Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.053 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »demulina797«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Inked Bastards Motorcycle Club 6 - Rocker reiten keine pinken Flamingos
Verfasser: Bärbel Muschiol (283)
Verlag: Klarant (768)
VÖ: 2. September 2021
Genre: Erotische Literatur (3818)
Seiten: 105
Themen: Biker (510), Schutz (92)
Reihe: Inked Bastards Motorcycle Club (7)
Charts: Einstieg am 18. September 2021
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats September 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
1mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,94 (81%)
1
50%
2
19%
3
25%
4
0%
5
6%
6
0%
Errechnet auf Basis von 16 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Colt, Member des Inked Bastards Motorcycle Clubs, macht sich auf den Weg von Trenton nach New York. Von einer Frau zutiefst enttäuscht will er im dortigen Hauptquartier einen Neustart wagen. Doch das ist alles andere als leicht, denn seine erste Aufgabe besteht darin, die Schwester eines Geschäftspartners der Biker während dessen Abwesenheit zu beschützen. Fee ist zwar außerordentlich bezaubernd, aber äußerst verärgert darüber, einen Babysitter vor die Nase gesetzt zu bekommen. Deshalb spielt sie ihre Reize schamlos aus, um besagten Outlaw zu ärgern und zu provozieren. Doch in Wahrheit sehnt sie sich nach dem Mann mit der Kutte. Auch Colt fühlt sich von ihr angezogen, und nachdem er sie vor dem Ertrinken gerettet hat, gibt es kein Zurück mehr. Die Ereignisse überschlagen sich und Colts Vergangenheit beginnt, seine Zukunft zu bedrohen ...
Quelle: Klarant
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. September 2021 um 17:33 Uhr (Schulnote 1):
» In " Rocker reiten keine pinken Flamingos (Inked Bastards Motorcycle Club 6) " kehrt Hangmen Colt seinen Capter in Trenton den Rücken und möchte stattdessen zu den Inked Bastard in New York gehören.
Sein erster Job, um sich zu beweisen ist es, auf die Schwester eines Geschäftspartners der Bastards, in dessen Abwesenheit aufzupassen.
Dumm nur, dass Fee angepisst über ihren Babysitter ist und diesen bis aufs Blut reizt. Da zwischen beiden vom ersten Moment an die Funken sprühen, macht es sich Fee zur Aufgabe, Colt heiß zu machen, um dessen Geduld auf die Probe zu stellen und hofft dabei, dass er sich nimmt, was Fee ihm anbietet.
Doch was passiert, wenn Colt der Anziehungskraft nachgibt und Fee zu der Seinen macht? Wie wird zum einen Beckett, als sein möglichster neuer Präs und zum anderen Fees Bruder Wade darauf reagieren?
Die Story hat mich gleich wieder in den Bann der Inked Bastard MCs gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Fee und Hangmen Colt mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und einige heiße Szenen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, da ich wissen wollte, ob Colt Fee zu seiner Old Lady genommen hatte.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz