Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.760 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »dagr754«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Sebastian St. Cyr 4 - Das Schweigen von Mayfair
Verfasser: C.S. Harris (4)
Verlag: Digital Publishers (357)
VÖ: 22. Juli 2021
Genre: Historischer Roman (5061) und Kriminalroman (8669)
Seiten: 704
Themen: 19. Jahrhundert (1496), Grafen (274), London (1799), Massaker (71), Prostitution (288), Zeugen (387)
Reihe: Sebastian St. Cyr (4)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Juli 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Sebastian St. Cyr 4 - Das Schweigen von Mayfair« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Juli 2021 um 11:51 Uhr (Schulnote 1):
» Wieeder ein spannender Krimi

In London 1812: Bei einem Massaker an acht Huren in einem Zunfthaus überlebt nur eine Person: die Zeugin Hero Jarvis. Sie ist aufgeschlossen und die Tochter des Prinzregenten-Vetters Lord Jarvis. Doch der Machthaber unterdrückt die offizielle Untersuchung, denn das könnte die Anwesenheit seiner Tochter dort aufdecken. Da beginnt Hero selbst eine Untersuchung und bittet Sebastian St. Cyr, Viscount Devlin um seine Hilfe.
Hero und Sebastian folgen einer Spur, die über andere zwielichtige Bordelle und Hafenviertel bis zu den Villen einer Adelsfamilie in Mayfair führt. Diese hat dunkle Geheimnisse zu verbergen. Sie riskieren ihr Leben, ihren guten Ruf und müssen einen Wettlauf gegen die Zeit antreten und gewinnen, denn nur so können sie den Killer stoppen. Dieser plant, die Nation in ihren Grundfesten zu erschüttern.

Meine Meinung
Wie schon in einem andern Buch dieser Reihe, konnte ich der Geschichte gut folgen. Durch den unkomplizierten Schreibstil der Autorin störte keine Unklarheit im Text meinen Lesefluss. Ich kam gut in die Geschichte rein und konnte mich auch in die Protagonisten hineinversetzen. In Hero Jarvis, Lord Jarvis Tochter mit dem Sebastian nicht unbedingt freundschaftlich verbunden war, wie der Leser dieser Romane weiß. Allerdings scheint die Tochter die Ansichten ihres Vaters nicht unbedingt zu teilen. Doch darüber nicht mehr. In Sebastian, der sich nach der schockierenden Eröffnung seines Vaters im letzten Band, mehr Alkohol zuführte als ihm guttun konnte. Doch Sebastians Gerechtigkeitssinn siegt mal wieder. Aber ob er wohl herausfindet um was es bei diesem Verbrechen wirklich geht? Ich habe es mir gewünscht, denn auch Huren sind Menschen. Und man weiß nie, was sie zu ihrem Handeln getrieben hat. Dass die beiden, Sebastian und Hero, auch in Lebensgefahr geraten, geht ja schon aus dem Klappentext hervor. Natürlich ist ja klar, dass zumindest Sebastian überleben musste, denn die Serie soll ja wohl noch fortgesetzt werden. Aber hier ist eben auch das Wie entscheidend. Das Buch war von Anfang an spannend. Es hat mir gut gefallen, mich gefesselt und gut unterhalten. Ich freue mich auf weitere Bände aus dieser Reihe und erwäge, sofern ich die Zeit dazu habe, auch die beiden ersten Bände noch zu lesen. Von mir daher ein Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.«
  16      0        – geschrieben von Lerchie
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz