Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.726 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »leonieheil«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott
Verfasser: William Paul Young (4)
Verlag: Allegria (22) und Ullstein (1053)
VÖ: 10. Juni 2009
Genre: Religionsbezogene Literatur (328)
Seiten: 304 (Gebundene Version), 352 (Gebundene Version Nr. 2), 368 (Taschenbuch-Version), 361 (Kindle-Version)
Themen: Glaube (111), Götter (620), Jesus Christus (67), Mord (4691), Trauer (282), Vergebung (84), Verlust (490), Weltbestseller (81)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
1
Vier Jahre, nachdem man die letzte Spur von Mackenzies jüngster Tochter in einer Waldhütte gefunden hatte, erhält Mackenzie eine seltsame Einladung an eben jenen Ort. Der Absender ist Gott...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Der Weg - Wenn Gott dir eine zweite Chance gibt
Geschrieben von: William Paul Young (9. November 2012)
Göttliche Verführung
Geschrieben von: Amanda Frost (13. Februar 2019)
100/100
[6 Blogger]
Lügen, die wir uns über Gott erzählen
Geschrieben von: William Paul Young (8. September 2017)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (4)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. Mai 2014 um 20:53 Uhr (Schulnote 6):
» Ein grauenhaftes Machwerk für ein amerikanisches Publikum, das die Welt durch Gottessermon schönzureden versucht. Schrecklich verlogen versucht es den Leuten die nicht selbständig zu denken in der Lage sind einzureden, daß es für jede noch so große Ungerechtigkeit der Welt immer noch einen spirituellen Ausgleich gibt. Wer´s glaubt, wird selig, haha. Totaler Nonsens.«
  0      0        – geschrieben von Lezanti
Kommentar vom 4. Juni 2012 um 13:52 Uhr (Schulnote 6):
» Was will man einem Buch ernsthaft für eine andere Note geben als die schlechteste, wenn es tatsächlich den Versuch anstellt, einen Sinn darin zu finden, dass das eigene Kind verschleppt und ermordet wird und verschollen bleibt? Was für ein schlimmer Schund...«
  0      0        – geschrieben von Mareike Merkel
Kommentar vom 3. Februar 2012 um 22:40 Uhr (Schulnote 1):
» Eigentlich umschiffe ich Bücher, die Gott in den Mittelpunkt setzen, gerne mal. Aber das ist wirklich sehr empfehlenswerte Lektüre, die einem auch durch eigene schwere Zeiten helfen kann.«
  0      0        – geschrieben von Krimi-Else
Kommentar vom 14. Januar 2012 um 2:00 Uhr (Schulnote 1):
» Ein Buch voller Gefühle. Vor allem Traurigkeit, aber es gibt auch viele Momente der Hoffnung und des Frohsinns. Young erzählt von einem Mann, der seine kleine Tochter durch ein Verbrechen verloren hat und durch eine Begegnung mit Gott aus dem Tal der Trauer geholt wird. Sehr berührend geschrieben und ein wahres Manifest dafür, daß der Glaube Berge versetzen kann.«
  0      0        – geschrieben von Gotthard Conrad
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz