Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.152 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aifrid8«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Abigail Logan ermittelt 4 - Ein Whisky auf den Tod
Verfasser: Melinda Mullet (4)
Verlag: Aufbau (902)
VÖ: 16. August 2021
Genre: Kriminalroman (9001)
Seiten: 380 (Taschenbuch-Version), 230 (Kindle-Version)
Original: Died in the Wool
Themen: Edinburgh (116), Ermittlungen (1507), Highlands (265), Lösegeld (64), Mord (6941), Schottland (685), Verdacht (816), Verschwinden (2261), Whisky (39)
Reihe: Abigail Logan ermittelt (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Abigail Logan ermittelt 4 - Ein Whisky auf den Tod« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 10. Oktober 2021 um 10:58 Uhr (Schulnote 2):
» Abigail und das Frauenhaus

Ein Whisky auf den Tod ist der vierte „Abigail Logan ermittelt“ Cosy Krimi und handelt von einer Destilleriebesitzerin, die sich gerne in Kriminalfälle einmischt. Ein tolles Setting, interessante Charaktere und für mich zu wenig Whiskyhandlung.

Da ich die ersten drei Bände leider nicht kenne, vermute ich mal, dass es in diesen noch mehr um die Whiskythematik ging, während sich hier doch viel um das Frauenhaus und ihre Bewohner und die Probleme dreht, in denen Frauen und Haus stecken. Es kommt reichlich Cosy-Stimmung auf, handelt viel von den Charakteren und beinhaltet trotzdem einen spannenden Mord und Entführungsfall, bei dem man ordentlich mitermitteln kann.

Die Polizei und Inspektor Michaelson ist natürlich auch mit involviert, aber Abigail hat einfach andere Möglichkeiten, die sie auch hervorragend zu nutzen weiß. Abigail ist klasse, steckt überall ihre Nase hinein und geht über Grenzen, die andere nicht beschreiten würden. Ein toller Charakter mit dem man gerne mitfiebert.

Es passiert neben der Haupthandlung einiges: in ihrer Destillerie verliert derjenige, der die Nase fürs Blending hat, seinen Geruchssinn, Abigail bildet sich mit Kursen zur Whiskyproduktion und -vertrieb weiter und die Gefühlswelt darf auch nicht zu kurz kommen.

Mir gefällt das Setting mit der Destillerie in den schottischen Highland, die interessanten Charaktere, der Einblick in ein Frauenhaus und der Kriminalfall, dessen Endphase allerdings etwas schnell verläuft. Abigail ist eine tolle Identifikationsfigur, die sicher ein Hauptgrund dafür ist, dass es nun schon vier Bücher über sie gibt.

Insgesamt hat mir der Cosy Krimi gut gefallen. Das Thema ist interessant, die Handlungsorte super beschrieben und die Ermittlerin der Polizei fast immer einen Schritt voraus. Genug passende Zutaten, um ihn Fans des Genres und eines guten Whiskys empfehlen zu können. Vielleicht ist es ratsam, zuvor die anderen Teile der Serie zu lesen, auch wenn ich ohne sie keine Schwierigkeiten hatte, in die Handlung hineinzukommen, ich aber spüre, dass mir einiges an Hintergrund fehlt.«
  14      0        – geschrieben von utaechl
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz