Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.189 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »veit_050«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Schlotterbeck-Chroniken - Blutige Anfänger
Verfasser: Mark Wamsler (1)
Verlag: Ueberreuter (292)
VÖ: 19. Juli 2021
Genre: Kinderbuch (5953)
Seiten: 352
Themen: Fledermäuse (54), Freundschaft (2378), Turniere (91), Vampire (1684), Zauberer (1194)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Schlotterbeck-Chroniken - Blutige Anfänger« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 11. Oktober 2021 um 9:24 Uhr (Schulnote 2):
» Zum Inhalt:
Julius ist nicht gerade beliebt und recht unsicher und das als Vampir. Jetzt muss es ihm gelingen bis zum Ferienende drei Freunde zu finden. Doch das gestaltet sich ganz schön schwierig, denn um Freunde zu gewinnen, muss er einige Abenteuer bestehen. Dabei hilft ihm natürlich auch seine treue Fledermaus Flap.
Meine Meinung:
Was mich gleich am Anfang angesprochen hat, ist das wirklich großartig gestaltete Cover, das schon einen Eindruck hinterlässt, dass man ein interessantes Buch lesen wird und genau so kommt das auch. Für die Zielgruppe sehr passend aber auch für ältere Leser liegt hier ein Buch vor, dass einerseits sehr fantasievoll geschrieben ist, andererseits auch sehr viel Humor hat. Auch die Anlehnung an das "richtige" Leben haben mir gut gefallen. Der Schreibstil ist angenehm und das Buch liest sich sehr flott weg.
Fazit:
Hat mir gut gefallen«
  6      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 26. August 2021 um 13:27 Uhr (Schulnote 1):
» Meinung:
Also dieses Buch ist tatsächlich einfach Mal Lesepass für die ganze Familie. Dabei ist es egal ob Jungen oder Mädchen, jung oder alt , denn dieses Buch hat in meinen Augen das Potenzial einfach alle zu begeistern.
Zum einen ist die Aufmachung des Buches einfach super cool und liebevoll gestellter, sodass Kinder im Buchladen einfach gleich aufmerksam werden. Zum anderen ist das Innenleben dieser Geschichte einfach grandios, diese ist spannend und gruselig, dennoch lustig und kreativ und auch ein bisschen verrückt. Dabei machen die Charaktere einfach gute Laune, da sie super viel Eigensinn und Kreativität beweisen und dadurch die Geschichte das nötige etwas bekommt.
Hinzu kommt ein flüssiger, leicht lesbarer Schreibstil, der uns von der ersten bis zur letzten Seite komplett überziehen konnte.
Für uns definitiv eines der besten Kinderbücher des Jahres !«
  6      0        – geschrieben von Hazlewood
Kommentar vom 22. August 2021 um 20:01 Uhr (Schulnote 2):
» Ein Abenteuer voller Witz, Action und Freundschaft.

Inhalt:
Die Geschichte handelt von Julius Schotterbeck, einem kleinen Vampir, der kein Blut mag.
Da Julius nur einen Fangzahn hat, lachen die anderen über ihn und bis auf seine Fledermaus "Flap" hat er keinen richtigen Freund. Allerdings soll sich das nun ändern, denn der Direktor der Schule hat für Julius einen Sonderauftrag. Zur nächsten Schulparty muss er drei Freunde mitbringen. Aus diesem Grund macht er sich mit einem magischen Spiegel auf die abenteuerliche Reise.

Fazit:
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut! Die bunten und knalligen Farben wirken sehr gut.
Die Geschichte an sich ist spannend, humorvoll und actiongeladen.
Die Charaktere sind gut beschrieben und ich konnte mir die ganze Geschichte bildlich gut vorstellen.
Was mir ebenfalls gut gefallen hat, war die Kreativität des Autors. Zum Beispiel gibt es in dem Buch eine App namens „Monstagram“ ;-)
Das Buch hat mich sehr gut unterhalten, weshalb ich es jedem ab einem Alter von sieben Jahren empfehlen würde.«
  7      0        – geschrieben von Lesekaiser
 
Kommentar vom 23. Juli 2021 um 0:26 Uhr (Schulnote 1):
» Actionreicher Gruselroman

Julius Schlotterbeck hat Mist gebaut, und nun soll er bis Ferienende als Legator tätig sein und drei Freunde zur großen Monsterparty am Schuljahresbeginn mitbringen – mit diesen Aufgaben fühlt sich der unbeliebte und unsichere Vampir überfordert. Doch der Schuldirektor lässt keine Gnade walten, und schon bald findet sich Julius in einem Duell mit dem großen Zauberer Donatus, spielt in einem gnadenlosen Ram-Bot-Tsu-Turnier und schleicht sich in das gefährliche Schockzahn ein.

Ist ein blutjunger Vampir von gerade mal 165 Jahren mit nur einem Zahn, der zudem kein Blut trinkt, sondern einen schmackhaften Ersatz, ein vollwertiger Vampir? Immer wieder muss Julius sich dieser Frage stellen. Doch er ist auf jeden Fall ein gewiefter Spieler an seiner GraveStation, und das hilft ihm gegen gruselige Bösewichte und unfaire Kämpfe. Das Buch greift viele Themen Jugendlicher auf und setzt sie äußerst spannend um in eine Vampir-Welt, in der Julius gegen mancherlei Gefahren kämpfen muss. Zum Glück hat er Freunde gefunden, mit denen er all die Abenteuer bewältigen kann. Es gibt Action und Grusel zuhauf in der Geschichte, dazu noch so manch gelungenes Wortspiel. Der Autor Mark Wamsler kennt die Lebenswelt seiner Zielgruppe sehr gut und wendet sie humorvoll auf seine Vampir-Welt an.

Dieses Buch wird vor allem Jungs ab ca. 11 Jahren besonders ansprechen. Ich kann es nur weiter empfehlen und freue mich schon auf weitere Abenteuer mit Julius und seinen Freunden. Deshalb vergebe ich auch sehr gerne alle 5 möglichen Sterne.«
  12      0        – geschrieben von Gisel
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz