Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.775 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Tim Peters«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Kings of London 4 - London Heartbreaker
Verfasser: Louise Bay (12)
Verlag: LYX (1328)
VÖ: 25. Juni 2021
Genre: Romantische Literatur (24288)
Seiten: 384 (Taschenbuch-Version), 279 (Kindle-Version)
Original: Hopeful
Themen: London (1800), Rückkehr (1014), Wiedersehen (1638)
Reihe: Kings of London (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Kings of London 4 - London Heartbreaker« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. Juli 2021 um 23:17 Uhr (Schulnote 2):
» In diesem Buch geht es um Ava und Joel und es ist ein klassischer second - chance Roman. Nach acht Jahren kommt Joel wieder nach London und da beide den gleichen Freundeskreis haben wird es unweigerlich zu einem Treffen kommen.

Mit diesem Buch habe ich mich ein wenig schwergetan. Es ist nur aus Avas Sicht geschrieben und dadurch bleibt Joel sehr farblos. Man kennt seine Gedanken und Gefühle nicht . In Rückblenden erzählt die Autorin sehr liebevoll die Kennenlerngeschichte der beiden und dort lernt man auch ein wenig über Joel, aber leider eben nur aus Avas Sicht. Der Freundeskreis ist bunt gemischt und sehr farbenfroh angelegt sowohl vom Charakter als auch von den Vorlieben. Alle stehen für einander ein und sind wie eine Familie.
Und hier setzt auch mein nächster Kritikpunkt an. Ich bin überhaupt nicht mit Ava warm geworden. Warum zum Geier musste sie irgendetwas geheim halten? Ja, fehlendes Selbstvertrauen ist das Hauptthema bei Ava, Farblosigkeit , Nerd sein, trotzdem hätte sie bei dem beschriebenen Freundeskreis nun wirklich keine Angst haben müssen. Ich fand sie sehr zickig und unreif. Auch beim erneuten Aufeinandertreffen mit Joel ist sie weiterhin in ihrer ablehnenden Welt gefangen, und dadurch, dass das Buch nur aus ihrer Sicht geschrieben ist kommen viele Emotionen zu drastisch rüber. Dadurch , dass sie mit niemandem darüber redet und in ihren eigenen Gedankengängen festhängt ist das Buch manchmal ein wenig hmmm ich sage mal..zu viel Ava. Und, wenn man die Protagonistin dann nicht leiden mag ist es schwer in das Buch hineinzufinden.

Aber jetzt zu allen positiven Aspekten und das sind eine ganze Menge. Die Autorin hat einen wundervoll emotionalen Schreibstil der die einzelnen Protagonisten sehr treffend beschreibt und durch die Rückblenden ist das Buch niemals langweilig. Man springt immer in der Zeit und erfährt häppchenweise was damals geschah und wie es sich auf heute auswirkt. Das hat mir gut gefallen. Gut gefallen hat mir auch das Setting, Joel ist zwar Unternehmer jedoch hat das Buch keine Passagen, in denen der Protagonist mit seinem Reichtum protzt. Da hat Louise Bay mal einen sanftmütigen, auf dem Teppich gebliebenen , mit seinen Freunden abhängenden Millionär kreiert.

Fazit: Bis auf die Protagonistin ein rundum gelungenes Buch«
  13      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
Kommentar vom 10. Juli 2021 um 18:20 Uhr (Schulnote 2):
» In " London Heartbreaker (Kings of London Reihe 4) " hat Ava vor acht Jahren die schwerste Entscheidung ihres jungen Lebens getroffen und ist bis heute nicht über ihre große Liebe zu Joel weggekommen.
Nun kehrt Joel nach London zurück, und Ava muss sehen, dass sie ihr Herz vor erneuten Schmerz schützt. So kommt sie auf die Idee, dass es Zeit für sie wird zu daten, umso evtl einen Mann zu treffen, der ihr hilft, Joel entgültig zu vergessen.
Doch Ava hat die Rechnung ohne ihr Herz gemacht, denn dieses ist nicht bereit, es für jemand anderen als Joel zu öffnen.
Kann Ava mit Joel diesmal ihr für immer und ewig bekommen, oder hat sie damals zu viel zwischen ihnen zerstört?
Die Story lässt sich etwas langatmig lesen, dabei wechselt sie zwischen heute und damals, bleibt dabei jedoch abwechslungsreich sowie spannungserhaltend. Man darf mit Ava und Joel mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Da ich erfahren wollte, wie Ava mit der neuen Situation und der Nähe zu Joel umgehen konnte, und ob es eine zweite Chance für beide gab, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese/ Kaufempfehlung und 4 Sterne.«
  13      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz