Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.752 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nathan034«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Rachekarte
Verfasser: Juna Kristensen (1)
Verlag: Digital Publishers (355)
VÖ: 1. Juni 2021
Genre: Thriller (7194)
Seiten: 388 (Taschenbuch-Version), 351 (Kindle-Version)
Themen: Fotos (333), Mitschüler (299), Nachricht (165), Nordsee (395), Psychologen (268), Rache (2229), Verschwinden (2173)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
0%
2
100%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Rachekarte« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 13. Juli 2021 um 13:09 Uhr (Schulnote 2):
» Vor zehn Jahren machte Svea gemeinsam mit ihren Freunden das Abitur. Sie wollte Psychologie studieren. Doch es kam ganz anders. Jetzt, zehn Jahre später, holt sie die Vergangenheit wieder ein. Rachida, einst ihre Freundin, verschwindet spurlos. Alle, die damals zur Clique gehörten, erhalten mysteriöse Kurznachrichten und alle merken bald, dass da jemand ist, der sie für Taten rächen möchte, die weit zurückliegen. Hängt es mit diesem vertrackten Spiel zusammen, das Jeremias so sehr mochte und das alle mitspielten?

Es geht immer wieder hin und her bei dieser Geschichte. Vom Heute ins damals, also zur Zeit vor 10 Jahren. Dann wieder zu Erinnerungen der einzelnen Akteure an Erlebnisse aus der Kindheit und Jugendzeit. Das erschwert den Lesefluss ein wenig. Aber der Thriller ist spannend und auch an unvorhersehbaren Wendungen fehlt es nicht. Wobei mir ein wenig mehr Ruhe und kürzere Beschreibungen der Ereignisse besser gefallen hätten. Die Charaktere sind gut beschrieben. Vor allen Dingen gefiel mir die Darstellung des Zusammenhangs zwischen Traumata aus der Kindheit und der Persönlichkeit als Erwachsener. Ja, viele Verhaltensweisen lassen sich wohl auf Erziehung und Bestrafung als Kind zurückführen. Das kommt hier sehr präzise zum Ausdruck.

Einige Episoden sollen wohl die Spannung erhöhen, aber sie kamen mir dann doch zu konstruiert vor. Nicht alles war realistisch dargestellt. Als Urlaubslektüre für zwischendurch gefiel mir der Thriller aber gut.«
  11      0        – geschrieben von lielo99
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz