Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.412 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »papaschlumpf13«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Pacific Crest Trail Killer
Verfasser: Christian Piskulla (1)
Verlag: Cleverprinting (1)
VÖ: 1. September 2021
Genre: Thriller (7437)
Seiten: 648
Themen: Ermittlungen (1537), FBI (616), Polizei (847), Serienmörder (1080), USA (656), Wandern (187)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
67%
2
0%
3
33%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Pacific Crest Trail Killer« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. November 2021 um 13:18 Uhr (Schulnote 3):
» Zum Inhalt:
Mark Stetson war lange im Auslandseinsatz bei der Militärpolizei. Jetzt möchte er sich, bevor er wieder in den normalen Polizeidienst geht, einen Traum erfüllen und zwar den PCT zu erwandern. Doch seine Wanderung wird jäh unterbrochen als die Leiche einer verbrannten Frau entdeckt wird. Unerwartet steckt er nun mitten in den Ermittlungen, die eigentlich vom FBI geführt werden.
Meine Meinung:
Ich bin ja völlig hin und her gerissen von dem Buch. Völlig unlogisch erscheint mir z. B. warum Mark überhaupt in die Ermittlungen rein gezogen wird. Auf der anderen Seite ist das Buch schon ganz schön spannend geschrieben. Aber so ab Mitte des Buches hatte ich dann aber auch das Gefühl, dass das Buch unnötig in die Länge gezogen wurde und dadurch ging auch viel der Spannung verloren. Vielfach wird viel zu detailreich von manchem berichtet. Das könnte man deutlich straffen. Grundsätzlich ist das Buch nichts für schwache Nerven, denn die Beschreibungen sind manchmal schon ganz schön heftig.
Fazit:
Könnte Straffung vertragen«
  10      1        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 26. Oktober 2021 um 17:31 Uhr (Schulnote 1):
» Brutale Morde auf einer Traumroute

Mark Stetson gönnt sich nach acht Jahren Auslandseinsatz bei der Militärpolizei die Erfüllung eines Lebenstraums: Er wandert den Pacific Crest Trail, einen der spektakulärsten Wanderwege der Welt. Dieser erstreckt sich von der Grenze Mexikos bis hinauf über die Grenze Kanadas hinweg und dauert in voller Länge sechs Monate. Doch bald wird Marks Wanderung unterbrochen, als auf der Strecke die verbrannten Überreste einer Frau gefunden werden. Mark ist zufällig anwesend und erkennt schnell, dass es sich hier um einen Mord handelt und ein Serienkiller auf dem Trail unterwegs ist. Das FBI wird hinzugezogen, und Mark wird überraschend zum FBI-Agenten befördert. Weitere Morde geschehen, während der Täter seine Spuren völlig vernichten kann und so nicht aufzuspüren ist. Wird es dem FBI gelingen, ihn zu stellen?

Der Pacific Crest Trail ist Kult, ihn zu wandern, von Anfang bis Ende, eine ganz besondere Aufgabe. Doch die Wanderer sind viel auf sich allein gestellt. Das bietet dem Killer viele Möglichkeiten, seine Morde unerkannt zu verüben. Der Autor Christian Piskulla schafft es, seine Begeisterung für den Trail selbst in die Geschichte zu verweben. Sehr vielschichtig ist dieser Roman, viele Handlungsstränge zusammen ergeben eine Vielfalt an Erzählperspektiven, so dass der Leser gebannt die Geschichte verfolgt. Dabei zeigt der Roman gesellschaftskritisch auf die Zustände an den Rändern der US-Gesellschaft, er blickt gnadenlos in soziale, sexuelle und mediale Abgründe. Manchmal gerät die Geschichte dabei etwas zu sehr ins Detail, schweift mir zu sehr aus. Das Nachwort zeigt, wie viele Gedanken sich der Autor zu dieser Geschichte gemacht hat. Hier spürt man nochmal, wie viel Herzblut hinter diesem Roman steckt.

Dieser Thriller punktet mit viel Spannung und einem heimlichen Hauptakteur, nämlich dem Pacific Crest Trail und all den Wanderern, die sich an dieser Herausforderung messen lassen wollen. Sehr gerne empfehle ich das Buch weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.«
  14      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 21. September 2021 um 8:10 Uhr (Schulnote 1):
» Mark Stetson war zuletzt als Militärpolizei im Ausland. Nun ist er zurück in den USA. Bevor er in den Polizeidienst wechselt, will er aber noch den Pacific Crest Trail erwandern. Doch es wird ein Horrortrip, denn ein Mörder lauert Frauen auf, die alleine auf dem PCT unterwegs sind, und ermordet sie bestialisch. So gerät auch Mark in die Ermittlungen und der Verdacht, dass nicht nur ein Killer unterwegs ist, verdichtet sich.
Christian Piskulla hat einen sehr packenden und vielschichtigen Thriller geschrieben. Sein Schreibstil ist schnörkellos und gut zu lesen. Die Perspektiven wechseln häufig und kurzen Kapitel sorgen für Spannung. Auch die beeindruckende Landschaft ist schön bildhaft beschrieben, dass man sich das alles gut vorstellen kann. Aber neben der spektakulären Natur gibt es auch die weniger schönen Seiten der amerikanischen Gesellschaft. Da hausen Menschen in heruntergekommen Trailer-Parks unter menschenunwürdigen Zuständen – the american way of life. Was macht das mit den Menschen?
Das FBI und Mark Stetson kommen dem Täter immer näher, der aber alles tut, damit man ihn nicht erwischt. Er kennt keine Gnade und geht sehr brutal vor. Nach der Tat verschwindet er vom Trail und vernichtet seine Spuren durch Feuer. Was mag im Leben solcher Menschen passiert sein, dass sie zu so einem brutalen Mörder werden.
Stetson ist ein ungewöhnlicher Ermittler, den ich aber sympathisch fand. Auch Steve Cortez hat mir gut gefallen, denn er zeigt Gefühle und damit, dass solche Fälle auch an Ermittlern nicht spurlos vorbeigehen. Mit Rebecca, die auch auf dem Trail unterwegs ist, konnte ich allerdings wenig anfangen.
Dieser Thriller ist nichts für schwache Nerven, aber er hat mir sehr gefallen, denn die Spannung ist bis zum Schluss sehr hoch.
Empfehlenswert!«
  10      0        – geschrieben von buecherwurm1310
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz