Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.548 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LEYLA775«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Baileys-Serie 5 - Confessions of a Bad Boy
Verfasser: Piper Rayne (14)
Verlag: Forever (306) und Ullstein (1323)
VÖ: 31. Mai 2021
Genre: Romantische Literatur (23815)
Seiten: 352 (Taschenbuch-Version), 306 (Kindle-Version)
Original: Demise of a Self-Centered Playboy
Themen: Alaska (75), Bad Boys (525), Piloten (163), Reality-Show (38), Verantwortung (82)
Reihe: Baileys-Serie (5)
Erfolge: 1 Media Control Top 10 E-Book (Max: 7)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,57 (89%)
1
64%
2
14%
3
21%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 14 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Baileys-Serie 5 - Confessions of a Bad Boy« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 4. Juni 2021 um 23:40 Uhr (Schulnote 1):
» In "Confessions of a Bad Boy" erfahren wir die Geschichte von Denver und Cleo. Klassisch aufgebaut als Friends - To - Lovers, zicken sich beide seitenlang richtig an. Sie können mit dem Leben des jeweils anderen nichts anfangen. Cleo, die überhaupt nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll und Denver, der in den vorherigen Bänden ja ziemlich draufgängerisch und geradezu verantwortungslos beschrieben wurde treffen hier in ein Szenario, dass ihnen beiden Verantwortung überträgt. Mir sind solche Protagonisten wie Cleo ( "Zicke aus reichem Hause hat noch nichts gearbeitet im Leben") ja primär unsympathisch, wobei ich bei Cleo die Unsicherheiten schon recht früh gespürt habe und sie mir deshalb ziemlich sympathisch war. Auch ihre frechen Sprüche mochte ich sehr.
Die Wandlung von Denver vom Bad Boy zum romantischen Frauenversteher fand ich ein wenig zu schnell, aber Großmutter Dori hat ja oft zugkräftige Argumente. Man fühlt sich fast ein wenig heimisch in Alaska im Städtchen Lake Starlight. Dieses Buch präsentiert keine wahnsinnige Spannung oder großes Drama , alles ist sehr moderat gehalten, allerdings ist der Schreibstil der Autorinnen so einfühlsam und plastisch, dass man das Buch trotzdem aufsaugt. Alleine die verschiedenen Charaktere der Baileys, die natürlich große Nebenrollen spielen, lassen den Leser schmunzeln, die Stirn runzeln oder auch mal kräftig fluchen über die Sturheit der Protagonisten. Die ja eigentlich Unsicherheit ist. Fehlende Wurzeln ist hier das Zauberwort und dabei ist es egal , ob die Eltern verstorben sind oder noch leben und nicht lieben.

Fazit: Ein Buch , dass nicht allzu lange im Gedächtnis bleibt jedoch zauberhafte Romantik bietet und das Coming - Home Gefühl der Familie Bailey.«
  14      0        – geschrieben von mellidiezahnfee
 
Kommentar vom 3. Juni 2021 um 19:26 Uhr (Schulnote 1):
» Confessions of a bad boy ist er 5. Band der Baileys Reihe des Autorenduos Piper Rayne. Dieses mal geht es um Denver Bailey der nach dem Tod seines Chefs und Mentors Chip plötzlich vor dem Problem steht, das er die Firma zusammen mit Chips Tochter Cleo geerbt hat. Können beide es schaffen die Firma zu retten, obwohl sie sich erst einmal nur streiten?

Die Autorinnen haben eine nette Liebesgeschichte geschaffen, in der beide Charaktere sich ihren Ängsten stellen müssen, um das Herz frei zu bekommen. Dabei werden beide kräftig durch die Bailey Familie unterstützt, welche schon in den Vorbänden nicht zu stoppen war, wenn es um das Lebensglück eines der Geschwister ging. Der Schreibstil ist eingängig und die Handlung schreitet zügig voran. Die Geschichte hat mir gut gefallen und ich fühlte mich gut unterhalten.

Die Bände der Bailey Reihe können einzeln gelesen werden, ich würde jedoch dazu raten sie in der Reihenfolge zu lesen, da die Charaktere der Vorbände immer wieder auftauchen und es dadurch eine Spoilergefahr für die Vorbände gibt.«
  7      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 3. Juni 2021 um 17:17 Uhr (Schulnote 1):
» In " Confessions of a Bad Boy (Baileys-Serie 5) " lebt Denver sein Leben ohne große Pläne zu machen und genießt lieber seine Freiheit. So ist er zu jeder Zeit bereit, in sein Flugzeug zu steigen und in die Wildnis Alaska zu fliehen.
Doch als Chip, sein Mentor und Chef bei Lifetime Adventure stirbt und er sein Lebenswerk zur Hälfte ihm und zur anderen Hälfte seiner Tochter Cleo vermacht, muss Denver das erste Mal im Leben Stellung beziehen. Ist er dazu bereit?
Cleo weiß noch nicht so Recht, was sie mit ihrem Leben anfangen soll, als sie die Hälfte der Adventure Firma ihres verstorbenen Vaters erbt. Und das, wo sie überhaupt keine Ahnung davon hat, wie man in der Wildnis überleben kann. Dazu kommt, dass ausgerechnet Denver die andere Hälfte bekommen hat und sie nun mit ihm gemeinsam Lifetime Adventure leiten soll. Dazu müsste sie dauerhaft in Lake Starlight bleiben. Ob das gut gehen kann?
Als sie dann mit Lifetime Adventure auch noch bei einer Realityshow zusammen teilnehmen sollen, wird die Anziehung zueinander vor einer neuen Herausforderung gestellt.
Denn auch wenn es beide zunächst nicht zugeben wollten, können sie ihre Gefühle zueinander nicht länger leugnen. Werden Cleo und Denver in eine gemeinsame Zukunft blicken?
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Cleo und Denver mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich wissen wollte, ob es für beide ein Happy End gab.
Dad Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  11      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz