Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.203 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »flower78«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BROSCHIERT
 
Cataleya - Das Böse im Schatten
Bitte einloggen, um die Aktion durchführen zu können!
 
Benutzername:


Passwort:


Passwort vergessen?
Kostenlosen Account anlegen?
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Cataleya - Das Böse im Schatten« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Juli 2021 um 9:30 Uhr (Schulnote 1):
» Packender und ungewöhnlicher Thriller, der die Geschichte einer 15-jährigen Serienmörderin erzählt

Mit diesem Buch legt die Autorin Claudia Fischer einen eher ungewöhnlichen, aber doch ungemein packenden Thriller vor, in dessen Mittelpunkt eine 15-jährige Serienmörderin steht, die hier auch streckenweise als Ich-Erzählerin fungiert und uns dabei hautnah an ihren Gedankengängen und Abgründen teilhaben lässt.

Die 15-jährige Cataleya Morton führt im verschlafenen Örtchen Ashland in Oregon ein eher unscheinbares Leben, bei dem sie deutlich im Schatten ihrer älteren Geschwister Neela und Josh zu stehen scheint. Doch die drei verbindet ein unheimliches Geheimnis aus der Vergangenheit, dass sie fest miteinander verbindet und furchtbare Konsequenzen hat. Und so kommt es in Ashland zu einer ganzen Reihe von scheinbaren Unglücksfällen und Selbstmorden, die aber irgendwann doch den Argwohn der örtlichen Behörden wecken.

Mit einem packenden Schreibstil und einigen überraschenden Wendungen treibt die Autorin ihre gut aufgebaute und atmosphärisch dichte Geschichte voran und lässt uns dabei tief in die dunkle Gedankenwelt der Titelfigur, die eine erschreckende Mischung aus Kaltblütigkeit und kindlicher Naivität aufweist, eintauchen. Getragen wird das Ganze von einer Riege gut gezeichneter und vielschichtig angelegter Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen. Der Wechsel zwischen Cataleyas Tagebucheintragungen und den Passagen aus der Perspektive der weiteren Handlungsträger ergeben ein stimmiges Gesamtbild, das sich aber nur langsam zusammensetzt und erst am Ende sein ganzes Schrecken zeigt, das noch länger nachwirkt. Immer wieder eingestreute Rückblenden enthüllen zudem nach und nach, wie und warum Cataleya und ihre Geschwister so geworden sind, wie sie dann in der Gegenwart auftreten.

Konnte mich die Autorin bereits mit den ersten beiden Bänden ihrer historischen Romanreihe „Abby“ in ihren Bann ziehen, wagt sie sich hier nun an ein anderes Genre und legt dabei erneut ein auf ganzer Linie überzeugendes Ergebnis vor. Wer auf abgründige Thriller steht, wird hier bestens bedient und unterhalten.«
  16      0        – geschrieben von ech68
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz