Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.752 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nathan034«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Rolf Degenhardt 2 - Schuld! Seid! Ihr!
Verfasser: Michael Thode (3)
Verlag: Bastei Lübbe (3248)
VÖ: 25. Juni 2021
Genre: Thriller (7194)
Seiten: 416 (Taschenbuch-Version), 344 (Kindle-Version)
Themen: Lüneburger Heide (27), Rache (2230), Schuld (730), Selbstmord (662), Tarot (24)
Reihe: Rolf Degenhardt (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,50 (70%)
auf Basis von einem Blogger
1
0%
2
0%
3
100%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,71 (86%)
1
43%
2
43%
3
14%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 7 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Rolf Degenhardt 2 - Schuld! Seid! Ihr!« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (8)     Trailer     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. Juli 2021 um 20:45 Uhr (Schulnote 2):
» In der Lüneburger Heide nehmen sich ein obdachloser Mann und ein pensionierter Polizist unter größten Qualen das Leben. Was verbindet diese beiden Männer? Und welche Bedeutung haben die Tarotkarten, die neben den Toten gefunden werden? (Klappentext)

Das Buch ist der zweite Band einer Reihe. Die Handlungen der Bücher sind in sich abgeschlossen und auch ohne Vorkenntnisse lesbar.

Die kurzen Kapitel und Perspektivwechsel, auch in die Vergangenheit, sorgen für ein ordentliches Erzähltempo und ausreichend Spannung.

Manche Szenen sind mir persönlich etwas zu langatmig und könnten gerne etwas gekürzt werden. Einige Handlungsstränge, welche mit der eigentlichen Story eher weniger zu tun haben, sind zu ausgeprägt. Trotzdem tritt beim Lesen nie Langeweile auf.

Eine der Hauptprotagonisten, die Kommissarin Jana Liebisch, bleibt in diesem Band sehr blass evtl. muss man hier auf Band drei warten um mehr über sie zu erfahren.

Leider bleiben zum Schluss einige Fragen für den Leser unbeantwortet. Das Buch ist trotzdem lesenswert.«
  7      0        – geschrieben von Kate_nte
Kommentar vom 4. Juli 2021 um 15:14 Uhr:
» Töte dich selbst, sonst nehme ich dir dein Liebstes!
Ein Obdachloser und ein pensionierter Polizist werden tot aufgefunden. Haben sie sich selbst getötet, oder treibt ein Mörder sein Unwesen in der Lüneburger Heide. Als sich weitere mysteriöse Todesfälle ereignen und in ihrem Zusammenhang jeweils eine Tarotkarte des "Gehängten" bei den Toten auftauchen, ist dem Kommissar Rolf Degenhardt schnell klar, dass er es mit einem Serientäter zu tun hat.

"Schuld! Seid! Ihr! ist der zweite Teil aus der Rolf-Degenhardt-Reihe des Autors. Obwohl in der Story manchmal Bezug auf die vorherigen Fälle des Ermittlers genommen wird, kann dieser Thriller ohne Vorkenntnisse gelesen werden.

Die Handlung ist wie in einem Theaterstück in sechs Akte aufgeteilt. Der Schreibstil von Michael Rhode ist flüssig, und durch die relativ kurzen Kapitel wird die Spannung gut aufgebaut.

Die einzelnen Charaktere fand ich teilweise interessant und sehr gut dargestellt, allerdings hätte der Autor aus manchen Protagonisten meiner Meinung nach noch mehr herausholen können.

Die Story um die Taten des Mörders wurden anfangs ausführlich beschrieben, doch im weiteren Verlauf ließ bei mir, durch Wiederholungen und nicht wirklich zu Ende gedachte Handlungsstränge, zum Schluss die Spannung nach. Das Ende war für mich dann auch wenig überraschend.

Ich habe mich trotzdem mit diesem Buch gut unterhalten gefühlt und vergebe für die interessante Plot-Idee der Story 4 Sterne und für die Umsetzung 3 Sterne.«
  9      0        – geschrieben von gerlisch
Kommentar vom 4. Juli 2021 um 12:34 Uhr (Schulnote 3):
» Ein obdachloser Mann und ein ehemaliger Polizist nehmen sich unter größten Qualen in der Lüneburger Heide scheinbar selbst das Leben. Neben ihren beiden Leichen wird jeweils eine Tarotkarte gefunden. Welche Bedeutung haben diese Tarotkarten und was verbindet die beiden Männer. Kommissar Rolf Degenhardt fängt an zu ermitteln...

"Schuld! Seid! Ihr!" ist der zweite Teil in der Reihe mit Kommissar Rolf Degenhardt. Mir war es vorher nicht bekannt, aber ich konnte es auch gut ohne die Vorkenntnisse lesen.

Der Einstieg in die Handlung war sehr stark. Schnell wurde die Spannung aufgebaut. Der Schreibstil war sehr flüssig und ließ sich auch schnell lesen. Die ziemlich kurzen Kapitel zusammen mit dem Schreibstil ließen einen nur so durch die Handlung fliegen. Man konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Cliffhänger an den Kapitelenden haben es noch spannender gemacht, weil man unbedingt wissen wollte wie es nun weiter geht.

Doch je weiter die Handlung fortschritt, desto langatmiger wurde es irgendwie. Die Spannungskurve ließ nach, es passierte nicht mehr wirklich viel Neues und es wurde sehr vorhersehbar. Jeder Verdacht, den ich hatte, hat sich leider am Ende bewahrheitet. Nach dem großartiegen Start gab es keine großen Überraschungen mehr.

Der Autor hatte viele Ideen, wie er die Handlung ausschmückt, aber es war kaum eine Idee wirklich zu Ende gebracht. Dann lieber auf ein, zwei Sachen intensiver konzentrieren und dafür gut zu Ende bringen.

Das Ende fand ich auch recht abgehackt. Es war als wenn ihm die Puste ausging oder die maximale Seitenzahl erreicht war. Dadurch blieben natürlich viele Fragen offen, die ich mir gerne noch beantwortet gewünscht hätte.

Dafür, dass hier die Polizei auch die Ermittlungen aufgenommen hat, war die Ermittlungsarbeit für mich zu wenig. Während die Polizei noch ermittelt, wurde für den Leser in dem anderen Handlungsstrang quasi schon aufgelöst. Das hat die Spannung weggenommen.

Die Charaktere waren gut gewählt, aber blieben mir noch ein wenig fremd. Die hätten noch besser ausgearbeitet werden sollen.

Mein Fazit:
Ein Rache-Thriller mit einem starken Beginn, der aber dann etwas an Spannung verliert. Hat auf jeden Fall noch Potenzial nach oben, deswegen gibt es von mir 3,5 von 5 Sternen.«
  13      1        – geschrieben von Annabell95
Kommentar vom 3. Juli 2021 um 19:05 Uhr (Schulnote 2):
» In der Lüneburger Heide werden werden kurz nacheinander ein Obdachloser und ein ehemaliger Polizist ermordet. Das Einzige, was die beiden Fälle miteinander verbindet sind die am Tatort hinterlassenen Tarotkarten des "Gehängten" - die Signatur des Täters.

Das Buch ist in sechs Akte wie ein Drama aufgeteilt und findet in jedem Akt einen eigenen Höhepunkt. Bereits im Prolog beginnt die Spannung. Kommissar Rolf Degenhardt kommt dem Täter durch das Zusammensetzen verschiedener Puzzleteile auf die Spur und bekommt es mit einem neuen Vorgesetzten zu tun, der ihm nicht wirklich freundlich zugetan ist und nur an seinen Aufstieg auf der Karriereleiter denkt. Dieser Konflikt zwischen den beiden Männern wird vom Autor sehr anschaulich dargestellt. Der Schreibstil dieses Thrillers ist flüssig und gut zu lesen. Der Perspektivwechsel zwischen dem "Gehängten" und den Anderen macht die Geschichte ebenso interessant wie die Rückblenden in das Leben der Opfer und des Täters. Michael Thode legt gekonnt Spuren und verführt den Leser zu eigenen Vermutungen und dennoch präsentiert er zum Schluss des Buches eine unerwartete Auflösung aller Fragen. Obwohl die Identität des Täters relativ früh offen dargestellt wird, bleibt die Geschichte spannend. Die Charaktere erhalten ein gutes Profil, die Story ist in sich stimmig und die Idee sehr gut. Auch das Cover finde ich sehr ansprechend. Die Hinweise auf ein vorhergehendes Buch sind auffällig, aber nicht wirklich störend. Für meinen Geschmack war es ein wenig zu viel Vater - Tochter Story, deshalb gebe ich diesem Buch 4 Sterne.«
  11      0        – geschrieben von Gabriele Marina Jabs
Kommentar vom 1. Juli 2021 um 0:32 Uhr (Schulnote 1):
» Rache ist bitter!

Ihr habt mein Leben mit Füßen getreten.
Ihr habt mir das Liebste genommen.
Jetzt ist die Zeit meiner Rache gekommen.
Und ich nehme euch alles.
In der Lüneburger Heide nehmen sich ein obdachloser Mann und ein pensionierter Polizist unter größten Qualen das Leben. Was verbindet diese beiden Männer? Und welche Bedeutung haben die Tarotkarten, die neben den Toten gefunden werden?

"SCHULD! SEID! IHR!" von Michael Thode und dem Lübbe-Verlag ist ein mega spannender Thriller, der am 25.06.2021 erschienen ist. Dies ist ein rundum gelungener Rache-Thriller, der mir von der ersten bis zur letzten Seite hervorragende Unterhaltung geboten hat. Der Prolog hat direkt für Gänsehaut gesorgt, indem ein junger Mann vor 22 Jahren aus extremer Wut seinen Vater tötet. Dieser vielversprechende Anfang hat einen super Spannungsbogen aufgebaut, der auch im Laufe der Handlung nicht gesunken ist. Der Plot ist temporeich, die rasante Handlung enthält sehr viele geschickte und überraschende Wendungen, die mir wirklich gut gefallen haben. 106 kurze Kapitel und ein flüssiger, gut lesbarer und authentischer Schreibstil haben dafür gesorgt, dass ich den Thriller in kurzer Zeit durchgelesen habe. Denn wenn man hier einmal zu lesen anfängt, ist man schnell ganz tief in den Bann gezogen.

Die Handlung wird aus der Perspektive von "Der Gehängte" und "Die Anderen" geschrieben. Der Gehängte selbst ist hier der Täter, der akribisch und perfide seine Taten plant, schildert und ausübt. Die Gründe kommen nach und nach ans Licht, ich als Leserin wusste somit schon vor der Polizei, was passieren wird. Mir war der Charakter des Täters diesmal gar nicht so unsympathisch. Denn obwohl er körperlich und psychisch in sechs Racheakte ziemlich brutal vorgeht, habe ich seine "Gründe" im Nachhinein etwas nachvollziehen können. Er beschreibt nicht nur detailliert seine Pläne, auch erzählt er etwas aus seiner Vergangenheit. Die Kapitel der "Anderen" wechseln sich wie beim "Gehängten" aus der Vergangenheit und aus der Gegenwart ab, so ergibt am Ende ein klares Bild ohne offene Fragen. Hier kommen die Opfer und die Polizei zu Wort, die die mysteriösen Todesumstände des
pensionierten Polizisten und des obdachlosen Mannes aufklären müssen. Obwohl sie zuerst keinen Zusammenhang zwischen den beiden erkennen, bringt eine Tarotkarte an jedem Tatort (Der Gehängte) nach und nach Licht ins Ganze. Ab da gilt für Hauptkommissar Rolf Degenhardt ein Wettlauf gegen die Zeit, da der Täter ja immer einen Schritt voraus ist.

Hauptkommissar Rolf Degenhardt gehört neben dem "Gehängten" zu den Hauptprotagonisten. Sein Charakter hat hier gut reingepasst, er kommt sehr sympathisch rüber. Ab und zu gibt es kurze Einblicke in sein Privatleben, was ihn lebendig und menschlich rüberkommen lässt. Dirk Kaiser, sein neuer Vorgesetzter, hat hier ebenfalls eine klasse Rolle übernommen. Er war mir von der ersten Begegnung an richtig unsympathisch, was sich auch nicht geändert hat. Jedoch hat dieses Ekelpaket am Ende einen Auftritt hingelegt, den ich ihm wirklich gegönnt habe. Die Anzahl der Nebenprotagonisten ist überschaubar, sodass ich keine Schwierigkeiten hatte mir viele Namen zu merken. Jedes der sechs Opfer bekommt einen eigenen Akt.

Oft habe ich richtig mitgefiebert, was auch am häufigen und rasanten Szenenwechsel gelegen hat. Der Thriller ist abwechslungsreich, die juristische Seite hat mir in diesem Buch auch sehr gut gefallen. Insgesamt ist der komplette Inhalt sehr lebendig, ich empfehle "SCHULD! SEID! IHR!" mit gutem Gewissen weiter, denn hier kommen Thrillerfans auf ihre Kosten!«
  15      0        – geschrieben von Jasminh86
 
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz