Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.614 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »morfinn-433«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Inselträume auf Amrum 1 - Frühling im kleinen Inselhotel hinterm Deich
Verfasser: Julia K. Rodeit (8)
Verlag: Eigenverlag (24082)
VÖ: 15. Juli 2021
Genre: Romantische Literatur (28381)
Seiten: 266
Themen: Anwälte (931), Deich (39), Hotel (1010), Inseln (2402), Nordfriesland (189)
Reihe: Inselträume auf Amrum (4)
Charts: Einstieg am 29. Juli 2021
Höchste Platzierung (5) am 2. August 2021
Zuletzt dabei am 3. August 2021
Erfolge: 9 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 10)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
6mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,50 (70%)
1
26%
2
24%
3
33%
4
10%
5
3%
6
3%
Errechnet auf Basis von 690 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Inselträume auf Amrum 1 - Frühling im kleinen Inselhotel hinterm Deich« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 4. Februar 2022 um 21:50 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich liebe Julias Bücher und ich hab mir vor einiger Zeit schon Band 1 geholt und endlich hab ich es geschafft, Sarahs und Jannis Geschichte zu lesen...oder besser...zu inhalieren...die Seiten fliegen nur so dahin...so wunderschön ❤

Der Schreibstil ist so federleicht, so liebevoll und berührend. Dazu so bildlich, ich hatte das ganze Buch über ein wunderschönes Kopfkino und eine tolle Zeit auf Amrum. Ich kenne die Insel nur von Bildern, aber durch den bildlichen Schreibstil und die vielen liebevollen Details, hatte ich einfach das Gefühl, selbst auf Amrum zu sein, den Wind zu spüren, die Wärme und das Salz zu schmecken.
Generell liest sich die Geschichte, als sei man als Leser mit Sarah da oder würde es von ihr erzählt bekommen. Voller Emotionen, die sofort überspringen. Mit vielen humorvollen Szenen und ganz viel Romantik. Die Anziehung zwischen Sarah und Jannis war greifbar, dass Knistern zu spüren.
Eine Liebesgeschichte, die völlig ohne Erotik auskommt und auch absolut nicht fehlt!

Die Handlung hat eine angenehme Tiefe. Sie handelt von falsch verstandener Liebe bzw Pflichtgefühl, von einer Sehnsucht nach etwas, wovon man gar nicht wusste, dass es fehlt, bis man es findet. Von tiefsitzender Trauer, Schuldgefühlen und Ängsten.
Eine Suche nach sich selbst. Und oft findet man sich nur mit Abstand und Kurzschlusshandlungen. Sehr gut dargestellt war Sarahs Zerrissenheit, ihre Unruhe, ihre Müdigkeit. Mir gefiel ihre Selbstrefkektion und der Weg, der sie zu sich selbst bringt. Es ist authentisch und nachvollziehbar. Und manchmal macht man sich die Probleme größer, als sie in Wirklichkeit sind...
Auch Jannis Dämonen sind sehr gut dargestellt und auch seine Zerrissenheit und seine Art damit umzugehen wurde sehr gut dargestellt. Und manchmal helfen Ziegen zu klärenden Gesprächen und ein Gespräch unter "Männern", das so süß und unbedarft war und doch die Augen öffnet.

Was der Geschichte zusätzliche Tiefe gibt, ist der Aspekt des Umweltschutzes und generell der Naturschutz und das der größte Feind weiterhin der Mensch ist. Allerdings wunderschön und so selbstverständlich in die Handlung eingebaut, dass es keine zu starke Präsenz hat, aber deutlich gemacht wird.

Die Charaktere sind einfach nur sympathisch. Jeden einzelnen hab ich einfach nur ins Herz geschlossen. Sie haben Tiefe, sind greifbar und authentisch. Ich hab es selten, dass ich mir von Anfang an die Charaktere so bildlich vorstellen kann...
Jost...Er ist ein Vater, wie man ihn sich nur wünschen kann, auch wenn ich ihn gegen Ende gern geschüttelt hätte...aber es hilft Sarah, ihren Weg endlich zu finden, wenn auch nicht ganz freiwillig...
Nella hat mich so lachen lassen, mit ihrer unbekümmerten Art, ist sie doch der Fels in der Brandung für Sarah.
Lennard ist unbeschreiblich. Der Vergleich mit dem Käpt’n Iglo Menschen...Das hat sich so eingebrannt ;))
Ben, ein Freund wie man ihn sich wünscht...er und Lennard waschen Jannis öfters den Kopf auf ihre ganz eigene Art und Weise...
Henny....wer wünscht sich nicht eine Henny❤sie hat mich oft lachen lassen...

Heimliche Stars sind Fussel und Störtebeker ;)) Beide sind so herzallerliebst❤

Ganz klare Leseempfehlung und ich freu mich auf Band 2❤«
  17      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
Kommentar vom 20. Juli 2021 um 16:32 Uhr (Schulnote 1):
» Die erfolgreiche Rechtsanwältin Sarah Weiler ist in ihrem Leben nicht mehr glücklich. Weder privat noch beruflich fühlt sie sich im Moment wohl, und gerade jetzt soll sie die Kanzlei von ihrem Vater übernehmen.
Als ihr alles zu viel wird steigt sie in ihr Auto und landet auf Amrum, in einem kleinen Hotel in malerischer Umgebung. Hier fühlt sie sich auf Anhieb wohl, und kann entspannen, und über ihr weiteres Leben nachdenken.
Mit Jannis dem Sohn der Hotelbesitzerin versteht sie sich gut, und die beiden unternehmen viel zusammen. Schnell merkt sie das Jannis sich in ihr Herz geschlichen hat, doch wie soll das funktionieren. Sie muss zurück und die Kanzlei übernehmen, sie kann ihren Vater nicht enttäuschen. Gibt es eine Chance für die Liebe?

Was für eine tolle berührende Geschichte. Die Autorin schreibt so bildlich das ich den Sand unter meinen Füssen, und den Wind in den Haaren gespürt habe, die salzige Luft hat meine Lungen gefüllt. Ich konnte alles vor meinem inneren Auge sehen, und habe mich gefühlt als wäre ich selber vor Ort.
Die einzelnen Charaktere sind super beschrieben, mit ihren Ecken und Kanten wachsen sie einem sofort ans Herz. Ich habe mit ihnen gefühlt,und gehofft.
Ich liebe Störtebeker, ich musste so oft laut lachen.

Ein absolutes Wohlfühlbuch, das mich in Urlaubsstimmung versetzt hat.

Ich freue mich jetzt schon total auf meinen nächsten Leseurlaub auf Amrum. Ich muss unbedingt wissen wie es mit all den liebgewonnenen Menschen und Tieren weitergeht.

Von mir gibt es 10 Herzen und eine Leseempfehlung!«
  8      0        – geschrieben von Danis kleine Bücherwelt
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz