Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.064 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MEO818«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Katmere-Academy-Chroniken 1 - Crave
Verfasser: Tracy Wolff (1)
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1347)
VÖ: 1. August 2021
Genre: Fantasy (14105) und Romantische Literatur (24868)
Seiten: 688 (Gebundene Version), 689 (Kindle-Version)
Original: Crave
Themen: Akademie (308), Bad Boys (539), Gefahr (1599), Internat (374), Magie (2828)
Charts: Einstieg am 13. August 2021
Höchste Platzierung (1) am 13. September 2021
Zuletzt dabei am 26. September 2021
Erfolge: 3 Spiegel Hardcover Top 20 (Max: 8)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,35 (93%)
auf Basis von acht Bloggern
1
75%
2
13%
3
13%
4
0%
5
0%
6
0%
34mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,74 (85%)
1
52%
2
33%
3
10%
4
1%
5
1%
6
2%
Errechnet auf Basis von 81 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Katmere-Academy-Chroniken 1 - Crave« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Projekt 10     Leserkanonen-Einblick     Blogger (8)     Tags (1)
KURZER LESERKANONEN-EINBLICK
Einige Tage sind verstrichen, seitdem wir hier die ersten Seiten des ersten Bandes der »Katmere-Academy-Chroniken« von Tracy Wolff im Rahmen unserer Reihe »Projekt 10« unter die Lupe genommen hatten. Damals hatten wir versprochen, dass wir in Kürze eine Rezension des gesamten Buches folgen lassen würden, und nun ist es soweit. »Crave«, so der Name des ersten Bandes, wurde im August im Deutschen Taschenbuch veröffentlicht. Zunächst erschien die E-Book-Version, die derzeit noch 6,99 Euro kostet und später einen Preis von 14,99 Euro haben wird, einige Tage später folgte die 688 Seiten starke Printausgabe, die einen Preis von zwanzig Euro hat. Diana Gantner und Marios Gavrilis waren für die 18:41 Stunden lange Hörbuchausgabe zuständig. Die beiden bereits vorangekündigten Nachfolgebände werden »Crush« und »Covet« heißen und im kommenden März und September erscheinen. Während Katarina Ganslandt den Auftaktband übersetzte, werden die Nachfolger seltsamerweise von Michelle Gyo ins Deutsche übertragen werden.

Das amerikanische Original der Bücher war ein massiver Erfolg, welcher der Autorin nicht nur abertausende positiver Rezensionen bescherte, sondern auch einen Vertrag mit den Universal Studios, die sich die Rechte an einer filmischen Umsetzung sicherten. Im Zentrum des Buchs steht die junge Grace, die gerade ihre Eltern durch einen Unfall verloren hat. Sie kommt zu ihrem Onkel, und der ist nicht irgendwer, sondern der Leiter eines außergewöhnlichen Internats in Alaska. Das abgeschieden gelegene Gebäude entpuppt sich als echtes Schloss. Und es ist nicht nur von außen eigenartig, im Inneren spielen sich noch merkwürdigere Dinge ab, und auch die hier lernenden Schüler sind alles andere als gewöhnlich. Vor allem einer nicht, ein junger Mann namens Jaxon Vega, gegenüber dem Grace eine magische Anziehungskraft verspürt. Eine, die jede Menge Gefahren mit sich bringt.

Wer unser »Projekt 10« gelesen hat, der wird bereits wissen, dass wir gegenüber dem Buch eine gewisse Anfangsskepsis hegten, da »Akademieromane« - wie wir sie nennen - nicht unbedingt die Neuerfindung des Rades sind, sondern in den vergangenen zwei Jahrzehnten in solch einer Häufigkeit geschrieben wurden, dass es schwer ist, noch etwas Neues zu bieten, das nicht schon zu Papier gebracht wurde. Tatsächlich kommt auch dieses Buch nicht umhin, allerhand von dem aufzufahren, was man an dieser Stelle erwarten würde, und so richtig gelingt es der Autorin nicht, an einen Punkt zu kommen, an dem sie sich davon emanzipiert. Auch ein paar andere Punkte erscheinen uns als störend, so wird der erwähnte Jaxon auf eine bisweilen unangenehm klebrige Weise als übertrieben attraktiv hingestellt, und die Protagonistin mäandert bisweilen stark zwischen Reife und Unreife. Was tatsächlich in der Autorin steckt, blitzt immer wieder dann auf, wenn die Gefühlsduseleien mal beiseitegeschoben werden und die Handlung vorangetrieben wird, sowie in eingen Szenen, die ganz für sich einfach schön sind. Man kann durchaus erkennen, was den Erfolg der Geschichte ausmacht, jedoch sollte man sie sich eher dann zu Gemüte führen, wenn man ein Romantasy-Fan ist, dessen Schlagseite auf der ersten Hälfte des Wortes liegt. Tendenziell kann es zudem nicht schaden, einer jüngeren Leserschaft anzugehören. Sollte man sich nicht daran stören, dass jede Menge Zwielicht durch die Seiten schimmert, dann ist man hier gut bedient, sollte es hingegen etwas richtig Innovatives aus dem Fantasybereich sein, dann sollte man vielleicht ein wenig weiterstöbern.
– geschrieben am 25. August 2021 (3/5 Punkte)
Anmerkungen zu den Buch-Einblicken: Die Wertung unseres jeweiligen Mitarbeiters geht im gleichen Maße wie eine Blogger-Rezension in die Gesamtwertung des Buches ein.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Autorin des Buch-Einblicks: Heike Dzemski  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz