Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.782 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sofia 511«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Laura Kern 6 - Der böse Mann
Verfasser: Catherine Shepherd (22)
Verlag: Kafel (27)
VÖ: 1. Juli 2021
Genre: Thriller (7215)
Seiten: 332
Themen: Botschaften (323), Ermittler (503), Leichen (2413), Opfer (218), Serienmörder (1029)
Reihe: Laura Kern (6)
Charts: Einstieg am 21. Juli 2021
Höchste Platzierung (1) am 28. Juli 2021
Auch heute noch vertreten
Erfolge: 3 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 1)
Voting: Dieses Buch für die Abstimmung zum Buch des Monats Juli 2021 nominieren
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
14mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,44 (91%)
1
70%
2
20%
3
7%
4
1%
5
1%
6
1%
Errechnet auf Basis von 142 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Laura & Max arbeiten als Team für das LKA. Als eine Leiche, die schwer misshandelt & brutal ermordet wurde gefunden wird, werden beide zu den Ermittlungen hinzugezogen. Wir erleben ihre gemeinsame 6. Ermittlungen in Berlin. Zudem ist die Beziehung zwischen Laura und Taylor, tätig beim Berliner Drogendezernat, gewachsen. Laura macht ihre ersten vorsichtigen Schritte, in Richtung verbindliche Partnerschaft. Kurz nach dem ersten Mordfall, werden andere Leichen entdeckt. Die Ermittlungen verlangen Laura alles menschenmögliche an Mut & Kraft, ab.
Lesermeinungen (6)     Blogger (1)     Tags (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 30. Juli 2021 um 14:35 Uhr (Schulnote 1):
» Laura Kern und Max Hartung werden mit den Ermittlungen beauftragt, einen Täter zu finden, der eine junge Frau getötet und einen Stacheldraht um ihren Hals befestigt hat.
Der Mörder hinterließ eine Nachricht, die darauf deutet, dass es nicht die erste Tat war.
Kurz darauf wird auch tatsächlich eine weitere junge Frau aufgefunden und Laura mit ihrem Team nimmt die Jagd auf.
Wird es ihnen gelingen weitere Taten zu verhindern?

Dies ist der sechste Fall für Laura Kern von Catherine Shepherd. Mich hat dieser Thriller wieder von Anfang an in Atem gehalten. Schon der Prolog beginnt äußerst spannend.
Laura und ihr Team ermitteln unter Hochdruck. Der Mörder ist schlau und nicht zu durchschauen.
Es gibt viele Verdächtige und der Leser wird auf falsche Fährten geführt. Man rätselt mit und durch die Wendungen hat es wieder in die falsche Richtung meiner Gedankengänge eingeschlagen. So herrscht bis zum Schluss Hochspannung.
Diesmal hat man wieder Einblicke in Lauras Leben und lernt noch besser ihre persönliche Seite kennen.
Was in der Jugend von Laura passiert ist, erfährt man durch kurze Rückblicke, sodass auch dieser Teil unabhängig von den anderen gelesen werden kann.

Fazit: absolut fesselnder und packender Thriller, an dem am Ende ein Mörder präsentiert wurde, den man nicht auf dem Radar hatte. Die Autorin versteht es glänzend zu unterhalten und ist ein Garant für spannende Lesestunden. Das Cover finde ich wieder sehr passend.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne«
  11      0        – geschrieben von Helgas Bücherparadies
 
Kommentar vom 28. Juli 2021 um 22:09 Uhr (Schulnote 1):
» Das Buch hat mich sofort auf Grund des Covers und des Titels angesprochen.
Lassen sie doch beide auf einen tollen Thriller hoffen. Die Autorin kenne ich bereits gut und habe schon viele Bücher von ihr mit Begeisterung gelesen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Einmal begonnen möchte man das Buch nicht mehr weglegen.
Die einzelnen Personen sind hervorragend ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschaften versehen.
Zur Geschichte, eine junge blonde Frau wird ermordet aufgefunden, um den Hals hat sie einen Stacheldraht mit einem Schloss, dessen Code 001 ist. Sie hat eine besondere Tätowierung, einen dreiflügeligen Schmetterling.
Laura und Max werden zur Ermittlung gerufen. Bald tauchen weiter Opfer auf, die alle nach demselben Schema ermordet worden sind. Sie haben alle Tätowierungen und Hinweiszettel in den Taschen.
Doch was es damit auf sich hat, wird nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Wieder einmal gelingt es der Autorin vorzüglich den Leser von der ersten bis zu letzten Seite zu fesseln und einen immensen Spannungsbogen aufzubauen.
Ein meisterhafter Thriller, den ich regelrecht genossen habe und den ich gerne weiterempfehle.«
  7      0        – geschrieben von karin1966
Kommentar vom 25. Juli 2021 um 5:45 Uhr:
» Der Der Thriller von Catherine Shepherd war wieder Super Spannend und Unterhaltsam.Schon das Cover allein macht Neugierig auf mehr.Der Laura Kern Thriller war wieder Der Megahit und hat mir Tolle Lesestunden beschert.Er war sehr Aufwühlend und Verwirrend aber auch Super flüssig geschrieben und man Denkt noch lange daran zurück . Klare Leseempfehlung«
  5      0        – geschrieben von Sonja
Kommentar vom 20. Juli 2021 um 21:52 Uhr (Schulnote 1):
» Ein extrem spannender und grausamer Thriller mit einem fulminanten Finale!

"Der böse Mann" von Bestseller- und Thrillerautorin Catherine Shepherd und dem Kafel-Verlag ist mittlerweile der sechste Thriller aus der wahnsinnig spannenden Laura Kern-Reihe, der am 1. Juli 2021 erschienen ist. Dieser Inhalt hat mich wieder unheimlich stark gepackt, denn die Autorin weiß, wie sie ihre Leser/innen in den Bann zieht. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich hier in einer grausamen, brutalen und extrem spannenden Geschichten vertieft, die mir unheimlich gut gefallen hat und die mich bestens unterhalten hat. Leider war ich mit dem Buch mal wieder viel zu schnell fertig, auf Bücher von Catherine Shepherd schafft es kein Staubkorn.

Zum grausamen Inhalt: Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf einem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer? Eine weitere Nachricht führt Laura zu der nächsten Toten, die ebenfalls grausam zugerichtet ist. Laura jagt einen Serienkiller, der abgrundtief böse ist und sie in ein gnadenloses Spiel verwickelt. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann. Erst in letzter Minute erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat. Aber es scheint längst zu spät, ihn zu stoppen.

Hier wird ein Alptraum geschildert, der vor vielen Jahren begann und aus dem es kein Erwachen gibt. Dieser Alptraum hat mich wahnsinnig geschockt, die Zusammenhänge der brutalen Frauenmorde war mir bis zum Schluss nicht klar. Es werden natürlich Täter präsentiert und auch für mich gab es wieder einiges zum Miträtseln. Aber das Ende hat mich dermaßen überrascht, hier hat sich die Autorin wirklich ein krasses, rasantes, unvorhersehbares und fulminantes Finale ausgedacht, womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte. Man kann diesen Thriller unabhängig von den vorherigen Bänden sehr gut lesen, da zwischendurch immer mal wieder kurze Rückblicke aus den Vorgängerbänden vorkommen.

Fiese Cliffhanger sorgen dafür, dass man die Kapitel ruckzuck weglesen kann, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Deshalb besteht hier, wie auch bei den Vorgängern, extreme Suchtgefahr. Der Schreibstil ist authentisch, flüssig und detailliert, sodass ich während des Lesens Gänsehaut und Herzklopfen verspürt habe. Denn nicht nur die Morde werden ausführlich geschildert, auch hat mich der Mörder in seine Pläne eingeweiht und mir seine gestörte Gedankenwelt offenbart. Dieses Katz und Mausspiel war nervenaufreibend, denn Spezialermittlerin des Landeskriminalamtes Berlin Laura Kern und ihr Kollege Max haben wieder alles gegeben. Nicht nur der Fall war spannend, auch Details aus Lauras' Privatleben haben hier gut reingepasst, sodass dieses Gesamtpaket noch authentischer und lebendiger rüberkam. Von mir verdiente fünf Sterne.«
  14      0        – geschrieben von Jasminh86
 
Kommentar vom 12. Juli 2021 um 20:06 Uhr (Schulnote 1):
» super spannend

Die Spezialermittlerin Laura Kern wird zu einem Leichenfund an einen See gerufen. Die junge Frau hat einen rostigen Stacheldraht um ihren Hals gewickelt und in ihrer Hosentasche befindet sich ein Zettel mit der Aufschrift „Ich bin die Zweite“. Doch wer ist die Erste? Eine weiter junge Frau wird tot aufgefunden. Laura erkennt schnell, dass der Täter abgrundtief böse ist und nicht aufhören wird zu morden. Zu spät erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat.

Das Buch war wieder Mega spannend und sehr gut zu lesen. Ich bin nur so durch das Buch geflogen, denn ich musste wissen, wer hinter den Morden steckt. Uns wurden ja einige Verdächtige präsentiert, doch wer davon ist es wirklich? Oder gibt es doch noch eine weitere Person die als Täter in frage kommt, sich aber so gut tarnen kann, dass sie noch niemandem aufgefallen ist? Als ob Laura nicht genug mit diesem Fall zu kämpfen hat, kommen auch noch Probleme mit Taylor hinzu. Er vergisst sie einfach und erklärt ihr nicht wie es dazu gekommen ist. Auch hier habe ich mir so meine Gedanken gemacht und gehofft, dass er sie nicht betrügt und es ein Happy End mit den beiden geben wird. 5 von 5*.«
  6      0        – geschrieben von dru07
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz