Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.043 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jill5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Red 2 - Red Eagle: Ava Canary
Verfasser: Roland Hebesberger (5)
Verlag: Eigenverlag (20832)
VÖ: 31. August 2021
Genre: Thriller (7325)
Seiten: 332 (Gebundene Version), 279 (Gebundene Version Nr. 2), 338 (Taschenbuch-Version), 207 (Kindle-Version)
Themen: Bedrohung (502), Gefahr (1598), Mission (836), Technologie (68)
Reihe: Red (Roland Hebesberger) (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Wie hoch kannst du fliegen, wenn die Last der Welt auf deinen Schultern liegt?

Als Mitglied der Eagles steht Ava Canary vor einer neuen Herausforderung: der Geheimhaltung fortgeschrittener Technologien zum Schutze der Menschheit. Eine verschlüsselte Nachricht an die feindlichen Insurgents deutet auf eine drohende Gefahr hin. Ava tritt eine Mission an, mit dem Ziel, die Bedrohung zu stoppen. Auf ihrem Weg erwarten sie ferne Länder, neue Feinde und Verbündete, moderne Technologien und vielleicht sogar eine unerwartete Romanze. Dabei darf sie den Fokus nicht verlieren, denn sollte ihre Mission scheitern, würde das nicht nur sie, sondern die gesamte Erde in Gefahr bringen.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. September 2021 um 9:40 Uhr (Schulnote 1):
» Aus dem Vögelchen ist ein Vogel geworden.

War Ava im ersten Teil noch ein kleines Vögelchen, hat sie sich im zweiten Band gemausert.
Sie hat ihren Eid geleistet, den Abbas lebenslange Treue geschworen.
Aber dafür möchte sie auch Informationen aus erster Hand!

Die Außerirdischen leben längst unter uns und bisher gab es keine nennenswerten Probleme mit ihnen. Aber wie das immer so ist, gibt es auch die Radikalen unter ihnen, die die Macht an sich reissen wollen. Die Geheimorganisation "Eagles" soll die Abbas und ihre Technologien, die Welten besser sind als die der Menschen, schützen. Und Ava will Hintergrundinformationen für ihre Missionen.

Schon ihr erster Einsatz war wieder so actionreich, wie man es vom Autor gewöhnt ist. Es geht Schlag auf Schlag und man kommt kaum zum Durchatmen. Auch wenn manche Szenen nicht ganz realistisch erscheinen mögen, sind sie klasse beschrieben passen wunderbar ins Geschehen.

Während im ersten Band der Fokus noch auf ihrer Agentenausbildung und -tätigkeit lag, geht der zweite mehr auf den Science Fiction Aspekt ein. Aber davon sollte man sich keinesfalls abschrecken lassen! Die Geschichte ist so gut konstruiert, hat Hand und Fuß und wirkt absolut überzeugend.

Mit Sunny bekommt Ava männliche Unterstützung auf ihrer Mision. Dem fehlt es anfangs zwar an den nötigen Supermanqualitäten, Schießen kann er auch nicht, aber er gibt sein Bestes. Er bereichert dieses Buch ungemein und ist neben Ava mein heimlicher Held geworden.

Das Ende ist der Knaller schlechthin und kommt wie immer mit unerwarteten Aktionen daher! Alte Feinde, neue Feinde, es wird mega spannend und...

Aber mehr wird nicht verraten!

Fazit: Ich liebe die Bücher von Roland Hebesberger und bin auf die anderen Fortsetzungen gespannt! Selfpublisher haben es nicht leicht, sich auf dem riesigen Buchmarkt durchzusetzen. Also gebt ihm eine Chance und lest seine Bücher! Ihr werdet begeistert sein!!!«
  11      0        – geschrieben von Lorixx
Kommentar vom 6. September 2021 um 10:10 Uhr (Schulnote 1):
» Packende und mehr als gelungene Fortsetzung der Thriller-Reihe mit reichlich Action und einer ordentlichen Portion Mystery

Nachdem mich "Red Bird", der erste Band dieser Reihe des Autoren Roland Hebesberger, bereits auf ganzer Linie überzeugen konnte, war ich schon sehr gespannt, ob sich das hohe Niveau auch bei der Fortsetzung würde halten können. Diese Frage kann ich nun voller Überzeugung mit ja beantworten.

Man kann das Buch dabei grundsätzlich auch ohne Vorkenntnisse aus dem ersten Band lesen und nachvollziehen, alle dafür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören. Um die Entwicklung der Protagonisten in Gänze genießen zu können, empfiehlt es sich aber schon, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, zumal auch der erste Band bereits überzeugende Thriller-Unterhaltung bietet.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Ava Canary, eine ehemalige CIA-Agentin, die nach den dramatischen Verwicklungen im Zuge ihres ersten Außeneinsatzes, nun an der Seite ihres Onkels Jonathan Mitglied der geheimen Organisation „Eagles“ ist. Aufgabe der Gruppe ist der Schutz und die Geheimhaltung der fortschrittlichen Technologie aus den Händen der außerirdischen Abbas. Doch deren Gegenspieler, die Insurgents, haben mit ihren menschlichen Verbündeten längst zum großen Gegenschlag ausgeholt. Und so steht Ava erneut im Zentrum einer mörderischen Bedrohung und trifft auf neue und alte Feinde, die ihr auch diesmal wieder alles abverlangen.

Mit einem packenden Schreibstil, vielen überraschenden Wendungen und einem hohen Erzähltempo treibt der Autor seine gut aufgebaute Geschichte, die er komplett aus der Perspektive von Ava erzählt, voran. So müssen wir uns an ihrer Seite durch ein dichtes Gestrüpp aus Lügen und Verrat kämpfen und dabei versuchen, der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Auch diesmal lässt der Autor neben reichlich Spannung und Action auch noch eine ordentliche Portion Mystery in das Geschehen einfließen und bietet so einen gut aufeinander abgestimmten Genremix, der zudem eine ganze Riege von gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen aufbietet.

Ein rundherum gelungener Thriller nach dem Motto "Mission Impossible" meets "Akte X", der mich von der ersten bis zur letzten Seite hervorragend unterhalten konnte.«
  16      0        – geschrieben von ech68
Kommentar vom 3. September 2021 um 20:09 Uhr (Schulnote 1):
» Ein neuer Auftrag führt Ava nach Sidney. Die Menschheit ist bedroht und ihre Aufgabe ist es, dies zu verhindern. Zuvor gab es eine verschlüsselte Nachricht, in der schreckliches Unheil gedroht wird.
Dabei kann Ava zeigen, was sie alles gelernt hat. Hat sie eine Chance gegen die kampferprobten Insurgents? Wird sie die Erde retten?

Dies ist die Fortsetzung von Red Bird. Der erste Teil kam einem Agenthriller gleich. Die Fortsetzung ist eher im Bereich Science-Fiction.
Ich bin kein Freund von Sci-Fi und wollte das Buch schon abbrechen, war dann aber so vertieft in die Story und die Spannung wurde kontinuierlich erhöht, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Ava ist tough, stark und hat fast übermenschliche Kräfte und Kampfgeist. Mit jedem Gegner kann sie es aufnehmen, muss aber auch hart einstecken. Sie steht für Gerechtigkeit und hat eine Mission zu erfüllen.
Sie hat zwar Helfer, aber ob sie zur Gegenseite gehören, kann sie nicht sofort feststellen.
Ava schlittert von einem Abenteuer zum nächsten. Es bleibt ihr kaum Zeit zum Luftholen und endet in einem grandiosen Showdown. Das Ende hat mich dann doch wirklich überrascht.

Fazit: ein actiongeladener und spannender Science-Fiction, der mich durch atemberaubende Kämpfe beeindruckt hat.
Erst war ich skeptisch, ob mir Sci-Fi gefällt, aber dann wurde ich regelrecht mitgerissen.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne«
  10      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz