Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.293 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Sandro Schürmann«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Holmes und Waterson ermitteln 8 - Mopssommer

Verfasser: Martina Richter (8)
Verlag: Midnight (124)
VÖ: 7. Juni 2021
Genre: Humoristisches Buch (1575) und Kriminalroman (12555)
Seiten: 262
Themen: Bodensee (139), Drogen (724), Entdeckung (463), Hunde (1421), Sommer (924), Süddeutschland (28), Verschwinden (3055)
Reihe: Holmes und Waterson ermitteln (8)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Holmes und Waterson ermitteln 8 - Mopssommer« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. Dezember 2021 um 12:56 Uhr (Schulnote 1):
» Holmes achter Fall
Es ist Sommer und sehr heiß in Süddeutschland. Auf der Schwäbischen Alb ist es noch auszuhalten, doch über dem Bodensee steht die Hitze. Im letzten Moment rettet Holmes Herrchen hier eine Mopshündin vor der Sonne. Es stellt sich heraus, dass es Holmes Tochter Boomer ist, die beinahe gestorben wäre in der Hitze. Doch wieso haben war sie einfach zurückgelassen worden? Holmes und Waterson finden heraus, dass sie seit Tagen wie vom Erdboden verschluckt ist, sie ist als vermisst gemeldet. Der Mopsdetektiv und sein Partner geraten ins Drogenmilieu im Grenzgebiet zwischen Deutschland und der Schweiz. Und sie machen eine schreckliche Entdeckung…

Meine Meinung
Es ist lange her, dass ich den letzten Band dieser Reihe gelesen habe und dieses Buch lag einige Zeit auf meinem SuB. Aber jetzt bin ich endlich dazu gekommen es zu lesen und es ließ sich auch, wie gewohnt, leicht und flüssig lesen. Der unkomplizierte Schreibstil der Autorin lässt keine Unklarheiten im Text zu, die den Lesefluss stören könnten. Und wenn man mit Holmes Abenteuern einmal angefangen hat, kann man fast nicht mehr aufhören zu lesen. Ich war in der Geschichte schnell drinnen, denn ich kenne Holmes und Waterson schon aus den vorherigen Bänden und weiß, was auf mich zukommt. Es ist eine spannende Lektüre und ich konnte mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Ja auch in den Mops Holmes, bei dem ich seine Gedanken immer so amüsant finde. Denn das Buch ist ja aus der Sicht von Holmes geschrieben. Die Mopshündin Boomer, Holmes Tochter, tat mir unendlich leid, und ich fragte mich, wie der Restaurantbesitzer den Hund so einfach in der Sonne sitzen lassen konnte! Dass dies dem Hund geschadet hat ist nur natürlich. Wird Boomer wieder ganz gesund werden? Das wird der Leser dieses Buches erfahren. Auch welche schreckliche Entdeckung die beiden Detektive Holmes und Waterson machten. Allerdings frage ich mich, ob es noch weitere Bücher über Holmes als Mopsdetektiv geben wird? Am Ende könnte man denken, die Autorin wolle mit diesem Buch einen Schlussstrich setzen. Ich hoffe es ist nicht so. Auf der anderen Seite kann ich sie aber auch verstehen, denn Holmes geriet ja immer wieder in Lebensgefahr. Das Buch war wieder spannend von Anfang bis Ende. Es hat mir gut gefallen, mich gefesselt und gut unterhalten. Ich empfehle es gerne weiter und vergebe die volle Bewertungszahl.«
  14      0        – geschrieben von Lerchie
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies