschrieben von victory
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz