Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.043 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jill5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Matchadussaga 1 - Die Tempel von Teshinpur
Verfasser: Veronika Bärenfänger (1)
Verlag: Eigenverlag (20832)
VÖ: 12. Oktober 2019
Genre: Fantasy (14099) und Jugendliteratur (7870)
Seiten: 540 (Taschenbuch-Version), 542 (Kindle-Version)
Themen: Dschungel (243), Mischwesen (32), Reisen (2447), Suche (1291), Tempel (73), Tiger (57), Virus (235)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Chiara lernt Dion kennen, einen wirklich ungewöhnlichen jungen Mann und folgt ihm in die Sümpfe der Sundarbans.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. September 2021 um 10:19 Uhr (Schulnote 1):
» echte Fantasy - berührend und spannend

Chiara lebt in Berlin und hat gerade die Trennung von ihrem dominanten und gewalttätigen Freund hinter sich. Ihre Freundin Laura bringt sie dazu, sie endlich mal wieder in einen Club zu begleiten, um neue Menschen kennenzulernen. Dort trifft Chiara auf Dion, einen geheimnisvollen jungen Mann, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Diese erste Begegnung ist der Beginn einer wirklich ungewöhnlichen Beziehung.

Das Cover dieses Buches hat mich sofort aufmerksam werden lassen. Der Titel ließ mich eine ungewöhnliche Geschichte erwarten - ich wurde nicht enttäuscht. Veronika Bärenfänger versteht es, den Leser aus einem bekannten Alltag in Berlin in die Sümpfe Sundarbans zu entführen und ihn die zugleich mystischen und fantastischen Erfahrungen der Protagonisten miterleben zu lassen. Dieses Buch hat mich vom ersten Kapitel an begeistert, die Lebensreise von Chiara und Dion zu begleiten, ganz so als ob ich dabei wäre, hat mir sehr gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd, die Beschreibungen so detailliert, dass ich das Geschehen vor meinem geistigen Auge sehen konnte. Der Bezug zur Realität sowie zu tief im Herzen verborgenen fantastischen Träumen gelingt ihr hervorragend. Fantasy Autoren sollten die Fähigkeit besitzen, eine neue Welt zu erschaffen - Veronika Bärenfänger besitzt sie. Dieses Buch ist der Auftakt der Matschadussage und ich freue mich sehr, dass diese Geschichte weitergehen wird. Berührend, spannend, emotional - mit einem Gänsehauterlebnis. Ich empfehle dieses Buch jedem Fantasy Fan und gebe gerne 5 Sterne.«
  10      0        – geschrieben von Gabriele Marina Jabs
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz