Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.294 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »joey60«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Isle-Reihe 1 - Isle of Darkness: Entführt in die Dunkelheit

Verfasser: Mica Healand (12)
Verlag: Federherz (186)
VÖ: 16. Juli 2021
Genre: Erotische Literatur (4372) und Romantische Literatur (34709)
Seiten: 340 (Taschenbuch-Version), 230 (Kindle-Version)
Themen: Auftrag (1477), Clans (699), Entführungen (2498), Geheimnisse (6286), Inseln (3063), Journalisten (1524), Mafia (1105), Schottland (1024)
Reihe: Isle-Reihe (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,25 (95%)
auf Basis von vier Bloggern
1
75%
2
25%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,57 (89%)
1
57%
2
29%
3
14%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 7 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Isle-Reihe 1 - Isle of Darkness: Entführt in die Dunkelheit« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. November 2023 um 9:38 Uhr (Schulnote 2):
» Düster und prickelnd!

Um was es geht:
Kylee Hawthorn ist Journalistin und an einer großen Sache dran. Sie sammelt Informationen über den Callen-Clan, der mafiöse Strukturen aufweist und begibt sich damit in große Gefahr.

Die Hauptdarsteller:
Mit Kylee und Brexen schickt Healand zwei intensive Charaktere aufs Spielfeld, die großes Entwicklungspotenzial zeigen. Leider kann ich nur wenig zu den Figuren sagen, weil ich niemanden spoilern möchte. Ich finde beide definitiv anziehend.

Die Umsetzung:
Der Schreibstil liest sich locker und flüssig weg und schubst mich nach einem kurzen Prolog zu schnell in die Geschehnisse hinein. Ich bekomme kaum Raum, um mich zu orientieren, da fliegt Kylee alles um die Ohren. Sobald ich angekommen bin, habe ich keinerlei Probleme mehr, das hohe Tempo mitzugehen. Ich erfahre alles aus den wechselnden Ich-Perspektiven von Kylee und Brexen im Präsens, was hervorragend passt.

Brexen Ward wird im Umgang mit Kylee einiges abverlangt und das bringt mich immer wieder zum Schmunzeln. Es wird heiß wie die Sünde und verflixt dunkel. Hier stimmt die Abfolge der Spannungsbögen zum Durchschnaufen und ich inhaliere jeden Einzelnen. Rau, direkt und schonungslos nimmt mich die Autorin mit auf die Insel Eilean Ross und ich genieße deren derbe Schönheit.

Die Dynamik der Figuren hat etwas Fesselndes und so fliege ich wie ein Wirbelsturm durch die Seiten. Brexen und Kylee erreichen einen Tiefgang, den ich so nicht erwartet habe. Ich komme nicht umhin, mir den 2. Band zu sichern, schließlich muss ich nach dem gemeinen Cliffhanger wissen, wie es weitergeht.

Das Buch ist optisch wunderschön gestaltet. Der äußere Umschlag wie die Innenseiten der Kapitel. So liebevoll.

Für was es einen Abzug gibt:
Die fehlende Verhütung und der überhastete Start in die Geschichte.

Mein Fazit:
„Isle of Darkness – Entführt in die Dunkelheit“ liefert mir packende und prickelnde Lesestunden. Dark Romance ist eines meiner Lieblingsgenres und ich bin erstaunt, das es so lange gedauert hat, ehe ich ein Buch von dieser Autorin lese. Mit jeder Menge Gefühl, Herzschmerz, Spannung und tiefen Ängsten hält sie mich unaufhörlich in den Seiten. Kylee und Brexen sind prima ausgearbeitet und werden eine Weile in mir nachhallen. Der Schreibstil liegt mit seiner Lebendigkeit voll auf meiner Linie und ich muss unbedingt wissen, wie die Geschichte der beiden weitergeht.

Von mir erhält „Isle of Darkness – Entführt in die Dunkelheit“ 4 berauschende Sterne von 5 und eine absolute Leseempfehlung.«
  11      0        – geschrieben von lesehungrig
 
Kommentar vom 27. Juli 2021 um 11:14 Uhr (Schulnote 1):
» Ähm ich bin gerade sprachlos.. das Ende?.. was für ein Cliffhänger mit sovielen offenen Fragen..

Ich bin gefesselt.. in einem Rutsch habe ich es quasi verschluckt und von Seite zu Seite war ich tiefer drin..
Es gab so viele schöne Zeilen die ich markiert habe,um mich öfters daran zu erinnern..
Zwischen den Worten war viel viel mehr..

Kylee,eigentlich ist alles für sie nur eine Lüge.. ihr Gefühl? Ihr Leben,alles.. es ist heftig woher ihre Angst stammt,die detailierte Beschreibung des Zustands lässt einen annähernd an selbige Augenblicke denken..
Brexen,der eiskalte Mörder oder der Mann mit einer Lebensaufgabe.. erst im Laufe erkannte man sein Wesen was ihn förmlich so anziehend machte,man erkannte seine Liebe und seine Ängste die berühren..

Der Schreibstil ist flüssig,locker und wechselt aus beiden Perspektiven was ich sehr gut finde..

Die Handlung ist wie ein Trip zur Selbstfindung mit fremder Hilfe,ich musste ja bei den Sätzen mit nicht mit den Augen sehen sofort an den kleinen Prinz denken und schmunzeln..
Die Szenen mit der Erotik waren heiss,aber nicht zuviel und die Beschreibung der Insel war mega..

Ich war in dem Buch bestens unterhalten und bereit für Teil 2..«
  7      0        – geschrieben von BuecherLiebeundIch
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies