Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.043 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jill5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
HARDCOVER
 
Dicke Biber
Verfasser: Bettina Balàka (1)
Verlag: Leykam (10)
VÖ: 2. September 2021
Genre: Kinderbuch (5824)
Seiten: 256
Themen: Biber (13), Donau (24), Ferien (414), Tiere (769)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats September 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Wiener Schuljunge befürchtet langweiligste Sommerferien aller Zeiten und erlebt spannende Wochen, als er plötzlich in einen kleinen Umweltkrimi verwickelt wird.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. September 2021 um 22:03 Uhr (Schulnote 2):
» Tolle Naturschutz-Geschichte

Pico hat sich so gefreut, dass es im Urlaub ans Mittelmeer gehen sollte. Aber leider haben seine Eltern diesen Urlaub abgesagt. Stattdessen soll es in eine Hütte in ein Naturschutzgebiet gehen. Das findet Pico sehr langweilig und befürchtet, dass es ganz schlimme Ferien werden. Aber Pico wird eines besseren belehrt. Mit der Nachbarstocher Juanita forschen sie die Natur aus. Sie beobachten unterschiedliche Tiere, unter anderem auch einen Biber. An einem Tag finden sie das älteste Biber-Männchen Flumy, das erschlagen wurde. Pico und Juanita wollen den Täter finden.

Dieses Naturschutz-Buch hat mich begeistert. Der Schreibstil ist flüssig und kindgerecht. Die Schrift ist etwas größer, was sehr geeignet für Kinder ist. Dieses Buch bringt Kindern unter anderem den Naturschutz näher, dass auch sie schon die Natur schützen können und zum Umweltschutz beitragen können. Die Krimihandlung wird nur am Ende thematisiert. Natur- und Umweltschutz stehen im Vordergrund. Die Illustrationen sind sehr liebevoll gezeichnet und bereichern den Text.

Eine sehr anregende Naturschutz-Geschichte für Kinder ab 10 Jahren mit zauberhaften Illustrationen.«
  7      0        – geschrieben von esmeralda19
Kommentar vom 8. September 2021 um 13:39 Uhr (Schulnote 1):
» Die Lektüre von Bettina Balàkas Jugendbuch
"Dicke Biber - Ein Naturschutz-Krimi"
lässt mich der auf der Buchrückseite abgedruckten Werbeaussage voll und ganz zustimmen, dass auch Erwachsene ihre Freude daran haben können.
Die Thematik ist überaus aktuell, wird spannend und altersangemessen präsentiert und zudem durch die wirklich zauberhaften Illustrationen von Raffaela Schöbitz hervorragend ergänzt. Auch das Titelbild ist in jeder Hinsicht gut gelungen (wohingegen ich die winzigen auf jeder Seite vorkommenden Skizzen für entbehrlich halte).
Das Buch ist für Leserinnen und Leser ab einem Alter von 10 Jahren gedacht.
Erzählt wird von dem Jungen Pico (eigentlich Amadeus - nach Falcos "Rock me..."), seinen Eltern und seiner Babyschwester Mariechen, die gemeinsam die Sommerferien in einem von einer dankbaren Nachbarin überschriebenen Holzhäuschen in den Donauauen verbringen. Verglichen mit den wesentlich interessanter klingenden Urlaubszielen seiner Freunde ist Pico zunächst überhaupt nicht begeistert. Dann jedoch entdeckt er nicht nur eine nette Kameradin, sondern Flora und Fauna und zuletzt gilt es sogar, einen an einem Biber verübten Mord aufzuklären.
Lustig und lehrreich und vor allem lesenswert!«
  10      0        – geschrieben von victory
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz