Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.775 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Tim Peters«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Erben wollen sie alle
Verfasser: Tessa Hennig (12)
Verlag: Ullstein (1333)
VÖ: 28. Juni 2021
Genre: Gegenwartsliteratur (3346) und Humoristisches Buch (1380)
Seiten: 368
Themen: Alter (134), Alzheimer (55), Demenz (64), Erbschaft (544), Familien (1377), Mallorca (138)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,40 (72%)
1
20%
2
20%
3
60%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 5 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Wer erben will, muss leiden
Bianca will es noch mal wissen: In ihrer Finca auf Mallorca auf den Tod warten? Kommt nicht in Frage! Zusammen mit dem liebenswerten Rentner Wolfgang will die rüstige 75-Jährige die Welt bereisen und dabei ihr Vermögen verjubeln. Doch Bianca hat die Rechnung ohne die bucklige Verwandtschaft gemacht. Sohn Steffen und Tochter Anja glauben, ihre Mutter sei auf einen Heiratsschwindler reingefallen und sehen ihr Erbe zerrinnen. Mit Kind und Kegel reisen sie nach Sí³ller, um ihre Mutter umzustimmen. Doch die denkt gar nicht daran, das Erbe einfach so den Nachkommen zu überlassen. Nur wer sie wirklich liebt, soll etwas bekommen, und sie weiß auch schon, wie sie die Familie auf die Probe stellen kann ...
Lesermeinungen (5)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 27. Juli 2021 um 13:18 Uhr (Schulnote 1):
» Turbulenter Unterhaltungsroman mit vielen nachdenklichen Momenten

Bianca hat sich neu verliebt, in Wolfgang, der mit ihr zusammen die Welt bereisen möchte. Dafür will sie ihre Finca auf Mallorca verkaufen. Doch ihre Verwandtschaft will ihr einen Strich durch die Rechnung machen. Wolfi kann ja nur ein Heiratsschwindler sein, der auf Biancas Geld aus ist. Und schon reisen Biancas Kinder an, Steffen mit seiner Frau Yvonne und Anja mit ihrer Tochter Luisa. Doch so einfach will Bianca sich nicht umstimmen lassen: Wer erben will, soll zeigen, ob er dessen auch wert ist.

Ein turbulentes Geburtstagsfest steht Bianca plötzlich ins Haus, hatte sie doch nicht damit gerechnet, ihre Nachkommen zu ihrem 75. Geburtstag in ihrer Finca anzutreffen. Dass diese sich plötzlich Sorgen und Gedanken um Bianca machen, ist für die rüstige Rentnerin eine neue Erfahrung. Unter all die lustigen Vorkommnisse und Missverständnisse mischen sich auch einige nachdenkliche Passagen, die aber gut in das Geschehen hinein passen. Die vielen unerwarteten Wendungen legen den Fokus auf verschiedene Aspekte dieses lustigen Familienromans. So zaubert die Geschichte immer mal wieder ein Lächeln ins Gesicht oder ein Lachen in die Mundwinkel. Locker und leicht erzählt die Autorin Tessa Hennig über die Liebe und über all das Zwischenmenschliche, das aufkommt, wenn Menschen zusammen kommen. Als Sahnehäubchen gibt es ungefiltertes Mallorca-Feeling auf den interessanteren Fleckchen der beliebten Urlaubsinsel.

Dieser Unterhaltungsroman hat mich überrascht mit vielen Turbulenzen, aber auch mit den nachdenklichen Momenten der Geschichte. Sehr gerne empfehle ich das Buch weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.«
  11      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 25. Juli 2021 um 19:09 Uhr (Schulnote 3):
» Mixtur aus leichter Lektüre und ernstem Thema
Das lustige Buchcover von „Erben wollen sie alle“ und der Buchtitel haben mich auf das Buch der Autorin Tessa Hennig neugierig gemacht. Auch die Leseprobe mit dem leicht und flüssig zu lesenden Schreibstil hat mich überzeugt. Gespannt war ich, wie die Autorin das altbekannte Thema „Kinder besuchen die vernachlässigte Mutter nachdem sie befürchten, dass ihr Erbe in Gefahr ist“ umsetzt. Der Klappentext verspricht eine witzige Lektüre. Dies habe ich auch erwartet, zumal der Haupthandlungsort die Urlaubsinsel Mallorca ist.
Statt lustige (und bissige) Dialoge herrscht innerhalb eines Tages totale Harmonie zwischen den Erben und Bianca. Freund Wolfi spielt leider eher eine Nebenrolle. Statt dessen gibt es seitenlange Ausführungen über den Nachbarn, der an Alzheimer erkrankt ist. Schade, dass der Witz immer mehr in Hintergrund gerät und das ernste Thema (Alzheimer) immer mehr die Geschichte dominiert. Ich habe aufgrund des Klappentextes was anderes erwartet.«
  11      1        – geschrieben von jester
Kommentar vom 19. Juli 2021 um 20:40 Uhr (Schulnote 3):
» Leider keine leichte und witzige Lektüre
Das Buchcover hat mir sehr gut gefallen. Der Buchtitel und der Klappentext versprechen eine lustige Geschichte, die jedoch – je länger man das Buch liest - so nicht umgesetzt wurde. Die ersten Seiten (Leseproben) sind sehr gut geschrieben und man fiebert mit der sympathischen Rentnerin Bianca und fragt sich, ob der neue und jüngere Freund Wolfi ernste Absichten hat oder nur auf das Geld von Bianca aus ist. Als die Kinder von dem Hausverkaufsplan und anschließender Weltreise Ihrer Mutter erfahren, fliegen diese spontan nach Mallorca. Offiziell um den 75. Geburtstag Ihrer Mutter zu feiern, hintergründig aber vor allem um den neuen Freund Ihrer Mutter kennen zu lernen. Inhaltlich endet hier die Leseprobe. Gespannt liest man weiter und für mich unglaubwürdig ist die weitere Entwicklung der Geschichte. Dies war mein erstes Buch von Tessa Hennig und insgesamt war ich eher von dem Buch enttäuscht.«
  9      0        – geschrieben von rolfi
Kommentar vom 1. Juli 2021 um 16:47 Uhr (Schulnote 2):
» Leichte, sehr gut zu lesende Urlaubslektüre jedoch mit Tiefgang
In ihrem Roman, der auf Mallorca spielt, erzählt Tessa Hennig von einer frisch verliebten, rüstigen Rentnerin Bianca, die mit ihrer neuen und jüngeren (!) Liebe Wolfi eine Weltreise plant. Aus Enttäuschung über ihre Kinder, die in Deutschland leben und sie auf Mallorca nicht besuchen, will sie ihr Haus verkaufen und auf dieser Weltreise ihr Geld mit der neuen Liebe verschleudern. Nur ihre Enkelin Luisa, zu der sie ein herzliches Verhältnis hat und diese sie regelmäßig auf Mallorca besucht, soll ein Teil ihres Vermögens erhalten. Die Kinder erfahren durch Biancas Putzfrau Teresa von den Plänen ihrer Mutter. Sie befürchten, dass Wolfi ein Heiratsschwindler und ihre Mutter schwer krank ist und fliegen kurzfristig nach Mallorca, um den 75. Geburtstag von Bianca zu feiern und sich einen Eindruck über die Situation zu verschaffen.
Tessa Hennig erzählt sehr unterhaltsam, teilweise auch sehr witzig und insgesamt fesselnd, so dass ich sofort mittendrin im Geschehen war.
Gestört hat mich allerdings der irreführende Klappentext. Die Problematik der Alzheimerkranken – auch mit dieser Intensität- habe ich anhand der Beschreibung „hinreißende Komödie“ nicht erwartet.
„Erben wollen sie alle“ hat mir jedoch auch mit diesem Tiefgang „Umgang mit Alzheimerkranken“ sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich angenehm flott lesen und hat mir ein paar kurzweilige Lesestunden beschert.«
  11      0        – geschrieben von maggiem
Kommentar vom 28. Juni 2021 um 20:53 Uhr (Schulnote 3):
» Zum Inhalt:
Bianca will mit ihren 75 Jahren nicht auf ihrer Finca auf Mallorca versauern, nein, sie will mit Wolfgang noch mal die Welt sehen und ihr Vermögen dabei nutzen. Doch ihre Kinder wollen das nicht mit ansehen, halten Wolfgang für einen Heiratsschwindler. Und so reisen sie nach Mallorca, um die Mutter von ihren Plänen abzuhalten. Doch das wird kein leichtes Unterfangen.
Meine Meinung:
Bisher habe ich die Romane von der Autorin als sehr humorig und unterhaltsam empfunden. Diesmal fehlte mir eindeutig der Humor. Ja, die Geschichte war ganz nett, aber mehr auch nicht. Klar, gibt es den ein oder anderen heiteren Moment, aber im Ganzen konnte das für mich das Buch nicht raus reißen. Aber es ist ganz kurzweilig und man wird einigermaßen unterhalten. Der Schreibstil ist locker, flockig und lässt sich gut lesen. Also keine vertane Zeit, aber kein Highlight.
Fazit:
Hatte mehr Humor erwartet«
  5      0        – geschrieben von brauneye29
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz