Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.752 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nathan034«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Totengötter sterben nicht
Verfasser: Maria Falkna (1)
Verlag: Wreaders (9)
VÖ: 30. April 2021
Genre: Fantasy (13724) und Romantische Literatur (24213)
Seiten: 354 (Taschenbuch-Version), 391 (Kindle-Version)
Themen: Götter (856), Halbgötter (38), Krieger (947), Labyrinthe (105), Minotauren (12), Schwur (132), Unsterblichkeit (221), Unterwelt (221)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Totengötter sterben nicht« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Juli 2021 um 21:54 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich bin durch Zufall auf die Autorin und ihr Debüt aufmerksam geworden. Da ich Götterfantasy liebe und mich der Klappentext sofort ansprach, musste ich die Geschichte einfach lesen.

Die Geschichte ist sehr komplex, sehr vielschichtig und definitiv nichts für zwischendurch, da sie auch viel Tiefgang hat. Trotzdem fliegt man durch die Geschichte, was an dem flüssigen und bildgewaltigen Schreibstil liegt. Die Autorin hat mit vielen Details, ohne sich allerdings darin zu verlieren und mit viel Hintergrundwissen zu den Göttermythen, eine bunte und lebendige Geschichte erschaffen. Ich hatte das ganze Buch über ein tolles Kopfkino, grade die Zeit in der Menschenwelt, aber auch Eben im Labyrinth konnte ich mir sehr gut vorstellen. Auch die unterschiedlichen Ebenen wurden sehr gut dargestellt und erklärt, so dass ich mir diese ebenfalls gut vorstellen konnte. Grade die Albtraumschmetterlinge....ich werd Schmetterlinge nie wieder normal sehen...:))

Die Geschichte lebt von den Emotionen der bunt zusammengewürfelten Truppe. Die Emotionen kommen sehr gut rüber, sind spürbar und wirbeln einen durcheinander. Ich hab so mitgelitten und gefiederten, war genauso misstrauisch wie Eben. Aber auch der Humor kommt hier nicht zu kurz und ich musste oft lachen, über Dialoge und Situationskomik.

Anfangs Einzelkämpfer wachsen sie zusammen, lernen sich, die anderen und die Hintergründe und Beweggründe kennen. Aus Einzelkämpfern wird ein Team. Aus Abneigung und Hass Freundschaft und Liebe. Eine Geschichte über den Mut, sich der Vergangenheit zu stellen, Veränderungen herbeizuführen, eine Geschichte über Vertrauen, Misstrauen, Hass, Verzweiflung, Träumen und Hoffnung. Doch auch immer die Frage, spielt wirklich jeder mit offenen Karten?
Auf der Suche nach sich selbst und der eigenen Akzeptanz. Denn nur gemeinsam ist man stark und nur gemeinsam kommt man ans Ziel.

Die Charaktere sind wirklich bunt gemischt und genau diese bunte und oftmals brisante Mischung macht die Geschichte aus und lebendig. Jeder einzelne Charakter ist mir ans Herz gewachsen. Die Entwicklung der Einzelnen war Wahnsinn!

Ich bin sehr gespannt, wie die Reise weitergeht und kann euch die Geschichte nur empfehlen ❤«
  13      0        – geschrieben von Bianka Fri
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz