Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.054 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »emily323«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Kingswood Castle Academy 3 - Die Schatten der Götter
Verfasser: Alexandra Fuchs (10)
Verlag: Digital Publishers (371)
VÖ: 19. August 2021
Genre: Fantasy (14105)
Seiten: 448
Themen: Akademie (308), Gefahr (1599), Geheimgesellschaften (278), Magie (2828), Schlösser (406), Schule (1121), Training (90)
Reihe: Kingswood Castle Academy (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,00 (80%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,53 (89%)
1
65%
2
24%
3
6%
4
6%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 17 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Kingswood Castle Academy 3 - Die Schatten der Götter« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. September 2021 um 12:29 Uhr (Schulnote 1):
» Spannendes Finale

Laurie weiß nun was es mit ihrer Familie auf sich hat. Doch immer noch muss sie die Schule beschützen, denn es besteht große Gefahr. Sie müsste trainieren, doch die neuen Fähigkeiten, die sie erhalten hat machen es nicht leicht. Maris versuch ihr zur Seite zu stehen, doch muss er auch gegen seine eigenen Dämonen aus der Vergangenheit kämpfen. Und dann tauchen auch noch Mitglieder einer alten Geheimorganisation auf, der Frourá, die ihr unterstellen, für alles verantwortlich zu sein. Es fällt ihr schwer herauszufinden, wer eigentlich Freund und wer Feind ist.

Meine Meinung
Dies ist der abschließende Band der Kingswood Castle Academy Reihe. Wie auch die beiden Vorgängerbände war auch dieses Buch, dank des unkomplizierten Schreibstils der Autorin sehr gut zu lesen, keine Unklarheit im Text störte meinen Lesefluss. Ich war wieder schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Laurie die so unerwartet immer wieder neue Fähigkeiten bekommt, mit denen sie erst mal fertigwerden muss. Und die sich gegen die Frourá auf, die sie fertigmachen wollen. Doch Lauries Freunde stehen ihr bei. Selbst als ein Unglück passiert. Und dann macht sich Laurie auf einen wichtigen Weg am Ende des Buches. Es gibt auch eine Überraschung, oder eigentlich sind es zwei. Das Buch ist wieder spannend geschrieben und die Spannung bleibt im ganzen Buch erhalten. Es hat mich wieder gefesselt, mir sehr gut gefallen und mich auch sehr gut unterhalten. Leider ist es ja das letzte Buch dieser Reihe (soweit ich weiß). Es ist ja am Ende auch alles aufgeklärt. Keine Fragen bleiben offen. Mir hat es, wie gesagt, sehr gut gefallen, weswegen ich es gerne weiterempfehle und die volle Bewertungszahl vergebe.«
  10      0        – geschrieben von Lerchie
Kommentar vom 27. August 2021 um 16:41 Uhr (Schulnote 3):
» Die Schatten der Götter ist der 3. Teil der Trilogie Kingswood Castle Academy der Autorin Alexandra Fuchs.

Laurie erkennt nach und nach wer oder was sie wirklich ist und muss sich dieser Realität stellen. Unterstützung erhält sie dabei von ihren Freunden und von Maris, der stets an ihrer Seite ist.

Die Geschichte geht mit vielen Dialogen weiter, die sich inhaltlich nicht viel voneinander unterscheiden. Auch als Paar entwickeln Maris und Laurie keine neue Dynamik, es wird viel geschmachtet und sich die ewige Liebe versichert. Die Handlung schreitet nur langsam voran, da hätte ich mir eine straffere Erzählweise gewünscht. Erst im späteren Verlauf wird die Geschichte dynamischer und es passiert endlich was greifbares. Die Auflösung wer bzw. was Laurie ist kam für mich unerwartet und hat einige Szenen erhellt, die vorher etwas unklar waren. Insgesamt eine leichte Unterhaltung, besonders geeignet für Leser die gerne ausschweifende Dialoge mögen und bei denen die Handlung ruhig vorangehen kann.«
  6      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 21. August 2021 um 10:39 Uhr (Schulnote 2):
» Götter

Klappentext:
Der letzte Kampf um das Reich der Schicksale beginnt …
Das packende Finale der magischen Kingswood Castle Acade­my-Reihe
Laurie hat endlich herausgefunden, was es mit ihrer Familie auf sich hat und könnte jetzt ihr Leben auf Kings­wood Castle genie­ßen. Doch die Schule schwebt weiter­hin in Gefahr. Eigent­lich müsste sich Laurie voll und ganz auf ihr Trai­ning kon­zen­trie­ren, um das Schloss vor dem geheim­nis­vollen Angrei­fer zu beschüt­zen. Die neu ent­wickel­ten Fähig­kei­ten, machen es ihr jedoch nicht leich­ter. Sie stellen alles in Frage, was sie über ihre Her­kunft zu wissen glaubte. Maris ver­sucht Laurie so gut es geht zur Seite zu stehen, aller­dings kämpft er gegen seine eigenen Dämo­nen aus der Ver­gangen­heit. Und als wäre das nicht genug ziehen Mit­glie­der der alten Geheim­organisa­tion Frourá auf Kings­wood Castle ein und machen Laurie für all die selt­samen Ereig­nisse dort ver­ant­wort­lich. Bald fällt es ihr schwer zu unter­schei­den, wer in diesem Kampf eigent­lich Freund und wer Feind ist …

Rezension:
Die Probleme werden für Laurie und die ‚Royals‘ nicht weni­ger. Der Direk­tor liegt bewusst­los im Kran­ken­haus, der Unbe­kannte scheint immer noch in der Schule ein und aus zugehen, ohne dass sie wissen, wie er das macht, und dann soll auch noch die Halb­götter-Organisa­tion Frourá, die in tradi­tionel­ler Rivali­tät zu den ‚Royals‘ steht, die Kings­wood Castle Acade­my beschüt­zen. Und um Laurie scheint sich noch ein wei­teres Geheim­nis zu ver­ber­gen …
Mit Band 3 erreicht Alexandra Fuchsʼ Jugend-Urban-Fantasy-Trilogie ihr Ende. Konnte man nach den Bän­den 1 („Der Fluch der Götter“) und 2 („Das Zeichen der Götter“) noch glau­ben, die Rätsel um die Her­kunft der Prota­gonis­tin wären geklärt und es bliebe im fina­len Band nur noch das Rätsel um den Angrei­fer zu lösen, erweist sich diese An­nah­me als falsch. Lauri ist viel tiefer in die Ange­legen­heit ver­wickelt, als sie selbst und die Leser bisher ver­muten konnten. Die wah­ren Hinter­gründe der Angriffe auf das Portal erwei­sen sich als ganz anders gela­gert, als bisher anzu­neh­men war. Dabei wird Lauries Bezie­hung zu Maris zwar immer wieder erwähnt, jedoch nur selten näher thema­tisiert, sodass der Roman­tasy-Aspekt dies­mal erfreu­lich zurück­haltend aus­fällt. Eine ‚Reise‘, die die Prota­gonis­tin antritt, fällt deut­lich aus der bis­heri­gen Struk­tur der Geschichte her­aus.
Stilistisch bleibt im Finale der Trilogie natürlich alles beim Alten, die Prota­gonis­tin weiter­hin Ich-Erzäh­lerin. Das Ende dürfte dann für alle Leser über­rasch­end sein. Eine even­tuelle Fort­set­zung wird damit prak­tisch aus­ge­schlos­sen.

Fazit:
Mit dem Finale der Trilogie kommt die Geschichte um die jungen Halb­götter zu einem über­raschen­den Ab­schluss, der alles für immer ver­ändert.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.«
  18      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz