Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.784 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »miureall547«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Zwischen uns nur ein Wort
Verfasser: Renée Carlino (4)
Verlag: Bastei Lübbe (3264)
VÖ: 25. Juni 2021
Genre: Romantische Literatur (24329)
Seiten: 352 (Taschenbuch-Version), 293 (Kindle-Version)
Original: Sweet Thing
Themen: Begegnungen (3163), Musiker (412), New York City (1650)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Zwischen uns nur ein Wort« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Juli 2021 um 17:28 Uhr (Schulnote 1):
» In " Zwischen uns nur ein Wort " ist Mia auf den Weg nach New York, um dort das Cafe ihres verstorbenen Vaters weiterzuführen und zu überlegen, wie es mit dessen Lebenswerk weiter gehen soll.
Im Flugzeug trifft sie auf den Musiker Will, der sie vom ersten Moment an an ihren Vater erinnert, der auch für die Musik und die damit verbundene Leichtigkeit lebte. Doch gleichzeitig ist etwas an Will, dass ihn für Mia interessant macht. Und gleichzeitig ist Will das genaue Gegenteil von dem, was sie sich als Partner für ihre Lebensplanung vorstellt.
Jedoch ist die gemeinsame Zeit, in der Mia und Will ganz in der Musik aufgehen, etwas was Mia sehr nahe geht und sie aber auch dazu bringt, Will auf Anstand zu halten, trotzt das sie sich immer stärker zu ihm hingezogen fühlt.
Kann Will Mia von sich überzeugen und ihr beweisen, dass auch ein Musiker einen Lebensplan haben und ein gutes Leben führen kann? Und erkennt Mia was ihr wirklich wichtig ist und lässt die Liebe in ihrem Leben zu?
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gezogen, dabei bleibt sie spannungsgeladen sowie abwechslungsreich. Man darf mit Mia und Will mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen so manche mitfühlende aber auch unverständliche Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Da ich erfahren wollte, ob Mia zuließ das die Liebe in ihr Leben kehrt und Will die Chance gab ihr zu beweisen das er der richtige an ihrer Seite ist ,konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  8      0        – geschrieben von Nisowa
 
Kommentar vom 13. Juli 2021 um 18:33 Uhr (Schulnote 1):
» Mias Vater ist verstorben und sie fliegt nach New York, um dort das Café ihres Vaters zu verkaufen. Im Flugzeug sitzt zufällig Will neben ihr, ein Musiker, der von Flugangst geplagt ist. Sie kommen ins Gespräch und Mia hilft ihm, die Angst zu überwinden.
In New York zieht Mia in die Wohnung ihres Vaters und führt das Café zunächst mit Unterstützung zweier lieber Frauen weiter, die auch schon ihrem Vater geholfen haben und enge Freundinnen sind. Die beiden kennen Mia auch schon viele Jahre von ihren Besuchen bei ihrem Vater.
Zufällig trifft sie in dem Viertel, in dem das Café liegt, dann Will wieder, der eine Unterkunft sucht. Sie bietet ihm an, bei ihr einzuziehen, da es in der Wohnung genug Platz gibt. Es soll nur eine Wohngemeinschaft unter Freunden sein, aber schnell spüren beide eine gewisse Anziehungskraft. Doch Mia hat ganz andere Pläne für ihr Leben

Mia hat es mir anfangs nicht leicht gemacht, sie zu mögen. Zu sehr hat sie ihr Leben durchgeplant und lässt rechts und links von ihrem vorgesehenen Weg nichts zu. Immer wieder betont sie, dass sie keine Beziehung möchte und lässt das auch jeden wissen. Anfangs funktioniert die Wohngemeinschaft auch gut. Mia und Will verstehen sich gut und arrangieren ihr Zusammenleben. Will arbeitet an seiner Karriere als Musiker, spielt in einer Band und hat gelegentliche Solo-Auftritte. Mia befindet sich allerdings in einer Phase der Selbstfindung. Sie findet Gefallen an der Arbeit im Café und da sie genauso musikbegeistert ist, wie ihr verstorbener Vater beginnt sie, Klavierunterricht zu geben.
Das Thema Musik zieht sich wie ein roter Faden durch die Handlung und spielt eine wichtige Rolle. Im Verlauf erfährt man auch so einiges über die Musikbranche, Künstlerverträge usw., was ich recht interessant fand.

Mia hat lange gebraucht, um zu erkennen, was sie wirklich will. Dabei stößt sie nicht nur Will oft vor den Kopf sondern auch andere Menschen, die es gut mit ihr meinen. Als sie Lauren zufällig wieder trifft, der sie beim Abflug am Flughafen mit deren Kindern geholfen hatte, kommt es zu einem Gespräch, das in Mia etwas auslöst.
Da Mia ihre Geschichte in der Ich-Form selbst erzählt, war ich ihr über die gesamte Handlung nahe und konnte mit ihr fühlen, auch wenn ich ihre Handlungsweise nicht immer verstehen konnte. Erst nach und nach erkennt man, wo Mias Problem liegt und ich habe gespannt verfolgt, wie Mias Umdenken beginnt.

Auch Will macht im Verlauf der Geschichte eine Veränderung durch und überdenkt seine Ziele. Dabei spielen seine Gefühle für Mia eine Rolle aber er erkennt auch, was ihm persönlich in Bezug auf seine Musik wirklich wichtig ist.

Da Renée Carlino auch Drehbuchautorin ist, hat sie einen sehr lebendigen und bildhaften Schreibstil. Ich fühlte mich meistens als stille Beobachterin nahe an der Handlung. Dazu ist sie eine großartige Erzählerin, die mir die Emotionen und Gedanken der Protagonisten toll vermittelt hat, so dass sie mich auch berührt haben. Die Geschichte hat einen ziemlichen Sog auf mich ausgeübt, denn lange lässt sich nicht absehen, wie das Ganze enden könnte.

Dieser Roman ist nicht nur eine Liebesgeschichte sondern handelt auch von Trauerbewältigung, Selbstfindung und Freundschaft.
Die Handlung ist vielfältig, regt zum Nachdenken an und punktet auch mit facettenreichen Figuren.
Mir hat dieser bezaubernde Roman das Herz erwärmt und schöne Lesestunden geschenkt!


Fazit: 5 von 5 Sternen«
  15      0        – geschrieben von Fanti2412
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz