Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.115 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ellen Loos«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
HARDCOVER
 
Hände weg von diesem Buch!
Verfasser: Jan van Helsing (10)
Verlag: Ama Deus (17)
VÖ: 10. Mai 2004
Genre: Sachbuch (2008)
Seiten: 416
Themen: Geheimgesellschaften (173), Geheimnisse (3250), Verschwörungstheorien (63)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
???
noch nicht bewertet
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Jan van Helsing rüttelt am Weltbild seiner Leser und berichtet über die angeblich letzten Geheimnisse der aufgeklärten Welt.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Jeder von uns ist ein Rätsel
Geschrieben von: A.J. Steiger (1. November 2018)
93/100
[6 Blogger]
Dem Tod auf der Spur
Geschrieben von: Michael Tsokos und Veit Etzold (2009)
74/100
[3 Blogger]
Echo des Zorns
Geschrieben von: Cynthia Eden (13. Dezember 2012)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 3. Mai 2014 um 8:50 Uhr (Schulnote 6):
» Selten ist der Titel eines Buches so treffend gewählt worden. Ich bin mir nicht sicher, ob Jan van Helsing das so klar war, als er ihn ausgewählt hat. Wer es für Wissenschaft hält, dass jemand wirre Thesen aufstellt und ein paar Seiten später darauf Bezug nimmt, um eine "Quelle" zu haben (also sich selbst), der ist mit dem Buch gut bedient. Alle bei denen der Kopf noch halbwegs funktioniert eher nicht.«
  0      0        – geschrieben von PAULA738
Kommentar vom 22. März 2012 um 22:30 Uhr (Schulnote 6):
» Eine Prise Verschwörungstheorie, ein Schuss Esoterik, eine kräftige Kelle Theologie und dann am Ende abgeschmeckt mit etwas Pseudopsychologie, fertig ist der Helsing-Brei. Wenigstens hat der Autor die am besten passende Rezension für diesen Käse gleich im Titel mitgeliefert.«
  0      0        – geschrieben von Robert Cordes
Kommentar vom 12. Januar 2012 um 13:43 Uhr (Schulnote 6):
» Wenn man auf der Suche nach einer lustigen Gutenachtlektüre ist, die so vor Absurditäten strotzt, daß man aus dem Lachen nicht mehr rauskommt, der wird hier fündig.«
  0      0        – geschrieben von Martosk
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz