Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.043 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jill5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Josie Quinn 1 - Blutige Wahrheit
Verfasser: Lisa Regan (2)
Verlag: Bookouture (1)
VÖ: 14. September 2021
Genre: Thriller (7325)
Seiten: 407
Themen: Gefahr (1598), Kleinstadt (896), Mädchen (3012), Verschwinden (2236)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats September 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
67%
2
17%
3
17%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 12 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Josie Quinn 1 - Blutige Wahrheit« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. September 2021 um 20:53 Uhr (Schulnote 2):
» Ein super Serienauftakt!
Der Thriller: Blutige Wahrheit (original Titel: „Vanishing Girls“), geschrieben von L. Regan, ist der Auftakt einer Thriller-Reihe rund um die Ermittlerin Josie Quinn.
Hier in Deutschland, veröffentlicht der Bookuorture Verlag am 14.09.2021, die deutsche Neuauflage.
Die deutsch-amerikanische Übersetzung wurde von Karin Dufner erarbeitet.
Das neue Cover lehnt sich an das Amerikanische an.
Hiermit bekommt diese Thriller-Reihe ein wiedererkennbares Design.
Das Buch umfasst knapp 420 Seiten.
Die Schriftstellerin Lisa Regan lebt & arbeitet in Philadelphia/USA & ist in eine sehr erfolgreiche Autorin. Ihre Josie Quinn Reihe umfasst schon 12 Bände.

Inhalt:
In einer amerikanischen Kleinstadt - Denton, wird ein junges Mädchen – Isabel,vermisst.
Die Bürger des Ortes organisieren eine gemeinsamen Suchaktion um das Geheimnis rund um das Verschwinden zu lüften. Leider ohne Erfolg.
Detektive Josie Quinn, momentan vom Dienst suspendiert und von nicht allen Bürgern und Kollegen geschätzt, möchte den Fall trotz Suspendierung, lösen und das Mädchen nach Hause zurückbringen.
Zur Überraschung aller, wird Isabel nicht gefunden, sondern ein Mädchen von deren Verschwinden niemand wusste.
Diese schweigt sich aus und ist schwer traumatisiert. Es stellen sich den Ermittlern viele Fragen, auf welche sie keine Antworten bekommen.
Sollte ihre Entführung,mit Isabels Verschwinden,in Verbindung stehen?
Eine anstrengende, kräftezehrende Suche & Ermittlung nimmt seinen Lauf.

Eigener Leseeindruck:
Zum Cover:
Das neue Cover finde ich wesentlich ansprechender. „Eine einsam gelegene Hütte mitten im Wald“. Die gesamte J.Quinn Reihe in den USA haben Cover, die der neuen Deutschen entsprechen. Der Wiedererkennungsfaktor ist absolut gelungen.
Zum Schreibstil:
Die Erzählweise, gespickt mit Gedanken & bildhaften Eindrücken der Protagonisten, ermöglicht mir einen guten Zugang zu den einzelnen Charakteren.
Josies Probleme & Schwierigkeiten in Beruf und Privatleben, kann ich sehr gut nachempfinden.
Der Schreibstil ist klar strukturiert & verliert sich selten in verschachtelte Satzstellungen.
Somit ist der Lesefluss sehr angenehm.
Zum Inhalt:
Eine durchaus ungewöhnliche Hauptprotagonistin erobert schnell meine Zuneigung.
Gerne folge ich ihren Ermittlungsansätzen und kann sie nachvollziehen. Die Kleinstädtische Lebenseinstellung mit ihren guten und schlechten Anteilen, werden mir sehr gut erklärt.
Der Aufruhr in der Stadt, die daraus resultierenden Reaktionen werden absolut „griffig“ erzählt.
Die Ermittlungen folgen einem logischen Aufbau und ich kann diese gut nachvollziehen.
Die Lösungen der Fälle sind erst am Buchende für den Lesesenden ersichtlich.
Zum Spannungsbogen:
Obwohl während des gesamten Buchverlaufs spannende Details hinzugefügt werden, wirkt die erzählte Handlung, manches Mal etwas zäh.
Ein kontinuierlicher Spannungsbogen wird in den Kapitel gehalten.Cliffhanger zwischen den Kapiteln wurden zurückhaltend verwendet.
Zum Finale nimmt die Handlung dann extrem an Tempo & Spannung auf.
Dadurch wirken die vorherigen Spannungselemente etwas zu gering eingesetzt.
Dieser Kritikpunkt entspricht jedoch „Jammern auf hohem Niveau“.
Zur Übersetzung:
Die Übersetzung wurde dem Sprachgebrauch des amerikanischen Originals absolut angepasst.
Leider haben sich einige Übersetzungs-& Grammatikfehler eingeschlichen.
Ich habe darüber hinweg gelesen. Ich empfand es als wenig irritierend.
Da ich das Buch in der elektronischen Version gelesen habe, kann es sein, dass vorher genannte Fehler, nur im Ebook - Format auftauchen.
Meine Leseempfehlung & Fazit:
Dieses Buch steht für einen sehr guten Serienauftakt.
Die Protagonistin Josie Quinn wird mit Sicherheit viele Lesefreunde finden.Mit ihrer kantigen & individuellen Persönlichkeit ist sie, für so manche Überraschung gut.
Gerne vergebe ich eine sehr gute 4*Sterne Leseempfehlung!
Ich hoffe, dass auch die anderen Bücher dieser Serie ihren Weg auf den europäischen Markt, finden werden.«
  19      0        – geschrieben von JoanStef
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz