Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.386 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie742«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Zwerge 6.1 - Die Rückkehr der Zwerge 1
Verfasser: Markus Heitz (73)
Verlag: Knaur (1762)
VÖ: 1. September 2021
Genre: Fantasy (15579)
Seiten: 480 (Taschenbuch-Version), 385 (Kindle-Version)
Themen: Albae/Alben (43), Bücher (686), Drachen (1161), Intrigen (1448), Suche (1428), Zwerge (278)
Reihe: Die Zwerge (Markus Heitz) (7)
Charts: Einstieg am 10. September 2021
Höchste Platzierung (2) am 11. September 2021
Zuletzt dabei am 23. September 2021
Erfolge: 1 × Media Control Top 10 Print (Max: 2)
1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 3)
10 × Spiegel Paperback Top 20 (Max: 2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,75 (85%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
14mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,55 (89%)
1
67%
2
19%
3
11%
4
2%
5
1%
6
1%
Errechnet auf Basis von 267 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Zwerge 6.1 - Die Rückkehr der Zwerge 1« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Projekt 10     Leserkanonen-Einblick     Blogger (1)     Tags (4)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 21. Juni 2022 um 6:51 Uhr (Schulnote 1):
» Gut, dass sie wieder da sind

Zehn Jahre nach Teil 5 ist nun der 6. Teil der Zwerge-Saga erschienen und bietet zusammen mit Teil 7 einen Zweiteiler, der 100 Zyklen nach den ersten fünf Romanen spielt. Also ein idealer Einstieg, um sich mit den kleinen Kraftpaketen der Fantasy zu beschäftigen.

Goïmron arbeitet als Gemmenschnitzer in Malleniaswacht und entdeckt ein Buch, dass von Tungdil Goldhand zu stammen scheint, dem legendären Zwerg, der nun schon seit hunderten von Zyklen im Grauen Gebirge verschollen ist. Nun lässt das Buch vermuten, dass er noch lebt und Goïmron macht sich auf die Suche nach ihm und ein Abenteuer beginnt, das die Welt der Zwerge ziemlich durcheinander zu rütteln droht.

Der erste Teil des Buches handelt von Goïmrons Versuch, Verbündete für seine Suche zu finden, was ihm schließlich gelingt. Die Abenteuer sind zahlreich, die neuen Charaktere vielfältig und gefährliche Gegner kündigen sich an. Dies steigert sich dann im Verlauf der weiteren Geschichte, bis man als Leser schließlich erkennt, dass einen dieses weltverändernde Ereignis der Entdeckung Tungdils, der etwas in die Jahre gekommen zu sein scheint, so schnell nicht wieder loslassen wird.

Goïmron ist ein Zwerg, mit dem man gerne alle Abenteuer durchsteht und wie sich herausstellt ist er natürlich auch etwas Besonderes für einen aus dem Stamm der Vierten. Die ihn umgebenden Gefährten passen perfekt, das Böse in Form von Albae und Drachen bringt sie ziemlich in Schwierigkeiten und die 480 Seiten enthalten so viele tolle, teils humorvolle Begebenheiten, dass die Inhaltszusammenfassung etliche Seiten füllen würde. Dabei sind die Zwerge „moderner“ geworden, 100 Zyklen können selbst diese alten Völker etwas verändern. Eine Entwicklung, die hervorragend in unsere Zeit passt.

Ich bin gespannt darauf, wie der Zweiteiler enden wird und welche Verluste, Gefahren und hoffentlich Erfolge noch auf Goïmron und Tungdil warten. Ein High Fantasy Epos für Fans der Zwerge und für Neueinsteiger ins Genre.«
  0      0        – geschrieben von utaechl
 
Kommentar vom 23. September 2021 um 10:40 Uhr:
» Zu allererst muss ich schreiben das ich bisher noch kein Buch über Zwerge gelesen habe. Für mich ist diese Welt absolut neu. Sehr positiv zu bewerten ist hier ganz klar das vorne im Buch ein Verzeichnis der Zwergenstämme, Orte, Völker & Arten, Titel & Bezeichnungen & noch anderen Verzeichnissen ist. Dazu die Karte auf den Innenseiten des Covers. Mir hat es ein klein wenig geholfen.
Das Cover ist einfach der Hammer.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig,  was das Lesen zu einem Genuss macht.
Es geht um Goimon der das Tagebuch von Tungdil Goldhand gefunden hat. Eben dieser Goldhand gilt als tot. Doch die Eintragungen im Tagebuch sind noch nicht so alt. Da Goimon glaubt mit der Hilfe von Goldhand die Zwerge wieder zu vereinen, macht er sich auf die Suche. So macht er sich auf eine Reise. Auf dieser Reise muss er sich mit Menschen & anderen Wesen auseinandersetzen. Zudem erfährt er einiges über die Magie von Edelsteinen. Ein Edelstein hilft ihm einen Sieg gegen seine Feinde zu erringen.
Ein wirklich tolles & atemberaubendes Buch. Das man einfach gelesen haben muss. Man ist fast ab der ersten Seite komplett in der wunderbaren Welt der Zwerge gefangen. Ich hatte beim Lesen permanent Bilder im Kopf. Eine Geschichte die wohl fast jeden Fantasyliebhaber begeistern könnte.
Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Band.«
  11      0        – geschrieben von Zimtstern's Bücherregenbogen
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz