Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
45.549 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Enno Freitag«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Vermisst - Wie ich zu meinem ersten Mordfall kam
Verfasser: Marion Wallroth (1)
Verlag: Eigenverlag (19877)
VÖ: 23. April 2021
Genre: Kriminalroman (8494)
Seiten: 242
Themen: Auftrag (1117), Berlin (1218), Detektive (1180), Gefahr (1472), Mord (6578), Potsdam (22)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Deine Note: 1 2 3 4 5 6
BUCHVORSTELLUNG - WERBUNG FÜR DAS BUCH:
Klappentext:
Im Herzen von Berlin sitzt die Privatdetektivin Susanne Arndt an ihrem Schreibtisch, als sie von einer besorgten Dame aufgesucht wird. Deren Tochter, Inhaberin einer Galerie und Restauratorin, hat sich nicht mehr bei ihr gemeldet. Zur Polizei möchte die Dame jedoch nicht gehen.
Susanne nimmt den Fall ein wenig widerwillig an, da ihr die Klientin nicht sympathisch ist. Aber sie muss schließlich Rechnungen zahlen. Die Aufklärung hält sie für einfach. Schnell merkt sie, dass sie sich geirrt hat. Sie stellt fest, dass die Vermisste selbst eine Spur verfolgte, die ihr zu Ruhm oder sehr viel Geld verholfen hätte. In den Sog der Ereignisse gerissen, gerät die Detektivin selbst in Gefahr. Doch sie verliert ihr Ziel, den Fall zu klären, nicht aus den Augen. Auch nicht, als sie sich verliebt.

Beschreibung:
Susanne Arndt ist ein Frau, die eine gewisse Ungebundenheit und Abenteuer in ihrem Leben haben möchte. Bislang nur mit eher belanglosen Betrügerein beschäftigt, die ihr den Broterwerb sichern, gerät sie in einen komplizierteren Fall. Hier ist ein mehr an Kombinationsgeist und Recherche gefragt. Durch die Ich - Form kann der Leser an den Gedankengängen von Susanne Arndt teilhaben. Er erfährt ihre Ängste, Hoffnungen und auch Glücksgefühle. Da sie zweimal geschieden ist, könnte man sie für eine Eigenbrötlerin handeln. Doch das stimmt nicht, sie sehnt sich nach wie vor nach einem Partner. Auch wenn sie sich nicht immer korrekt verhält, hat ihr aktueller Fall für sie immer Priorität. Zum Schluss zeigt sich, dass ihr starker Wille und Durchhaltevermögen zählen - wie im wirklichen Leben.
Der Schauplatz der Ermittlungen sind Berlin und Potsdam.

Ein spannender Krimi mit einer mutigen Heldin.

Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei Marion Wallroth für die Einsendung dieser Buchvorstellung!
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Bisher hat noch kein User seine Meinung zu »Vermisst - Wie ich zu meinem ersten Mordfall kam« bekanntgegeben. Wir würden uns freuen, wenn du den Anfang machst.
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz