Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.629 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Jogi 52«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Rocky Mountain Serie 28 - Rocky Mountain Lynx
Verfasser: Virginia Fox (36)
Verlag: Dragonbooks (36)
VÖ: 28. September 2021
Genre: Romantische Literatur (28414)
Seiten: 368 (Taschenbuch-Version), 372 (Kindle-Version)
Themen: Berge (418), Beute (14), Gefahr (1875), Kleinstadt (1075), Luchse (12), Rocky Mountains (135), Schwestern (1481), Überfälle (433), Wildnis (255)
Reihe: Rocky Mountain Serie (31)
Charts: Einstieg am 9. Oktober 2021
Zuletzt dabei am 11. Oktober 2021
Erfolge: 1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 15)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
0%
3
50%
4
0%
5
0%
6
0%
3mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
72%
2
7%
3
22%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 46 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Rocky Mountain Serie 28 - Rocky Mountain Lynx« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 31. Oktober 2021 um 22:11 Uhr:
» Ein Schatz für Aurora

„Rocky Mountain Lynx” ist schon der 28. Band der Erfolgsserie Rocky Mountain der beliebten Schweizer Autorin Virginia Fox. Auch mit diesem Buch gelingt es ihr den Leser schnell zu fesseln. Der Schreibstil ist flüssig und liest sich ausgezeichnet.
Im Mittelpunkt steht eine weitere Leoni-Schwester. Es ist Aurora, die in ihrem Beruf als Forensik-Spezialistin Schwarzgelder aufspürt.
Ein verstorbener ehemaliger Posträuber namens Old McCulloch , der sich nach seiner langen Haftstrafe in Independence niedergelassen hat, vererbt Aurora, die seine Geschichten mochte, unvollständige Papiere mit dem Hinweis auf den alten Schatz aus dem Raubüberfall. Aurora ist fasziniert und möchte gern die Beute aus dem Raubüberfall finden, um ihn der Post zurück zu geben.

Doch das ist nicht so einfach, denn alle Hinweise aus dem verschlüsselten Kartenmaterial deuten auf ein relativ unzugängliches Gebiet in den Rocky Mountains hin. Nur einer kennt sich in dieser Gegend aus – Chance Trenton, der als Wanderführer und Skilehrer arbeitet.
Leider hat Aurora mit Chance ein Katz und Maus Spiel am Laufen und spielt ihm dabei immer neue Streiche. Der Grund liegt darin, dass Chance meinte mit Aurora flirten zu müssen und sie nicht eine Gespielin von vielen werden wollte. Doch sie ahnt nicht, wie tief Chance Gefühle für sie sind. So ist es nicht erstaunlich, dass sie auf ihre Bitte, sie in die Rocky Mountains zu begleiten, eine Absage erhält.
Bald taucht noch ein neues Problem in Gestalt des Neffen von Old Mc Culloch auf. Der Kleinganove Tom hat auch einen Teil der Schatzkarten an sich gebracht und ist der Meinung ihm steht die Beute allein zu.

Die Geschichte, die Virginia Fox unterhaltsam und spannend erzählt, hat es in sich. Nach weiteren Verwicklungen passiert das Unglaubliche – eine wird Schatzsuche zu dritt, bei der es nicht nur um den Schatz der Posträuber, sondern auch um Aurora geht. Beide Männer haben Interesse an der temperamentvollen dunkelhaarigen Schönheit. Als Chance merkt, wie Tom mit Aurora flirtet, sieht er sie neu. Es ist amüsant zu lesen, welche Abenteuer, die drei in der Wildnis erleben. Gefahren lauern überall und so ist es nicht verwunderlich, dass Aurora mehr als einmal auf die Hilfe beider Männer angewiesen ist.

Bedingungslos verlassen kann sie sich nur auf den Hund Gaston, einen riesengroßen Berger de Picardie, den sie ebenfalls von Old McCulloch geerbt hat. Wird es Aurora und Chance gelingen, den Schatz zu finden und vor allen in Sicherheit zu bringen ohne ihr Leben dabei zu riskieren? Was läuft eigentlich nun zwischen Aurora und Chance, als sie sich in der Wildnis besser kennenlernen? Haben Toms Avancen überhaupt noch Sinn?

Wie das Outdoor-Abenteuer à trois endet, ob mit oder ohne Schatz, muss man einfach selbst lesen. Die wunderbaren Landschaftsbeschreibungen von Virginia Fox verzaubern und zeigen eine Welt, die ich gern einmal sehen möchte.
Natürlich treffen wir im Roman auch die anderen liebenswerten Einwohner von Independence wieder, die, dank Aurora mehrere Wetten am Laufen haben und bei dem Abenteuer von ferne mitfiebern. Am Ende erwarten nicht nur sie Antworten auf all ihre Fragen.

Fazit:
Das Buch bereitet Lesevergnügen pur und entführt den Leser in die Welt der zauberhaften Berge und in eine Kleinstadt mit wunderbaren Menschen, glücklichen Paaren und pfiffigen Vierbeinern. Beim Lesen ist der Alltag schnell vergessen.
Für alle Fans der Rocky Mountain Serie ist das Buch ein Muss und für die anderen die Empfehlung es unbedingt als separates Buch oder als Einstieg zu lesen. Diese Bände machen definitiv süchtig.
Gern vergebe ich 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.«
  12      0        – geschrieben von eiger
Kommentar vom 6. Oktober 2021 um 12:19 Uhr (Schulnote 1):
» In " Rocky Mountain Lynx (Rocky Mountain Serie 28) " ist Aurora immer auf der Suche nach verschollenen Gelder. Ob im beruflichen oder im privaten als Schatzsuche.
Durch den kürzlich verstorbenen ehemaligen Posträuber und dessen Erbe der Scharzkarten, ist sie sich sicher, dass der nie gefundene Goldschatz sich in den Rockys um Idependence befindet.
Doch da dies teil eines Naturschutzgebiet ist, braucht Aurora einen Führer und niemand anderes als Chance kommt dafür infrage.
Leider hat Aurora mit Chance ein Katz und Maus Spiel am laufen und stellt ihm dabei immer welche Streiche. Das ganze ging los, als Chance meinte mit Aurora flirten zu müssen und von einem Player wer er durch seine Tätigkeit als Tourguide und Skilehrer nunmal ist, möchte Aurora nur in Ruhe gelassen werden.
Und Chance, der so langsam die Nase von ihren Scherzen voll hat, ist nicht bereit, Aurora als Guide zu führen. Aber als Chance mitbekommt, dass Aurora auch alleine in die Rockys gehen will, geht er lieber mit, auch um seine Forschung der Luchse nicht zu gefährden.
Jedoch ist ihnen noch jemand auf den Fersen, denn der Goldschatz zieht Gangster magisch an.
Wird es Aurora und Chance gelingen, den Schatz zu finden und vor allen in Sicherheit zu bringen ohne ihr Leben dabei zu riskieren? Und was genau läuft zwischen ihnen, sind das nur versteckte Gefühle, nach dem Motto: Was sich liebt, das neckt sich?
Die Story hat mich gleich wieder nach Independece gezogen -inklusive nach Hause kommen Gefühl-, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Aurora und Chance mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende und einige brisante Momente.
Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, da ich erfahren wollte, ob beide den Goldschatz gefunden hatten und ob es für Aurora und Chance ein Happy End gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  14      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz