Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.746 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »yuna674«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Verliebt in der Toskana
Verfasser: Mia Sole (5)
Verlag: Eigenverlag (20235)
VÖ: 30. Juni 2021
Genre: Romantische Literatur (24206)
Themen: Scheichs (96), Sommer (708), Toskana (123), Verona (16), Weingut (133), Winzer (29)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,75 (85%)
1
38%
2
50%
3
13%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 8 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Verliebt in der Toskana« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Juli 2021 um 6:03 Uhr (Schulnote 2):
» Joanna lernt bei einer Modenschau Leonardo kennen dem ein Weingut in der Toskana gehört.Sie kommen mit Sheikh Omar ins Gespräch und so ergibt es sich dass Joanna und Omar von Leonardo eingeladen werden.Danach zieht es Joanna immer wieder auf das Weingut .

Der Schreibstil ist eher ruhig,flüssig und leicht gehalten.Die Protagonisten sind sympathisch und ansprechend dargestellt.Die Spannung erhöht sich langsam aber stetig.

Fazit:Die Autorin berichtet abwechselnd zwischen Joanna und Leonardo.Dabei sind über jedem Kapitel Klatschmohn gemalt.Dieser Liebesroman ist prickelnd und zuweilen sinnlich.Auch weil Leonardo und Joanna jeweils mit jemand anderem liiert sind.Und dann ist da ja auch noch Omar...Die Autorin entführte mich in die Toskana und ich durfte die ganze Palette der Emotionen erleben.Liebesirrungen und Wirrungen sind vorgezeichnet unter traumhafter Kulisse dazu noch ein Familiengeheimniss.Diese Geschichte ist perfekt für eine kleine Auszeit und für ein schönesLesewochenende.
Dieser Liebesroman ist der dritte Band der bisher dreiteiligen verliebt Reihe.Er ist in sich abgeschlossen das Vorgängerbuch braucht man nicht unbedingt zu kennen.Ich würde es aber empfehlen da der Leser Einblicke in das Geschehen hat und die Handlungsstränge besser versteht. Im Anschluss gibt es zudem ein kleines italienisches Glossar.«
  10      0        – geschrieben von Ulrike's Bücherschrank
 
Kommentar vom 13. Juli 2021 um 14:13 Uhr (Schulnote 1):
» In " Verliebt in der Toskana " hätte Joana eigentlich genug mit ihrer Arbeit als Eventmanagerin in der familiären Zweigstelle in Florenz zu tun, um sich nicht von einem Mann ablenken zu lassen.
Doch vom ersten Moment an, kann sich Joana nicht der Anziehung zu dem Winzer Leonardo entziehen und findet sich immer öfter auf dessen Weingut in der Toskana ein.
Selbst die Tatsache, dass Leonardo mit Emma an seiner Seite zufrieden scheint, und ebenso ihr derzeitiger Mann fürs Vergnügen Tommaso, lässt den Zauber zu Leonardo nicht brechen. Etwas zieht Joana stetig zu ihm hin und dieser scheint ebenfalls an ihr interessiert zu sein, trotz seiner Partnerin, die stets am Erfolg und Bekanntheit des Weinguts interessiert ist.
Als auch noch Scheich Omar sich um Joana bemüht, muss sie sich Gedanken über ihr Leben machen und wie es für sie weitergehen soll. Haben ihre Gefühle für den toskanischen Winzer überhaupt eine Chance, oder verrennt sich das ehemalige Topmodell dabei nur? Und was sind Omars Absichten ihr gegenüber?
Die Story hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Joana und Leonardo mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob Joana ihr Glück fand und sie mit Leonardo ein Happy End bekam.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  9      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 4. Juli 2021 um 11:08 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover ist der absolute Eye-Catcher. Das Mohnblumenfeld und das toskanische Haus machen sofort Lust auf einen Trip in die Toskana.
In diesem dritten aber auch leider letzten Teil geht es um Joanna. Sie kennen wir schon aus den ersten beiden Bänden. Auf einer Weinmesse lernt sie den Winzer Leonardo kennen und er verdreht ihr den Kopf. Aber weder er noch sie sind ungebunden. Trotzdem häufen sich ihre Besuche auf seinem Weingut. Ein verwirrende Zeit beginnt für sie. Dazu kommt noch der Scheich Omar, bei dem sie nicht erahnen kann, was er im Schilde führt.
Lasst euch auf diese turbulente und aufregende Reise in die Toskana ein und fiebert mit Joanna mit, die versucht ihren Platz im Leben, weg vom Modelbusiness zu finden.
Ich liebe diese Reihe und auch im letzten Teil hat mich die Autorin wieder in den Bann ihrer Handlung gezogen, die humorvoll, aber auch spannend und bewegend ist und ein Familiengeheimnis zu Tage bringt. Joanna ist mir während der Geschichte immer mehr ans Herz gewachsen, nachdem ich sie in den ersten beiden Büchern nicht so sympathisch fand.

Fazit:
Eine wunderschöne, ereignisreiche Liebesgeschichte, die mich gefesselt hat. Ich wünsche euch viel Spaß mit Joanna und Leonardo.«
  9      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz