Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.043 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »jill5«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Moonflower Bay 2 - Someone like you
Verfasser: Jenny Holiday (2)
Verlag: Forever (315) und Ullstein (1358)
VÖ: 30. August 2021
Genre: Romantische Literatur (24842)
Seiten: 432 (Taschenbuch-Version), 299 (Kindle-Version)
Original: Paradise Cove
Themen: Ärzte (1018), Einzelgänger (124), Kleinstadt (896), Notfälle (4)
Reihe: Moonflower Bay (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
33%
2
33%
3
33%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Moonflower Bay 2 - Someone like you« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. September 2021 um 10:08 Uhr (Schulnote 2):
» Ich habe mich sehr über das Buch "Someone like you" von Jenny Holiday gefreut, welches mir vom Forever Verlag via Vorablesen.de als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Vielen lieben Dank dafür an dieser Stelle, natürlich beeinflusst dies meine Meinung zum Buch in keiner Weise. Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der "Moonflower Bay"-Reihe, der aber auch unabhängig von seinem Vorgänger gelesen werden kann. Teil eins war mir aber bereits bekannt.

In der Geschichte hat der Leser mit der Ärztin Nora zu tun, die in Moonflower Bay neu anfängt. Dort lernt sie den unnahbaren Jake kennen, der in ihrer Gegenwart allerdings gar nicht so unnahbar ist und es entwickelt sich etwas zwischen ihnen. Doch beiden Protagonisten wurde bereits auf unterschiedliche Art und Weise das Herz gebrochen, weswegen sich eine gemeinsame Zukunft mehr als schwierig gestaltet...

Jenny Holiday schreibt ihren Liebesroman aus den Sichtweisen beider Hauptcharaktere in der dritten Person im Präteritum. Dabei wechselt sie innerhalb der Kapitel auch immer mal wieder die Perspektiven, die lediglich durch Absätze gekennzeichnet sind. Überschriften mit Namen gibt es hier keine, aber an diesen Stil habe ich mich auch schon beim Vorgängerband rasch gewöhnt. Ich finde es spannend, dass ich hier sowohl viel von Nora, als auch von Jake erfahre und genieße es, die beiden näher kennen zu lernen. Gerade Jake finde ich sehr faszinierend. Stille Wasser sind echt tief, dieser bekannte Spruch bewahrheitet sich hier wirklich. Über die Tatsache, dass er lange Haare hat, sehe ich einfach mal hinweg, bin ich nämlich kein Fan davon :-D Aber ich finde es süß, die die Haare hier noch zur Anekdote werden!

Die Liebesgeschichte entwickelt sich hier mehr a la Freundschaft Plus. Romantik wollen beide Protagonisten um jeden Preis vermeiden, was ich in Anbetracht ihrer beiden Situationen ganz gut nachvollziehen kann. Und ab und an schleicht sich ja doch etwas Romantisches ein. Der Fokus liegt lange aber mehr auf dem Sex und der Freundschaft, die sich hier entwickelt. Würden die tieferen Gespräche auch über ernstere Themen hier fehlen, wäre mir das mit dem körperlichen Aspekt vielleicht ein wenig zu viel. So aber ist es für mich noch eine gute Mischung, die sich ja auch weiterentwickelt. Gerade gen Ende passiert nämlich noch mal etwas Einschneides, was mich wirklich bewegt. Eine bestimmte Reaktion fiel hierbei zwar durchaus wie erwartet aus, traf mich jedoch wirklich ins Mark. Aber glücklicherweise ist dies noch nicht das Ende, denn dieses stimmt mich dann wieder glücklich :-)

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und trägt mich gut durch die eher kurzweilige Geschichte. Zwar mag ich die Ich-Form bei solchen Geschichten lieber, dennoch tut der allwissende Erzähler hier keinen wirklichen Abbruch an der Leselaune.

"Someone like you" ist ein schönes Werk für zwischendurch, was sehr traurige und ernste Themen beinhaltet, aber auch durch seine liebevollen und witzigen Nebencharaktere und die idyllische Ortschaft für eine heilige Atmosphäre sorgt.
Ich vergebe eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 4,5 Sterne, die ich – sofern nicht anders möglich – gerne aufrunde *****«
  13      0        – geschrieben von damarisdy
 
Kommentar vom 15. September 2021 um 8:40 Uhr (Schulnote 1):
» In " Someone like you: Roman (Moonflower Bay 2) " nimmt Dr. Nora Walsh die Chance wahr in Moonflower Bay eine Arztpraxis zu übernehmen, um Abstand zu ihrem alten Leben in Toronto zu bekommen. Auch oder gerade wegen dem Ende ihrer Beziehung.
Das ganze ist jedoch nur eine Zwischenstation für Nora, da sie mit ihrer Schwester zusammen Pläne hat und dafür nach Toronto zurückkehren will.
Doch dann lernt sie Jack in einer Notfallsituation kennen und bekommt von ihm eine Seite gezeigt, die den meisten in Moonflower Bay verschlossen ist, und fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen.
Aber Jack hadert noch mit den Geschehnissen aus seiner Vergangenheit und möchte dies auch nicht vergessen. Jedoch spürt er in Noras Anwesenheit, dass er nach vorne schauen und trotzdem sich an das vergangene erinnern kann.
Kann es für Nora und Jack einen gemeinsamen Weg aus der Trauer geben und führt dies zu einer Zukunft für beide?
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Nora und Jack mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es ein Happy End für beide gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  8      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 30. August 2021 um 13:14 Uhr (Schulnote 3):
» Kleinstadtidylle
Nachdem ihre Beziehung zerbrach, übernimmt Dr. Nora Walsh die Arztpraxis in Moonflower Bay um dort neu zu beginnen. Sie wird herzlich aufgenommen. Dort läuft ihr als Jake Ramsey über den Weg, der seit einigen Schicksalsschlägen zum Einzelgänger wurde. Nora gelingt es Jake aus der Reserve zu locken.
Die Handlung ähnelt der des ersten Bandes um Moonflower Bay mit natürlich anderen Hauptfiguren und auch dieses Mal spielen die „liebenswerten und schrulligen“ Bewohner des Kleinstädtchens eine Rolle. Die Protagonisten werden liebevoll, mit ihren Ecken und Kanten, gezeichnet. Allerdings werden mir Jake und Nora zu naiv dargestellt. Zwar kämpft Jake noch mit dem Tod seines Sohnes und dies ist gut in die Handlung eingebettet, allerdings ist mir der Ablauf zu glatt und „rosarot“ bei der Beziehung zwischen. Die Schauplätze sind plastisch beschrieben. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive erzählt, wodurch man einiges über die jeweiligen Gefühle und der Vergangenheit erfährt. Der lockere Schreibstil liest sich angenehm und immer wieder gibt es Stellen zum Schmunzeln.
Für mich ist dies ein Buch für zwischendurch mit einem „Ausflug in eine heile Welt“.«
  9      1        – geschrieben von isa21
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz