Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.752 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nathan034«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Atlanta Predators 3 - Taylor & Sara
Verfasser: Tessa Jones (4)
Verlag: Written Dreams (175)
VÖ: 16. Juli 2021
Genre: Romantische Literatur (24213)
Themen: Atlanta (46), Basketball (45), Krankenschwester (259), Schwur (132)
Reihe: Atlanta Predators (3)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Juli 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Atlanta Predators 3 - Taylor & Sara« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. Juli 2021 um 21:03 Uhr (Schulnote 1):
» Taylor ist Center der Atlanta Predators und liebt Basketball über alles. Seine Karriere steht für ihn oft an erster Stelle, er galt auch lange als Vagabund, denn er ging dahin, w o er gebraucht wurde sozusagen und nun hat er sich in Atlanta nieder gelassen. Seine beste Freundin Sara hat da auch ihren Einfluss mit beigetragen, genau so wie die Atlanta Predators, denn die sind mehr als nur eine Mannschaft, viel eher eine Familie.
Taylor liebt das Leben, den Spaß und den Basketball, doch in letzter Zeit hat er das Gefühl, dass ihm in seinem Leben noch etwas fehlt und er kann nicht genau benennen, was es ist.

Sara liebt ihren Job im Krankenhaus, genießt die Zeit mit ihren Freunden und besonders mit ihrem besten Freund Taylor, der optisch gesehen in ihr Beuteschema passt, aber ihre Gefühle für ihn sind rein platonisch. Oder so ähnlich. Und dann gibt es da auch noch den neuen sexy Assistenzarzt, der Sara hübsche Augen macht und nur zu deutlich zeigt, dass er Interesse an der zierlichen Krankenschwester hat.
Gefühlschaos ahoi, denn eine einzige Situation bringt den Stein ins Rollen, wo aus "Wir sind nur Freunde" auf einmal doch mehr wird, denn auf einmal ist es nicht nur noch platonisch, was beide fühlen, doch sie haben sich ein Versprechen gegeben: Beste Freunde ohne die gewissen Vorzüge!
Daran halten sie sich auch, immerhin will keiner den anderen verlieren.

Was haben mich die beiden in den Wahnsinn getrieben! Ehrlich, ich versteh sie ja, es ist schwierig sich einzugestehen, dass man Gefühle für den besten Freund/ die beste Freundin hat, die über das platonische hinausgehen, aber die beiden haben sich angestellt, als wäre niemand zuhause gewesen.
Und mich damit auch sehr oft sehr zum Lachen gebracht, allen voran mit den witzigen Dialogen und den verbalen Schlachten. Und, dass Taylor anscheinend gegen das freche Mundwerk von Sara keine Chance hat, auch wenn er ein Berg von einem Mann ist.
Es war herrlich! Perfekt für zwischendurch, perfekt zum Abschalten und los lassen und die Augen verdrehen und schwärmen. Und die beiden schütteln wollen, aber so richtig!
Heiße Szenen? Joa, doch, vorhanden, aber die waren nicht im Vordergrund und das hat perfekt zur Grundstimmung des Romans gepasst.
Genau so wie auch die Neckereien im Team der Predators und die Auftritte der Nebencharaktere, die man bereits aus den anderen beiden Bänden kennt.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, manchmal erschien es mir zwischen den Zeilen leicht sarkastisch und ich musste immer wieder diesbezüglich grinsen, weil ich sowas liebe, allen voran, weil das auch einfach zu Sara gepasst hat.
Und auch wenn es mich oft aufgeregt hat, dass die beiden so umeinander rum tanzen, so war es für mich dennoch perfekt, denn so ist es nun einmal auch im realen Leben: man sagt nichts, aus Angst, den anderen zu verlieren und quält sich lieber selbst weiter.

Fazit:
5 Sterne für diesen süßen, perfekten Abschluss der Reihe. Es ist wirklich perfekt für einen entspannten Nachmittag mit wenig Drama, aber Gefühl und Lachen.«
  17      0        – geschrieben von Jamie Morgan
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz