Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.174 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Eule«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
DAFUQ
Verfasser: Kira Jarmysch (1)
Verlag: Rowohlt (1775)
VÖ: 14. September 2021
Genre: Gesellschaftsroman (388)
Seiten: 416 (Gebundene Version), 407 (Kindle-Version)
Original: The Curious Events in Woman's Cell #3
Themen: Auszeit (159), Demonstration (15), Gefängnis (660), Moskau (95), Russland (233), Wladimir Putin (21)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,67 (87%)
1
33%
2
67%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »DAFUQ« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Oktober 2021 um 12:40 Uhr (Schulnote 2):
» Zehn Tage Knast in Russland

Anja Romanova muss zehn Tage in einem Moskauer Gefängnis verbringen – eine gute Zeit, um sich über ihr achtundzwanzigjähriges Leben Gedanken zu machen. Da gibt es so einige Vorkommnisse, die sie zu überdenken hat: ein verwirrendes Dreiecksverhältnis und ihren missglückten Berufsstart im russischen Außenministerium. Die Zelle im Gefängnis teilt sie sich mit fünf anderen jungen Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

In der Monotonie des Alltags und der Enge der Zelle, in der die Frauen jederzeit unter Beobachtung stehen, bleibt es nicht aus, die Hintergründe der einzelnen Frauen zu erfahren. Auch Anja selbst lernt der Leser bzw. Hörer immer näher kennen, mit ihren Geheimnissen, die sie eigentlich gar nicht ausplaudern hätte wollen. So ganz nebenbei erhält man damit einen Einblick in das Leben russischer Frauen. Die Autorin Kira Jarmysch spart hier nicht mit Gesellschaftskritik. Und bald kann man sich die Frauen gut vorstellen, wenn sie den Titel des Buches vor sich hinmurmeln. Letztendlich überraschend und eigentlich dann doch nicht sind die Wendungen der Geschichte selbst, vor allem der Schluss hält noch eine ganz besondere Überraschung parat. Die Sprecherin Jana Kozewa schafft es wunderbar, die Atmosphäre in der Zelle darzustellen wie auch den jeweiligen Frauen Leben einzuhauchen, so dass man meint, selbst mit den sechs Frauen in der Zelle zu sitzen.

Dieses Hörbuch empfehle ich sehr gerne weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.«
  10      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 10. Oktober 2021 um 20:23 Uhr (Schulnote 1):
» Auszeit der anderen Art

Auf diese Geschichte war ich sehr gespannt! Die Buchbeschreibung hat mich sofort angesprochen.

Eine Woche in einem Moskauer Gefängniss. Sechs unerschiedliche Frauen auf engem Raum. Politisch, dem Alkohol zugeneigt, Drogensucht oder Prostitution, ein Querschnitt der Bevölkerung wird hier behandelt.
Hier spiegelt sich die russische Gesellschaft wieder, hier prallen Welten aufeinander. Aber alle haben einen Traum, den Traum von Freiheit und Selbstbestimmung.

Die Autorin hat den Frauen eine Stimme gegeben. Aktuell und witzig, nachdenklich und wütend, verstörend und tragisch, ist deren Sicht auf das Leben, die Politik, das heutige Russland. Sehr beeindruckend werden dem Leser hier die Augen geöffnet.

Der Alltag im Gefängnis wird anschaulich dargestellt. Es ist sehr interessant zu lesen, wie alles abläuft und was für Menschen sich hinter dem Ordnungsapparat verbergen.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Haptik des Buches. Der umweltfreundliche Einband aus harter Pappe ist nicht ganz so mein Geschmack. Aber der Inhalt ist klasse!!!«
  7      0        – geschrieben von rotecora
Kommentar vom 28. September 2021 um 8:55 Uhr (Schulnote 2):
» Zum Inhalt:
Anja muss wegen einer Demonstration für 10 Tage ins Gefängnis und ist plötzlich gezwungen sich mit sich zu beschäftigen. Aber dazu kommt auch noch, dass sie unfreiwillig diese Zeit mit 5 weiteren Frau verbringen muss, die alle aus unterschiedlichen Gründen dort gelandet sind. So treffen 6 unterschiedliche Lebensgeschichten aufeinander, die hier erzählt werden.
Meine Meinung:
Zunächst habe ich etwas gebraucht, um in dieses Buch hineinzufinden, irgendwann hatte es mich dann doch, was sicherlich auch an der Intensität der Erzählung lag. Zum Beispiel wie sehr die Frauen von dem Wohlwollen der Beamten abhängig sind, wird sehr eindringlich geschildert. Aber auch die Geschichten der einzelnen Frauen sind sehr intensiv. Man hat insgesamt das Gefühl, dass die Autorin weiß, wovon sie schreibt und das die Verhältnisse in russischen Gefängnissen genau so sein können. Ich hatte die Gelegenheit, dieses Buch als Hörbuch zu genießen und auch die Sprecherin passt nach meinem Gefühl zum Buch.
Fazit:
Ungewöhnlich«
  7      0        – geschrieben von brauneye29
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz