Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.406 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »raphaela949«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Fairytale Gone Dark 6 - Killer 2: Gebrochen
Verfasser: Aurelia Velten (40)
Verlag: Hippomonte Publishing (64)
VÖ: 5. August 2021
Genre: Romantische Literatur (28010)
Seiten: 256 (Taschenbuch-Version), 148 (Kindle-Version)
Thema: Mafia (835)
Reihe: Fairytale Gone Dark (6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,58 (88%)
1
74%
2
13%
3
6%
4
0%
5
0%
6
6%
Errechnet auf Basis von 31 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Fairytale Gone Dark 6 - Killer 2: Gebrochen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. August 2021 um 12:13 Uhr (Schulnote 1):
» Nach dem dramatischen Ende vom ersten Teil der Dilogie "Killer: Versprochen" war ich wirklich froh, dass man direkt weiter lesen konnte, denn so, wie Zoya geflüchtet ist und was alles währenddessen passiert ist, war das ein wirklich hartes Ende.

Nun muss Adriano seine Frau zurückbringen und ihr beweisen, dass sie bei ihm durchaus ihr Glück finden kann, doch eine zerbrochene Prinzessin hat nur zwei Möglichkeiten:
1. Sie nimmt ihr Schicksal an und fügt sich wie eine Puppe allen Befehlen der männerdominierten Mafia
oder
2. Sie lässt die Prinzessin fallen und wird zu seiner Königin.

In diesem zweiten Teil geht es rund zu, denn hier steht neben den Gefühlen der Protagonisten New York vor einem neuen Mafiakrieg, wenn die Fronten nicht bald geklärt werden, zudem scheint es so, dass jemand Fremdes seine Finger mit ihm Spiel hat, sodass noch nicht ganz klar ist, wohin es führen wird und welche Rolle Zoya einnimmt. Denn die verträumte Prinzessin, als die der "Killer" der italienischen Mafia sie immer bezeichnet, ist sie nicht mehr.

Die Entwicklung der Charaktere war hier greifbar und gut dargestellt, kein bisschen aufgesetzt, sondern aufbauend auf dem ersten Teil und ich fand Zoya so gut! Also ehrlich, im Vergleich zu Band 1 hat sie hier eine Stärke gezeigt, die ich ihr am Anfang nicht zugetraut hätte.
Genau so wie Adriano, dass in ihm doch mehr ist, als nur die Kälte. Zudem ist das, was passiert ist und ihn zu diesem emotionslosen Mann gemacht hat, mehr als tragisch ist.

Ich liebe es, wie hier mit der Gefahr und den Gefühlen gespielt wird und gleichzeitig Zoya noch nicht weiß, ob sie Adriano wirklich vertrauen und das bekommen kann, was sie sich so lange in ihrem Leben schon wünscht.

Von mir eine definitive Leseempfehlung für den Abschluss der Dilogie und so sehr ich mich darauf gefreut habe, bin ich auch ein bisschen traurig, die Charaktere wieder gehen zu lassen, denn ich liebe es, wie alte Märchen in einer vollkommen anderen Form und Interpretation in der "Fairytail Gone Dark" Reihe erzählt wird.
Genau so, wie der Schreibstil von Aurelia Velten mich direkt mit nimmt und in die Geschichten sinken lässt, ohne groß drum rum zu reden, gleichzeitig aber ein spannendes Setting zu kreieren.«
  15      0        – geschrieben von Jamie Morgan
 
Kommentar vom 10. August 2021 um 18:02 Uhr (Schulnote 1):
» In " KILLER: Gebrochen (Mafia-Liebesroman) (Fairytale Gone Dark 6) " ist Zoya die Flucht aus dem goldenen Käfig gelungen, doch wie sie bald bemerkten muss, ist ihre erhoffte Freiheit auf eine Manipulation aufgebaut und diese Täuschung lässt die Dunkelheit in ihr zum Vorschein treten.
Das Adriano trotz seinen Verletzungen sich auf die Suche nach seiner geflüchteten Angetrauten macht und sie unter allen Umständen wieder zurück haben möchte, hat auch tiefere Gründe, als nur den Deal zwischen ihren Familien. Denn wie es sich herausstellte, lösst Zoya in Adriano Gefühle aus, die er sich seit langem verboten hatte.
Doch kommt Adriano rechtzeitig, um seine Principessa zu retten und mit ihr eine glücklichere Zukunft zu bekommen?
Der Abschlussband der Dilogie hat mich sofort wieder in seinen Bann gezogen, dabei bleibt er abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Zoya und Adriano mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln, so manche mitfühlende aber auch brisante Momente.
Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, da ich erfahren wollte, ob es Adriano gelungen war Zoya aus der Gefahr herauszuholen und ihr Herz für sich zu gewinnen und beide ein Happy End bekamen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  8      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz