Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.014 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »anni732«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Die Tochter des Präsidenten
Verfasser: Bill Clinton (2) und James Patterson (114)
Verlag: HarperCollins (331)
VÖ: 7. Juni 2021
Genre: Thriller (7313)
Seiten: 560 (Gebundene Version), 540 (Kindle-Version)
Original: The President's Daughter
Themen: Entführungen (1909), Navy SEALs (213), New Hampshire (25), Terrorismus (429), Töchter (641), Todesliste (32), US-Präsident (130)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
2,65 (67%)
auf Basis von drei Bloggern
1
33%
2
0%
3
33%
4
33%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,00 (80%)
1
50%
2
25%
3
0%
4
25%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Die Tochter des Präsidenten« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Projekt 10     Leserkanonen-Einblick     Blogger (2)     Tags (6)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. August 2021 um 23:52 Uhr (Schulnote 1):
» Dieses Buch fand ich absolut klassisch für eine famose Amerika - Helden - Geschichte. Ich habe sofort in das Buch hineingefunden und war von dem Schreibstil begeistert. Auf den Punkt , gut beschreibend und mit einem durchweg hohen Spannungsbogen konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Das Buch ist recht umfangreich, aber nie langatmig , die Erzählperspektiven wechseln mit den jeweiligen Protagonisten und erzeugen dadurch eine Menge Abwechslung und Klarheit darüber , wie sich die Geschichte entwickelt.
Ich habe dieses Buch als Blockbuster in Buchformat empfunden. Genauso getrimmt wie ein Hollywoodstreifen, sind die Guten durchweg gut und die Bösen stets böse, keine Grautöne im Charakter. Dies mag klischeehaft und stereotyp wirken, jedoch hat es auf mich die gleiche Wirkung wie eben ein Hollywood Blockbuster. Ich weiß, dass es fiktiv ist, lasse mich allerdings verzaubert mitreißen, mitfiebern und mitleiden. Ich muss nicht groß darüber nachdenken, welche Wendungen es noch geben könnte, da der Bösewicht sofort beschrieben wird. Alles ist entweder schwarz oder weiß und das gibt mir das gute Gefühl mich hemmungslos berieseln lassen zu können,wenn das Buch dann auch noch mit einer guten Portion Spannung und mitfiebernswerten Charakteren gesegnet ist. Juhu.
Gut fand ich auch die Mischung aus Action Elementen , die sich mit Politszenen abgewechselt haben.
Ich würde das Buch ganz klar in die Kategorie Politthriller einordnen. Ein wenig schade fand ich , dass sich grammatikalische Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen haben, nicht so schlimm, dass es den Lesefluss gestört hätte, aber dennoch spürbar. Die Kapitellänge war perfekt und man wusste als Leser jederzeit wo man sich befindet.
Fazit: Ein wunderbarer Politthriller, routiniert geschrieben aber dennoch mit Herz.«
  10      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
Kommentar vom 25. Juni 2021 um 12:15 Uhr (Schulnote 4):
» Der Titel ist fast schon die Inhaltsbeschreibung, denn sie ist neben ihrem Vater die Hauptperson. Sie wird von einem gefährlichen Terroristen entführt der sich persönlich an ihrem Vater rächen will. Da der Ex Präsident keine Hilfe im politischen Washington bekommt, macht er sich mit Hilfe alter Seal Freunde auf die Suche.
Ich mag Filme in dieser Art, Aktionen, Spannung und ein glückliches Ende ist vorprogrammiert und macht Spaß. Daher jetzt einmal als Buch, aber da war kein Unterschied. Es war kein Kopfkino wie sonst, sondern eher reales Fernsehen was in meinem Kopf statt fand. Ich hatte jede Szene derartig klar vor Augen das ich mich nur noch zwischen zwei Schauspielern entscheiden musste ( Bruce Willis ist es geworden ). Das Buch war Eins zu Eins wie eine Filmbeschreibung.
Es war spannend geschrieben, aus unterschiedlichen Sichtweisen, des Vaters, der Tochter, des Terroristen und andere. Es war teilweise zu abgehackt formuliert. Sehr kurze Sätze wenig Beschreibungen um das Geschehen.
Ein Film mit Werbepausen dauert ca 2,5 Stunden, für das Buch habe ich nicht viel länger gebraucht. Es hat mich nicht gefordert. Ich musste nicht nachdenken um irgendwelche Entscheidungen, Meinungen oder auch Gefühle nach zu vollziehen. Es wurde alles "mundgerecht" serviert.
Mein Anspruch an Action Thriller ist höher, bei Büchern mag ich mich nicht berieseln lassen vor allem bei Thrillern nicht.«
  10      1        – geschrieben von Petra Wiechmann
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz