Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.152 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »aifrid8«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Daris und Leyla - Zwischen Sand und Sternen
Verfasser: Chrissy Em Rose (5)
Verlag: Eigenverlag (21086)
VÖ: 2. August 2021
Genre: Fantasy (14260), Jugendliteratur (7942) und Romantische Literatur (25145)
Seiten: 296 (Taschenbuch-Version), 254 (Kindle-Version)
Themen: Dschinn (87), Entscheidungen (2065), Gefahr (1632), Selbstmitleid (25), Sultan (25), Wunderlampe (2), Wüste (325)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,25 (95%)
1
75%
2
25%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Daris und Leyla - Zwischen Sand und Sternen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. Oktober 2021 um 18:33 Uhr (Schulnote 1):
» 𝑰𝒏𝒉𝒂𝒍𝒕
Daris wurde von seinem besten Freund hintergangen und seiner grossen Liebe verlassen. Um die Stadt Sirakin vor den Machenschaften des neuen Sultans, seinem ehemaligen besten Freund, zu bewahren und zu retten, muss sich Daris nun auf die beschwerliche Reise in die Wüste machen, um die dort verborgene, sagenumwobene Lampe zu finden, in der angeblich ein Dschinn hausen soll. Dieser wäre die dringend benötigte Rettung, um den machtgierigen Sultan und seine Frau aufzuhalten. Wird es Daris schaffen? Und was wenn in der Lampe gar kein Dschinn sondern eine Dschinniya haust?

𝑴𝒆𝒊𝒏𝒖𝒏𝒈
Ich habe diese Geschichte geliebt und förmlich verschlungen.
Daris und Leyla sind unglaublich tolle Charaktere, mit denen man einfach nur mitfiebert. Daris macht dabei in der Geschichte eine tolle Entwicklung durch und einige Erkenntnisse öffnen ihm zum Glück endlich die Augen. Leyla ist mit ihrer unschuldigen und erfrischenden Art definitiv mein Lieblingscharakter.
Der Schreibstil von Chrissy Em Rose ist wirklich toll und sehr mitreissend. Das Cover finde ich ausserdem auch total schön. Es ist beeindruckend, wie gut Geschichte und Cover zusammenpassen, wenn man bedenkt, dass das Cover zuerst da war.

𝑭𝒂𝒛𝒊𝒕
Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich gerne in den Orient entführen lassen und eine Geschichte, im Stil von 1001 Nacht, lesen möchte. Wer sich also für Dschinn oder generell Magie begeistert, kommt hier völlig auf seine Kosten.«
  9      0        – geschrieben von caro_line_liest
 
Kommentar vom 8. Oktober 2021 um 13:12 Uhr (Schulnote 2):
» Wüstengeschichte mit Spannung, Romantik und Humor

"Daris & Leyla: zwischen Sand und Sternen" ist eine spannende Geschichte über einen Wüstenjungen namens Daris, der die Stadt Sirakin mit der Dschinniya Leyla vor dem Sultan retten möchte. Dabei deckt Daris immer mehr von den hinterhältigen Machenschaften des Sultans auf.

Daris ist ein sympathischer und selbstloser Protagonist, der aber seine Zeit gebraucht hat, um sich von seiner Vergangenheit zu lösen. Mir gefiel es deshalb aber umso mehr, als er endlich aufgeblüht ist. Leyla ist eine freche, aber liebenswerte Dschinniya, die mich mit ihrer Art sehr gut unterhalten hat. Mit den beiden wurde es auf keinen Fall langweilig.

Die anderen Charaktere waren ebenfalls gut ausgearbeitet. Manche konnte man am Anfang nicht gut einschätzen, aber man hat im Verlauf der Geschichte immer mehr über sie erfahren. Dabei gab es auch einige interessante Überraschungen.

Die Handlung fand ich gut, weil sie mich an morgenländische Erzählungen erinnert hat. Dabei war sie wirklich unterhaltsam. Es gab nebenbei auch viele Wendungen, die immer wieder für Spannung gesorgt haben. Generell fiel mir der Einstieg in das Buch leicht. Der Schreibstil ist flüssig und packend, sodass man damit in der Geschichte schnell voran kommt.

Was mir aber dann zu schnell ging, waren einige Stellen im Buch, die meiner Meinung nach zu prompt abgearbeitet wurden, damit die Handlung rasch weiter gehen kann. Ich hatte dann das Gefühl, dass Daris gewisse Dinge zu leicht fielen. Ich werde aber nicht näher darauf eingehen, um nicht zu viel zu verraten.
Dennoch war das Buch spannend bis zum finalen Showdown am Ende. Leider blieben trotz vieler Informationen im Buch einige Fragen unbeantwortet.

Obwohl das Buch ein paar kleine Schwächen hat, gefällt mir die Geschichte echt gut. Die Autorin hat eine abenteuerliche und magische Liebesgeschichte mit einem tollen Setting, welches an Tausendundeine Nacht erinnert, geschrieben, die ich allen nur wärmstens empfehlen kann. Das Buch kriegt von mir deshalb 4/5 Sterne und ich empfehle es allen Romantasy Fans gerne weiter.«
  16      0        – geschrieben von Lillilo
Kommentar vom 7. Oktober 2021 um 18:08 Uhr (Schulnote 1):
» Hat meine Erwartungen übertroffen

Als ich das schön gestaltete Cover gesehen habe, habe ich eine süße Romantasy Geschichte für Zwischendurch erwartet, aber meine Erwartungen wurden diesbezüglich übertroffen.

"Daris und Leyla: Zwischen Sand und Sternen" liest sich aus der Perspektive von Daris in der Ich-Form.

In der Geschichte geht es um den Wüstenjungen Daris, der mithilfe einer Wunderlampe seine Heimatstadt Sirakin vor dem Sultan retten möchte. Die Wunderlampe hat allerdings eine Überraschung für Daris übrig und zwar steckt in ihr die quirlige Dschinniya names Leyla, die so ganz anders ist, als er dachte. Somit nimmt sein Abenteuer eine ganz andere Wendung.

Der Einstieg in das Buch fiel mir unfassbar leicht. Das lag vor allem an dem super Schreibstil, der spannend und flüssig zu lesen ist. Chrissy Em Rose schafft es die Gefühle der Charaktere greifbar zu machen. Ich war somit von der Geschichte total gefesselt und habe bei Daris' Abenteuer richtig mitfiebern können. Meistens musste ich dabei lachen, weil die Autorin so viele unterhaltsame Stellen in die Geschichte eingefügt hat, aber es gibt auch viele brenzlige Situationen und unerwartete Wendungen. Dadurch ist es bis zum Ende hin aufregend geblieben.

Mit ihrem bildhaften Schreibstil konnte Rose die Welt, in der die Geschichte spielt, außerdem toll beschreiben. Der Weltenbau wurde logisch und phantasievoll aufgebaut und die Charaktere mit Liebe gestaltet. Mit ihren Stärken, aber auch Schwächen, wirkten sie auf mich authentisch. Der Protagonist Daris und die Dschinniya Leyla ergänzen sich in der Geschichte super und wurden so zu meinen Lieblingscharakteren. Besonders Leyla fiel mit ihrer herzlichen und quirligen Art besonders auf.

Das Buch hat auch seine romantischen Seiten. Die Gefühle zwischen Daris und Leyla entwickeln sich langsam. Das macht es realistisch und trotzdem prickelt es ganz schön zwischen den beiden.

"Daris und Leyla: Zwischen Sand und Sternen" hat einfach alles was mein Leserherz höher schlagen lässt. Spannung, Action, authentische Charaktere und einen schönen Schreibstil. Deswegen vergebe ich die volle Punktzahl und eine klare Weiterempfehlung meinerseits!«
  12      0        – geschrieben von Büchermäuschen
Kommentar vom 6. Oktober 2021 um 21:41 Uhr (Schulnote 1):
» Unterhaltsame Romantasy mit einem spannenden Setting


Inhalt:

Um die Wüstenstadt Sirakin steht es nicht gut, denn der Sultan will seine perfiden Pläne umsetzen, die die Stadt und ihre Bewohner in Gefahr bringen. Daris will das so nicht hinnehmen. Nicht nur, dass der Sultan sein ehemaliger bester Freund war, nein, er hat Daris auch noch seine große Liebe ausgespannt. Das einzige, was Daris jetzt noch helfen kann, ist es, die sagenumwobene Wunderlampe zu finden. Doch als er diese endlich in seinen Händen hält, offenbart sich ihm eine Überraschung und es kommt anders als geplant.


Cover:

Das Cover ist ein echter Hingucker. Einfach traumhaft. Als ich es zum ersten Mal gesehen habe, hat es mich an 1001-Nacht erinnert. Es passt hervorragend zum Inhalt. Die Lampe und die Dschinninya, die einen ersten Einblick in die Geschichte geben und die Farben und die goldene Schrift wirken stimmig aufeinander.


Schreibstil:

Chrissy Em Rose schreibt flüssig, fesselnd und vor allem humorvoll. Ich fand es super, wie sie es geschafft hat, dass die Geschichte, obwohl sie so amüsant war, nicht ihre Ernsthaftigkeit verloren hat, sondern weiterhin richtig spannend blieb. Ihr Schreibstil ist außerdem sehr bildhaft, wodurch sie trotz Wüstensetting eine vielseitige Welt erschaffen hat, in der es viel zu entdecken gab.


Charaktere:

Die Charaktere wurden toll ausgearbeitet. Jeder Charakter ist einzigartig und hat seine Stärken und Schwächen. Daris ist der Protagonist der Geschichte und wirkte anfangs ziemlich naiv und verloren. Dennoch konnte er mich mit seiner ehrlichen und mutigen Art überzeugen. Leyla ist da schon etwas anders. Sie hat als Dschinniya eine schwierige Zeit hinter sich und dennoch ihren Lebensmut nicht verloren. Mit ihrer fröhlichen Art hat sie sich in mein Herz geschlichen und ihre frechen Sprüche haben mich oft zum Schmunzeln gebracht.
Neben den beiden gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Charakteren, von denen man schnell merkt, wer einem sympathisch ist, und wer nicht.


Handlung:

Der Weltenbau ist der Autorin echt gelungen, denn obwohl die Geschichte im Sirakareich, einer Wüste, spielt, gibt es mehr zu sehen, als nur Sand und Sonne. Zum Beispiel die Stadt Sirakin, die neben einem erholsamen Hamam auch einen großen Markt zu bieten hat, auf dem es viel Trubel gibt. Es gibt auch noch ein paar andere Orte, die wunderschön beschrieben wurden aber ich will nicht allzuviel vorwegnehmen.

Die Handlung wird bis zum Ende hin immer spannender. Einige Überraschungen lassen den Spannungsbogen immer wieder rasant ansteigen, bis es zu einem tollen Ende für diese abenteuerliche Geschichte kommt.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir das Buch wirklich super gefallen hat. Von den Charakteren bis zum Weltenbau war alles stimmig. Weil die Geschichte für mich ein tolles und aufregendes Leseerlebnis war, erhält "Daris & Leyla" auf jeden Fall eine Weiterempfehlung von mir.
Das Buch bekommt von mir 5/5 Sterne.«
  19      0        – geschrieben von Storylove
Kommentar vom 5. Oktober 2021 um 18:40 Uhr:
» Zuerst möchte ich gern auf das wunderschöne Cover hinweisen. Es hat mich direkt magisch angezogen und ich fühlte mich sofort in 1001 Nacht versetzt. Nur das hier eine Frau als Dschinn abgebildet ist.

Zuerst dachte ich, dass es nichts anderes ist, als die Geschichte rund um Aladdin und co. Tatsächlich findet man hin und wieder Gemeinsamkeiten. Jedoch ist die Art völlig anders und neu. Hier hat die Autorin sich dann doch einiges einfallen lassen und hat die Geschichte zu einem tollen Erlebnis gemacht.

Der Schreibstil war sehr flüssig und gut. Ich habe sehr schnell in das Buch reingefunden und konnte auch relativ schnell in der Geschichte versinken.

Die Hauptcharaktere der Story sind Daris und Leyla. Daris selbst hat mir tatsächlich überhaupt nicht gefallen als männlicher Protagonist. Er hat mich extrem genervt mit seiner Art, mit seiner Verliebtheit und auch mit seinen Bemitleidungen. Das hat sich, leider, doch recht lang durchs Buch gezogen, selbst als er bereits auf Leyla getroffen war, besserte es sich nur bedingt. Zu Ende hin wurde er dann ein wenig offener, jedoch sind er und ich keine Freunde mehr geworden. Leyla hingegen war ein super Charakter für mich. Sie war, trotz Gefangenschaft in einer Lampe als Dschinniya, ein wundervoller, charakterstarker Mensch. Eine Frau mit unheimlich viel Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Das genaue Gegenteil von Daris eigentlich. Ihr Auftreten und auch das mancher Nebencharaktere hat die Geschichte zum Glück aufgelockert.

Die Story selbst fand ich sehr gut durchdacht und sie hat zum Träumen eingeladen. Ich konnte mir alles sehr bildlich darstellen. Jedoch sind zum Ende hin für mich noch Fragen offen geblieben....das stört mich persönlich ein wenig.

Mein Fazit: Eine super Idee, eine tolle Umsetzung, aber ein nerviger Hauptcharakter, mit dem ich nicht klargekommen bin. Dennoch empfehle ich die Geschichte sehr gern weiter, für Fantasy, Romantasy und 1001 Nacht Fans.«
  8      0        – geschrieben von Gossiptogo
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz