Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.025 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Ina Wolter«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Arne Stiller 2 - Die Chiffre
Verfasser: Elias Haller (20)
Verlag: Edition M (220)
VÖ: 3. August 2021
Genre: Thriller (7315)
Seiten: 415 (Taschenbuch-Version), 407 (Kindle-Version)
Themen: Angst (886), Dresden (69), Leichen (2479), Mordkommission (227), Nachricht (174), Serienmörder (1046), Violinisten (36)
Reihe: Arne Stiller (2)
Erfolge: 1 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 5)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,71 (86%)
1
56%
2
24%
3
15%
4
1%
5
3%
6
0%
Errechnet auf Basis von 91 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Arne Stiller 2 - Die Chiffre« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. September 2021 um 9:10 Uhr (Schulnote 2):
» spannend

In Dresden stürzt ein berühmter Musiker aus dem achten Stock. Er war an einen Stuhl gefesselt und in seinem Mund finden die Beamten einen Teil einer verschlüsselten Nachricht. Arne Stiller, Kryptologe, wird zum Fall hinzugezogen, dieser sieht Ähnlichkeiten zu einem früheren Fall. Bei diesem wurden damals jedoch keine Leichen gefunden. Während Anre noch an der Entschlüsselung der Botschaft arbeitet, wendet sich eine Dresdner Künstlerin an ihn. Sie hat Todesangst, denn sie hat das Gefühl beobachtet zu werden und in ihrem Haus geschehen merkwürdige Dinge.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Arne und seine Kollegin Inge, beide haben ja keine gutes Ansehen bei der Mordkommission und werden eigentlich aufs Abstellgleis gestellt. Aber so langsam nähern sich Arne und sein Vorgesetzter wieder an. Ehrlich gesagt hatte ich bisher keine Ahnung von „Lorem ipsum“. Ebenfalls habe ich bis zum Schluss überlegt, wer denn der Mörder ist und aus welchem Beweggrund er es getan hat. Ich freue mich über einen neuen Fall von Arne. 4 von 5*.«
  10      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 11. August 2021 um 16:05 Uhr (Schulnote 1):
» Gute Ermittlerarbeit

Die Chiffre ist der zweite Thriller mit dem Kryptologen Arne Stiller, der es mit seinen Kollegen und Vorgesetzten nicht ganz leicht hat.

In diesem Thriller tüftelt der Spezialist an einem kryptischen Gedicht, das der Täter in Pseudolatein verfasst hat. Arne Stiller findet gemeinsam mit seiner Kollegin Inge den Bezug zu einem alten Fall. Inge gerät selbst in Gefahr, als sie bei den Recherchen über den Tod eines Musikers und einer Künstlerin dem Täter begegnet, ohne es zu wissen.

Die am Tatort hinterlassenen Nachrichten kann Arne Stiller nach und nach entschlüsseln und nach einer interessanten Zusammensetzung der Puzzleteile und einem Wettlauf gegen die Zeit seine Kollegin retten und den Täter stellen.

Dieser Thriller von Elias Haller zeigt die unterschiedlichen Möglichkeiten der Polizeiarbeit auf und bringt dem Leser die Kryptologie erneut auf spannende Weise nahe. Sowohl die Ermittlungen als auch die persönliche Situation des Protagonisten werden von Elias Haller so nachvollziehbar beschreiben, dass man als Leser das Gefühl hat, dabei zu sein.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, die Konflikte des Kryptologen Arne Stiller werden pointiert dargestellt. Der Spannungsbogen zieht sich konstant durch das ganze Buch, am Schluss überrascht der Autor mit einer Lösung, die so nicht zu erahnen war.

Mit Arne Stiller hat Elias Haller einen Protagonisten erschaffen, der seinen eigenen Weg mit Erfolg geht, das gefällt mir sehr gut. Ich gebe diesem Buch 5 Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Gabriele Marina Jabs
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz