Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
48.461 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Mathias Singer«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Firefly Creek 1 - Sehnsucht in deinem Herzen
Verfasser: Lilian Kaliner (4)
Verlag: Fischer (2105)
VÖ: 1. Juli 2021
Genre: Romantische Literatur (30295)
Seiten: 448
Themen: Australien (342), Brüder (1345), Neuanfang (1443), Ranch (423)
Reihe: Firefly Creek (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,35 (93%)
auf Basis von sechs Bloggern
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,40 (92%)
1
60%
2
40%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Firefly Creek 1 - Sehnsucht in deinem Herzen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (4)     Blogger (8)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. August 2021 um 8:40 Uhr (Schulnote 2):
» Die Silverwood Ranch in Firefly-Creek ist das Zuhause der Familie Bennett. Vater Harry und vier seiner Söhne leben hier und arbeiten gemeinsam auf der Rinderfarm. Schwiegertochter Liz, Witwe von Samuel Bennett, der leider viel zu früh einem Krebsleiden erlag, führt ihnen den Haushalt und zieht Sohn Ollie im Kreis der Familie groß. Ethan ist der einzige Bennett, der nicht auf der Farm lebt und arbeitet. Da er dringend eine Auszeit von seinem stressigen Leben in Sydney braucht, kehrt Ethan zurück auf die Ranch. Schon bald beginnt es zwischen ihm und der Witwe seines Bruders zu knistern...

Dieser Roman ist der Auftakt zu einer Reihe um die Brüder der Bennett-Familie. In diesem ersten Teil lernt man die Charaktere und ihr Leben auf der Silverwood Ranch kennen. Durch die lebendigen Schilderungen kann man sich den turbulenten Alltag auf der Farm mühelos vorstellen. Bei den Bennetts geht es zwar zuweilen etwas rau zu, dennoch halten sie zusammen. Zwischen Ethan und seinem ältesten Bruder John scheint allerdings ein Konflikt zu schwelen. 

Die Handlung wird aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet. Dadurch bekommt man einen guten Einblick in das Leben auf der Ranch und kann außerdem beobachten, wie sich langsam Gefühle zwischen Liz und Ethan entwickeln. Denn diese beiden Charaktere stehen im Zentrum des Geschehens. Liz und Ethan wirken sehr sympathisch. Man kann sich deshalb ganz auf ihre Geschichte einlassen und dabei den Trubel auf der Farm genießen. Das Leben dort wird so authentisch beschrieben, dass man alles mühelos vor Augen hat. Man fiebert mit Liz und Ethan mit und versucht außerdem zu ergründen, was es mit dem Konflikt, der zwischen den Brüder schwelt, auf sich hat. Der Autorin gelingt es hervorragend, das emotionale Chaos, das auf der Farm herrscht, zu beschreiben. 

Ein gelungener Auftakt, der durch lebendige Charaktere und eine authentische Hintergrundkulisse überzeugt. Die Neugier auf die folgenden Bände, in denen man wieder auf die Farm zurückkehren kann, um mehr über die anderen Brüder zu erfahren, wird definitiv geweckt. «
  15      0        – geschrieben von KimVi
Kommentar vom 8. Juli 2021 um 17:28 Uhr:
» Liebe heißt bei jemande zu bleiben, erst recht wenn es schwierig wird.
Liebe ist ... wenn ein Kuss nicht nur deine Lippen, sondern auch dein Herz berührt.

Ethan ist das "schwarze Schaf" seiner Familie und fühlt sich fehl am Platz und kann sich nicht wie seine Brüder damit anfreunden ein Farmer zu sein und dies auch zu bleiben. Als Ethan alt genug ist, beginnt er zu studieren und lebt von nun an in Sydney und somit weit weg von seiner lauten und chaotischen Familie und dem Farmleben. Erst Jahre später kehrt Ethan zurück doch wird er dort nicht mit großer freude begrüßt und als dieser sich auch noch in Liz verliebt bringt er nicht nur sein Leben sondern auch das von Liz völlig auf den Kopf und dann ist da noch sein Bruder John der ihn wohl nicht leiden kann und alles versucht Ethan wieder los zu werden.

Die Geschichte von Ethan und Liz ist ein wundervoller wohlfühl Roman, der super in den Sommer passt und einen den Tag/Abend genießen lässt und dank dem tollen und angenehmen Schreibstil von Lilian Kaliner macht das lesen zu einen großen vergnügen und zieht einen ins umwerfende Australien. Den Verlauf der Geschichte bekommen wir hier im wechsel geschildert, doch kommen hier nicht nur Liz und Ethan zu Wort sondern auch andere aus der Familie sodass wir hier nicht nur die Gedanken Ängste und Sorgen von Liz und Ethan kennenlernen, sondern auch die, der Familie. Die Charakter hier können nicht unterschiedlicher sein und doch harmonieren diese einfach perfekt zusammen jeder der Brüder hat seinen eigenen Charme und auch ihr Vater hat etwas ansich, was man einfach lieben muss und ich freuen mich, bald wieder nach Australien und auf die Farm der Großfamilie zukommen.

Von mir bekommt Lilian Kaliner für Sehnsucht in deinem Herzen die volle Punktzahl wie auch eine klare LESEEMPFEHLUNG

Und nun wünsche ich Euch viel spaß beim lesen bis bald und bleibt gesund«
  14      0        – geschrieben von G3FORC3
Kommentar vom 5. Juli 2021 um 14:06 Uhr (Schulnote 1):
» In Firefly Creek, der Stadt der Glühwürmchen in Südaustralien, sind die Bennetts zuhause. Ethan Bennett war schon lange nicht mehr auf der Silverwood Ranch, doch als er in Sydney seinen Job verliert, kehrt er zurück. Er muss über einiges nachdenken und überlegen, wie es weitergehen soll. Inzwischen lebt auch Liz, die Frau seines verstorbenen Bruders Samuel, mit ihrem kleinen Sohn Ollie auf der Ranch und führt den Haushalt. Ethan fühlt sich zu ihr hingezogen.
Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Liebesgeschichten, aber diese Geschichte hat mich wirklich gepackt. Das Leben auf einer Farm ist kein Zuckerschlecken und wer einmal in Australien war, der weiß, wie unerbittlich die Natur hier sein kann.
Obwohl Ethans Brüder alle unterschiedlich sind, war Ethan so ganz anders als seine Brüder. Er hat studiert und ist weggegangen. Doch nun muss er sein Leben neu ordnen und kommt zurück zu seiner Familie, wo es meist turbulent und chaotisch zugeht. Nicht jeder ist begeistert, dass er wieder auftaucht. Vater Harry hat seine sechs Söhne alleine großgezogen, da seine Frau bei der Geburt von Ethan starb. Liz ist mit Ollie nach dem Tod von Samuel auf die Ranch gekommen. Nun verliebt sich Ethan in Liz, was Ethans Pläne ein wenig durcheinanderbringt.
Diese gefühlvolle Geschichte ist kein bisschen seicht. Man fühlt sich bei all dem Trubel wohl bei den Bennetts. Bis sich dann alles klärt, müssen einige Probleme aus dem Weg geräumt werden. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Band und komme gerne wieder nach Firefly Creek.
Ich kann das Buch nur empfehlen!«
  12      0        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 4. Juli 2021 um 20:17 Uhr (Schulnote 2):
» Und los gehts:
Das Buch beginnt mit einem Prolog von vor 15 Jahren, was ich super finde da ich so ein Gefühl vom früheren Alltag der Bennett-Familie erhalte.

Im Zentrum der Geschichte stehen die alleinerziehende Liz mit ihrem Sohn Ollie und Ethan, einer der Bennett-Söhne. Doch im Grunde befinden sich alle Bennetts im Fokus und obwohl dadurch einige Figuren durch die Seiten schwirren, verliere ich nie den Überblick. Das macht Kaliner wirklich toll. Ich rutsche tief in die Story hinein und bekomme einen erstklassigen Eindruck über die harte Arbeit auf einer Rinderfarm in Australien, wo die Sonne erbarmungslos niederbrennt.

Die Stimmung wechselt sich ab. Mal ist sie beschwingt, dann bedrückend, immer wieder resignierend und ab und an herzklopfend. Dabei immer derart lebendig und authentisch, sodass ich nichts hinterfrage.

Die Geschichte beschäftigt mich:
Dem Buch liegt ein Thema zugrunde, bei dem ich selbst nicht weiß, wie ich damit umgegangen wäre. Für mich hat alles seine Grenzen, doch es gibt Situationen, wo man seinen Gefühlen hilflos gegenübersteht. Die Story wird aus verschiedenen Perspektiven aus Sicht der 3. Person geschildert. An zwei entscheidenden Stellen gehen für mich die Emotionen verloren, die ich beim Lesen absolut nicht empfinden kann, aber sonst erreichen mich alle.

John, der älteste der Bennett-Brüder wird bestimmt auch seine Geschichte bekommen, aber es wird mir schwerfallen, mich auf ihn einzulassen. Er hat sich zu übergriffig und distanzlos gezeigt und dabei sehr kühl. Er wird definitiv nicht mein Lieblings-Bennett werden. Die anderen haben mich alle von sich überzeugt, genauso wie der Senior, mit seiner derben Schale, ist einfach nur zum ins Herz schließen.

Kaliner schenkt mir ein gelungenes Setting und so finde ich mich direkt auf der Farm Silverwood ein und gehe Liz zur Hand. Sie ist eine Seele von Mensch und schluckt viel zu oft alles herunter. Ihre Entwicklung ist eindrücklich geschildert. Gnadenlos verliebt habe ich mich in den entzückenden Vierjährigen. Ein Junge wie er sein soll. Und auch Ethan nimmt mich für sich ein. Im Buch liegt ein ruhiges Tempo und jeder darf sich entfalten. Der flüssige Schreibstil liest sich angenehm.

Mein Fazit:
„Firefly Creek – Sehnsucht in deinem Herzen“ ist eine unterhaltsame Lovestory mit hohem Wohlfühlfaktor. Die Erzählerstimme ist warm und gefühlvoll. Auch wenn mich nicht alle Emotionen erreichen wird es an einigen Stellen romantisch. Mit diesem Buch entfliehe ich mit Leichtigkeit dem Alltag und freue mich auf den 2. Band dieser Reihe.

Von mir erhält das Buch 4 gelungene Sterne von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung.«
  12      0        – geschrieben von lesehungrig
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2023)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies