Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.174 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Eule«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Sturm-Trilogie 1 - Regenglanz
Verfasser: Anya Omah (21)
Verlag: Rowohlt (1775)
VÖ: 1. Oktober 2021
Genre: Romantische Literatur (25191)
Seiten: 512 (Broschierte Version), 400 (Kindle-Version)
Themen: Hamburg (703), Studenten (1207), Tätowierungen (204)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Oktober 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,20 (96%)
1
80%
2
20%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Sturm-Trilogie 1 - Regenglanz« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Blogger (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. Oktober 2021 um 15:26 Uhr (Schulnote 1):
» Meinung:

Das Cover ist sehr schlicht gestaltet, aber wirklich richtig schön und ansprechend. Ich liebe die Farbe und den Schriftzug und war gespannt, was sich wohl dahinterverbirgt. Und nach dem Lesen kann ich bestätigen, dass der Titel wirklich hundertprozentig passt! Die Regentropfen passen jedenfalls super zum Titel und das schöne Muster gefällt mir ebenfalls gut.

Der Schreibstil gefiel mir total gut. Ich konnte gleich in die Geschichte eintauchen und eine Bindung zu Alissa und Simon aufbauen. Ich habe mich sofort mit ihnen angefreundet, da sie mir beide sofort sympathisch waren. Vor allem an diesem Buch hatte mich tatsächlich die Idee angesprochen, die mal nicht 0815 klang und sich sehr interessant anhörte.

"Regenglanz" war mein erstes Buch von Anya Omah und definitiv nicht mein Letztes! Ich kann sagen, dass mich wirklich alles an diesem Buch überzeugt. Angefangen mit diesem wunderschönen Cover, über den Schreibstil bis zu den unfassbar starken und sympathischen Charakteren. Ich war von Anfang an total gefesselt und konnte das Buch ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr aus der Hand legen!

Tatsächlich ging die Geschichte in eine vollkommen andere Richtung, wie ich gedacht habe, und hat mich dadurch total überrascht, aber im positiven Sinne. Ich habe mit Tattoos eigentlich nichts am Hut, fand es aber trotzdem richtig interessant und spannend, mehr über diese Branche zu erfahren. Zudem greift das Buch wichtige Themen auf, über die ich noch nicht viel gelesen habe. Total überrascht, hat mich eine Wendung in der Mitte, die ich so gar nicht habe kommen sehen. Ab dieser Stelle stand für mich fest, dass ich das Buch bis zum Ende durchlesen musste, da es mich dann wirklich total gefesselt hat!

Die Liebesgeschichte hat mich von Anfang an überzeugt, mich haben die Emotionen gleich erreicht und ich habe sehr mitgefiebert, dass sich zwischen den beiden mehr entwickelt. Denn das Knistern war gleich total spürbar! Alles wirkte auf mich sehr authentisch und ich fand die zwei zusammen einfach nur richtig süß. Der gefühlvolle Schreibstil hat auch dazu geführt, dass ich den zweien ihre Gefühle füreinander sofort abkaufen konnte.

Beide Charaktere mochte ich auf Anhieb. Besonders Alissa ist eine so unfassbar starke Person, denn sie hat ein sehr schwieriges Verhältnis zu ihrer Familie, die sie nicht gerade sehr herzlich behandelt aufgrund eines Ereignisses, das in der Vergangenheit zurückliegt. Ich habe total mit ihr mitgefühlt. Simon war mir auch gleich sympathisch, er ist ein richtig liebenswerter Typ und bietet mal eine erfrischende Abwechslung zu den ganzen klischeehaften Bad Boys.



Fazit:

Für mich war "Regenglanz" ein toller Auftakt, dem es an nichts gefehlt hat. Mich hat die Geschichte sehr überzeugt und ich bin schon sehr auf die anderen Teile der Reihe gespannt.«
  16      0        – geschrieben von ellisbooks
Kommentar vom 12. Oktober 2021 um 17:01 Uhr (Schulnote 1):
» Regenglanz – Einfach schön!

Als Sportstudent Simon ein peinliches Tattoo – eine schmerzhafte Erinnerung an seine Ex-Freundin – loswerden will, trifft er in einem Tattoo-Studio in Hamburg auf die begabte Kunststudentin und Tätowiererin Alissa. Oh nein! Auf gar keinen Fall. Er kann das furchtbar demütigende Ding unmöglich einer Frau zeigen, zu der er sich spontan hingezogen fühlt. Dummerweise missversteht Alissa seine plötzliche Abwehrhaltung als Zweifel an ihrer Kompetenz, weil sie eine Frau ist – und reagiert entsprechend wütend. Mist! Das ging ja mal so richtig nach hinten los. Simon entschuldigt sich und bittet sie, ihm zu helfen. Während der Sitzungen lernen sich die beiden kennen – und mit jedem Treffen knistert es mehr. Doch keiner der beiden ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass sie mit ihrer beginnenden Beziehung gerade ein Tabu brechen.

„Regenglanz“ von Anya Omah hat mich direkt mit diesem unglaublich schönen Cover geschnappt. Ich finde, die Schrift, die Farben und die kleine stilisierte Zeichnung einfach stimmig. Aber auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht.
Wir lernen zuerst Simon kennen. Das hat mich ein bisschen überrascht, da man sonst meist die weibliche Protagonistin zuerst kennen lernt aber hier hat es perfekt gepasst. So konnte man ihn direkt kennen lernen und ein wenig erfahren, warum er so ein peinliches Tattoo hat und warum er so auf Alissa reagiert.
Alissa lernen wir dann im Tattoos-Studio kennen. Sie ist selbstbewusst aber nicht zu tough und irgendwie echt witzig. Beide waren mir auf Anhieb richtig sympathisch.
Der Leser darf dann miterleben, wie die Geschichte voranschreitet und die Zwei sich immer näherkommen, obwohl Alissa eigentlich warten will, bis Simon kein Kunde mehr ist. Ich fand es richtig gut, dass Simon ich zwar weiter den Hof macht aber absolut kein Macho dabei ist. Er ist nett und charmant und einfach liebevoll. Dazu hat er eine unglaublich liebenswürdige Familie. Alissa wird von zwei tollen Freundinnen begleitet und abgesehen von ihrer Familie mochte ich eigentlich alle Figuren in diesem Buch total.
Der unweigerliche Konflikt, der in dieser Geschichte folgen musste, ist spannend, irgendwie verständlich und echt gut gelöst.
Das Hörbuch wird von Dagmar Bittner und Elmar Börger gesprochen und beide machen ihre Sache sehr gut. Auch die Stimmen passen zu Simon und Alissa.
Das Buch hat mich auf allen Ebenen überzeugt und ich freue mich absolut auf den nächsten Teil!«
  10      0        – geschrieben von LadyIceTea
 
Kommentar vom 11. Oktober 2021 um 7:39 Uhr (Schulnote 2):
» Zum Inhalt:
Simon hat ein echt peinliches Tattoo. Es ist sehr schlecht gemacht und erinnert leider auch noch an seine Exfreundin. Um es los zu werden begibt er sich in ein Tattoostudio und will es covern lassen. Dort trifft er ausgerechnet auf Alissa und ist gleich von ihr angezogen, will das aber nicht zeigen. Alissa hält seine Abwehrhaltung als Zweifel an ihrer Kompetenz.
Meine Meinung:
Das Buch bietet schon viel Spielraum für Klischees und es gibt auch einige davon, aber eben nicht so ausgeprägt, wie ich es erwartet hatte. Es hat eigentlich eine ganz interessante Geschichte und interessante Charaktere, die auch gut aufgebaut waren. Ich hatte das Vergnügen, das Buch als Hörbuch zu genießen und zunächst fand ich die Idee zwei Sprecher zu verwenden etwas seltsam. Während des Hörens entwickelte sich aber genau das zu einer geschickten Maßnahme, weil so die Charaktere deutlich gestützt wurden. Ich habe das Hörbuch genossen.
Fazit:
Besser als erwartet«
  8      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 2. Oktober 2021 um 12:08 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover ist einfach nur mega. Die Regentropfen und das Dreieck passen perfekt zur Story und haben in ihr eine besondere Bedeutung.
Die Handlung hat mich von Beginn an in ihren Bann gezogen und begeistert. Sie ist spannend, lustig aber auch sehr emotional. Legt also Taschentücher bereit!
Alissa trifft im Tattoo-Studio das erste mal auf Simon und ist erst mal über seine Reaktion verärgert. Sie denkt, dass er ihre Kompetenz in Frage stellt, dabei ist ihm sein Tattoo, für das sie ein Coverup machen soll extrem peinlich. Aber sie raufen sich doch zusammen und kommen sich näher. Allerdings wissen beide nicht, dass ihre beginnende Beziehung unter einem sehr schlechten Stern steht. Für beide beginnt ein auf und ab der Gefühle. Beide haben mit Erlebnissen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Aber Simon ist für sie da. Folgende Aussage von Simon hat mich sehr berührt "Es ist okay, wenn du mal nicht okay bist. Dafür musst du dich niemals entschuldigen. Denn auch das bist du, und ich mag jede Version von dir" Sie sagt einfach so viel aus und ist finde ich eine Kernaussage in diesem Buch.
Ich habe Alissa und Simon in mein Herz geschlossen. Sie sind authentisch und sehr sympathisch und ich habe mit beiden gelitten. Dies wurde durch den Perspektivenwechsel noch bestärkt.

Fazit:
Ein sehr emotionaler Start der Trilogie. Ich bin schon sehr auf die beiden anderen Bücher über Alisssas beste Freundinnen gespannt und kann es kaum erwarten bis es weiter geht.«
  11      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz